• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Drückjagd

glueck

Bundesgrillminister
10+ Jahre im GSV
Eigentlich habe ich es ja nicht so mit Wildschweinen sondern ich stehe da mehr auf eine andere Rasse ;)
Aber angefixt durch den Beitrag vom Wald auf den Teller dachte ich mir, ja das könnte hier auch passen.

Im Revier meiner Frau gab es vor 2 Wochen eine Drückjagd.

Unter anderem lag ein Schwein so weit abseits das die Bergung nicht so einfach war.
Also musste ich mit Spezialgerät ran :)
DSC_0027.jpg

Die ganze Jagd hat dann eine Strecke von 6 Schweinen und 5 Rehen gebracht.
Über den Sinn oder Unsinn von Rehen, welche im Januar geschossen werden möchte ich hier nicht diskutieren. :(
DSC_0030.jpg

Das Schwein meiner Frau hatte 62 kg in der Decke, und brachte eine "Kiste" an Fleisch.
DSC_0045.jpg



Letzten Sonntag gab es das erste Gulasch mit passendem Wein dazu ;)
DSC_0076.jpg
 

Anhänge

  • DSC_0027.jpg
    DSC_0027.jpg
    188,2 KB · Aufrufe: 1.008
  • DSC_0030.jpg
    DSC_0030.jpg
    186,4 KB · Aufrufe: 994
  • DSC_0045.jpg
    DSC_0045.jpg
    128,1 KB · Aufrufe: 1.032
  • DSC_0076.jpg
    DSC_0076.jpg
    141 KB · Aufrufe: 1.054

smart39

Metzger
5+ Jahre im GSV
Erklärst Du einem interessierten Nichtjäger, was das problem mit Rehen im Januar ist? Warum haben die Rehe einen Pavianhintern?
Gruß
Martin
 

Andiman

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Ja leck mich fett!
Bringt das Ding nicht nur Spass, sondern auch Nutzen.
Ich durfte es ja schon in Echt begrabbeln und weiss, dass dir die Fahrt durch den Wald sicher keine Last war :-).

Was Rehe im Januar angeht: wenn sie ruhig kommen und korrekt angesprochen werden, spricht eigentlich nichts dagegen.
Und die linken drei sehen doch auch nach Kitzen aus.

Das eine hat einen Pavianhintern, weil es offensichtlich geringelt wurde.
Da wurde grozuegig der Darm abgeschaerft.
 
OP
OP
glueck

glueck

Bundesgrillminister
10+ Jahre im GSV
@smart39; zum Pavianhintern hat Andi ja bereits alles gesagt,
in Sachen Rehe im Januar ist es so, das wenn diese sich nicht zu 100% ansprechen (also erkennen) lassen, kann es sein das auch mal ein Tier geschossen wird welches evtl. bereits Nachwuchs trägt. Ich bin der Meinung das man sich zu dieser Jahreszeit eher auf das Schwarzwild konzentrieren sollte.
@Andiman; Die Last war erträglich :)
das wird eines der wenigen male sein wo ich gebeten werden mit dem ATV durch den Wald zu fahren
 

smart39

Metzger
5+ Jahre im GSV
...in Sachen Rehe im Januar ist es so, das wenn diese sich nicht zu 100% ansprechen (also erkennen) lassen, ...
Man würde also dem optischen Eindruck nach ein bereits trächtiges Tier nicht schießen? Ultraschall kann man ja wohl nicht machen? Oder geht es beim erkennen auch darum, andere hirschartige nicht aus Versehen zu erlegen?
Gruß
Martin (der auch irgendwann mal mit auf die Jagd möchte)
 

Peintinger

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
@smart39; zum Pavianhintern hat Andi ja bereits alles gesagt,
in Sachen Rehe im Januar ist es so, das wenn diese sich nicht zu 100% ansprechen (also erkennen) lassen, kann es sein das auch mal ein Tier geschossen wird welches evtl. bereits Nachwuchs trägt. Ich bin der Meinung das man sich zu dieser Jahreszeit eher auf das Schwarzwild konzentrieren sollte.
Und Du bist der Meinung, dass Schwarzwild um diese Jahreszeit nicht trächtig ist??? Es soll sogar Bachen geben, die um diese Jahreszeit schon gefrischt haben. Wenn Hunde im Einsatz sind, hat es sich dann evtl. schon mit den Frischlingen erledigt.
Entweder hält man irgendwann mal Ruhe im Revier oder geht das Risiko ein.

