• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Dutch oven im Weber gasgrill oder auf´m Wokbrenner

Riker

Vegetarier
10+ Jahre im GSV
Hallo GSV-Gemeinde,

auch auf die Gefahr hin, daß ich mich mit meiner Frage hier unbeliebt mache,
stelle ich sie einfach mal:

Göga und ich liebäugeln mit nem großen