Gruß und lasst es schmecken.
 

Peintinger

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Man würde also dem optischen Eindruck nach ein bereits trächtiges Tier nicht schießen? Ultraschall kann man ja wohl nicht machen? Oder geht es beim erkennen auch darum, andere hirschartige nicht aus Versehen zu erlegen?
Gruß
Martin (der auch irgendwann mal mit auf die Jagd möchte)
Die Brunft (Paarungszeit) beim Rehwild ist in der Regel von Mitte Juli bis Mitte August, regional jedoch sehr unterschiedlich. Bei uns dauert die s.g. Blattzeit ca. 2 selten 3 Wochen
Nachdem die Eizelle befruchtet ist passiert bis Dezember nichts mehr. Es wächst bis dahin nichts im Körper der Ricke/Schmalreh.

Weibliches Rehwild (außer Kitze) haben um diese Jahreszeit mit hoher Wahrscheinlichkeit einen heranwachsenden Fötus innehaben. Wie man zu dem Abschuss steht, muss jeder selbst entscheiden.
 
OP
OP
glueck

glueck

Bundesgrillminister
10+ Jahre im GSV
Also das Schwarzwild um diese Jahreszeit Frischlinge hat oder trächtig sind , ist dann doch eher unwahrscheinlich.
Ich habe hier noch von keiner Drück/Treibjagd gehört, das Hunde Frischlinge gestellt haben.
Das Rehe trächtig sind ist sehr wahrscheinlich, deswegen bin ich der Meinung, Rehe in dieser Zeit in Ruhe zu lassen.

Allerdings bin ich kein Jäger sondern meine Frau, deswegen möchte ich hier aus Unwissenheit nichts falsches sagen .
Das mit den Rehen ist meine Meinung, viele Jäger sehen das bestimmt ganz anders.
 

germes

Veganer
10+ Jahre im GSV
Ich war im Januar auf zwei Drückjagden auf denen Bachen nicht freigegeben waren. Im Revier wurden schon die Frischlige gesehen. Ebenso hab ich Ende Dezember bei der Hilfe am Streckenplatz ein Bache aufgebrochen (nicht selbst gestreckt) die trächtig war.

Gruß Andreas
 

londoneye

Fleischzerleger
5+ Jahre im GSV
Ich war ebenfalls Anfang Januar auf einer Drückjagd in Thüringen und da waren Bachen ausdrücklich nicht freigegeben, da einige schon nachweislich gefrischt hatten. Schwarzwild hält sich nicht mehr an die Regeln, die in den Büchern von damals beschrieben sind.
 

Peintinger

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Also das Schwarzwild um diese Jahreszeit Frischlinge hat oder trächtig sind , ist dann doch eher unwahrscheinlich.
Ich habe hier noch von keiner Drück/Treibjagd gehört, das Hunde Frischlinge gestellt haben.
Das Rehe trächtig sind ist sehr wahrscheinlich, deswegen bin ich der Meinung, Rehe in dieser Zeit in Ruhe zu lassen.

Allerdings bin ich kein Jäger sondern meine Frau, deswegen möchte ich hier aus Unwissenheit nichts falsches sagen .
Das mit den Rehen ist meine Meinung, viele Jäger sehen das bestimmt ganz anders.

Die Rausche beim Schwarzwild liegt normalerweise im November/Dezember. Von da an 3 Monate + 3 Wochen + 3 Tage und nun rechne mal. Da es aber auch Bachen gibt, die früher rauschig sind, liegt der Schluss nahe, dass im Januar durchaus schon Frischlinge geboren werden.
Wenn Du noch nie gehört hast, dass Hunde einen Frischling gestellt haben, hast Du noch nicht viel jagdliches erlebt, bzw. hat man dir Halbwahrheiten aufgetischt.

Wir haben unsere Hunde schon mehr als einmal auch im Dezember wieder an den Strick getan, weil die Fährten darauf schließen ließen, dass kleine Frischlinge im Treiben sind.

Mag sein, dass das hier gerade recht harsch klingt, allerdings ärgert mich die BEKÄMPFUNG des Schwarzwildes maßlos. Für mich ist das ein Stück Wild, wie jedes andere auch. Das Reh besitzt halt den großen Vorteil, dass es in den Augen des ein oder anderen das "schönere" Tier ist und man die Schäden, die es verursachen KANN, nicht jeder sieht.
Was dem Forst das Reh ist, ist für mach einen "Feldjäger" die Sau. Der eine fürchtet um seinen Wald und der andere um die Schwarzwildschäden im Feld.

Es gilt einen gescheiten Mittelweg zu finden, wobei der Tierschutz Vorrang zu genießen hat.
Wem jetzt auffällt, dass er einen Überbestand hat, scheint gepennt zu haben.... Und ja ich weiß, dass es Reviere gibt in denen sich die Sauen in den Wintermonaten u.U. zurückziehen, dass dort dann ein Eingriff erfolgen muss, um die Schäden im Feld zu minimieren steht völlig außer Frage. Allerdings muss dies mit Feingefühl von statten gehen.

Wie gesagt, nichts für ungut, aber manche reden sich die Knallerei auf Schwarzwild schön und merken nicht, vor welchen Karren sie dabei gespannt werden.
 

boehmy

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
in Bayern ist ab dem 15.01 Schluss mit Rehwild. Zum Glück. :trapper:
Ich hätte schon ein ein dumpfes Gefühl wenn ich nicht zu 100% Sicher bin. Und das Ansprechen ist doch sehr schwer für einen unerfahrenen Jungjäger (in Ausbildung) :o
 

Wildschütz

Jehova-Schinkengriller
10+ Jahre im GSV
Also das Schwarzwild um diese Jahreszeit Frischlinge hat oder trächtig sind , ist dann doch eher unwahrscheinlich.
Ich habe hier noch von keiner Drück/Treibjagd gehört, das Hunde Frischlinge gestellt haben.
Das Rehe trächtig sind ist sehr wahrscheinlich, deswegen bin ich der Meinung, Rehe in dieser Zeit in Ruhe zu lassen.
Sauen frischen(also werfen) mittlerweile das ganze Jahr durch, zumindest dort wo das Futterangebot ausreichend gegeben ist
 

Wildschütz

Jehova-Schinkengriller
10+ Jahre im GSV
Wie gesagt, nichts für ungut, aber manche reden sich die Knallerei auf Schwarzwild schön und merken nicht, vor welchen Karren sie dabei gespannt werden.

das liegt immer im Auge des Betrachters, wenn Du einen Wildschaden von 8-15tsd € im Revier hast(was keine Seltenheit ist, es gibt mittlerweile
viele Reviere in D die nicht mehr verpachtet sind) sieht das anders aus als wenn Du nur ein paar hundert bis 2tsd € Schaden hast
 

Peintinger

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
das liegt immer im Auge des Betrachters, wenn Du einen Wildschaden von 8-15tsd € im Revier hast(was keine Seltenheit ist, es gibt mittlerweile
viele Reviere in D die nicht mehr verpachtet sind) sieht das anders aus als wenn Du nur ein paar hundert bis 2tsd € Schaden hast
Wer so bescheuert ist und heute noch ein schalenwildreiches Revier pachtet, ohne den Wildschaden zu deckeln, kann eh nicht mehr alle Latten am Zaun haben.
Bei 8-15tsd. Euro Wildschaden muss schon fast zwangsläufig ein viel zu hoher Wildbestand vorliegen. Alternativ die Maisschläge sind so riesig, dass eine Bejagung unmöglich ist und dann wären wir wieder beim Deckeln.
 

Der_ der_das_ Feuer_liebt

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
Hi,
das ist ja nichts anderes als bei der Angelei, da gibt es auch Schonzeiten.
Wenn ich aber hier im Hafen vor oder nach der Schonzeit Zander sehe die noch das Gelege bewachen
verzichte ich auf die Angelei auf Raubfisch, Schonzeit hin oder her.
Ich denke mal das ein verantwortungsbewusster Jäger genau so handelt.
Wenn vermutet wird das es Frischlinge gibt schieße ich eben keine Wildschweine, dann begnüge ich
mich eben mit Hasen oder Reh.
Es muss nicht immer alles gesetzlich geregelt werden, oft hilft schon ein wenig nachdenken und entsprechend
handeln.
Aber bei den Jägern gibt es genau wie bei den Angler eben solche und solche.
Gruß Udo
 

Bär

Master in applied Whiskylogie & Diätassistent
10+ Jahre im GSV
...Die Rausche beim Schwarzwild liegt normalerweise im November/Dezember. Von da an 3 Monate + 3 Wochen + 3 Tage und nun rechne mal...

Jäger bin ich keiner und meist recht froh, dass ich Wild nur mit der Kamera 'schieße'. Ich glaube aber, dass ich rechnen kann, und das mache ich jetzt mal:

Da Du die Rausche mit November/Dezember angbist, lege ich meiner Rechnung einfach mal die Mitte des Novembers zugrunde. Von da an drei Monate bin ich bei Mitte Februar, da nochmals drei Wochen und drei Tage drauf gerehnet komme ich auf Anfang März.

Wenn nun aber im Januar - was ich gar nicht bezweifle - Frischlinge rumspringen, liegt eine ziemliche Abweichung vom 'Normal' vor, oder irre ich mich?

Cheers
Gerhard

PS: Und auch wenn ich die Wortwahl oder die Art wie geschrieben wird, tatsächlich recht harsch finde, so kann ich der Argumentation dennoch folgen. ;)
 

GordonGekko

Hobbygriller
Problem ist, in vielen Revieren/Gegenden hält die Wildsau sich leider nicht mehr an das ehemals geschriebene Wort, vielleicht auch weil sie eh sehr wenig liest. Die vermehrt sich einfach früher, später, öfter, und daher sind Frischlinge weder im Januar, noch im März eine Seltenheit
 

zaubervati

Microgriller & Bratwurstphilosoph
5+ Jahre im GSV
Also @glueck hat ja ausdrücklich geschrieben, dass er zur Problematik der Drückjagd nicht Stellung nehmen will.
Meine Meinung: Es gibt Schuss- und Schonzeiten, die ja behördlich geregelt sind und Jagdgesetze die Bejagungsarten erlauben oder verbieten.
Diskussionen über "Jagdethik" oder Abschuss-Bewirtschaftung verursachen nur weitere Verunsicherungen bei Nichtjägern oder sind Wasser auf die Mühlen von erklärten Jagdgegnern. Die Themenstellungen sind schon über 100 Jahre alt und haben bis dato zu keinem sinnvollen Ergebnis geführt.
Diese Palaver sind in diesem Forum genauso entbehrlich wie flammende Statements gegen Convenience , Tiefkühlprodukte , Geschmacksverstärker und für alkoholfreies Bier. ;)

Mir gefällt das Bild vom Gulasch samt Schwarz-Riesling außerordentlich gut. :thumb1:
Das "Berge-Gerät" ist schon große Klasse, aber ich darf von der GöGa aus nimmer auf solche Gefährte aufsteigen,
weil ich schon ein ungelenker alter Trottel bin.
 

Der_ der_das_ Feuer_liebt

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
Also @glueck
Das "Berge-Gerät" ist schon große Klasse, aber ich darf von der GöGa aus nimmer auf solche Gefährte aufsteigen,
weil ich schon ein ungelenker alter Trottel bin.

Hi,
kenne ich zu gut, 3 Stunden nach dem ich mein Quad neu hatte lag ich im Krankenhaus, danach durfte der alte Mann zum Boot wechseln :D
Da hat Frauchen auch Angst wenn ich alleine unterwegs bin, aber die Angst hält sich in Grenzen.
Gruß Udo
 
Oben Unten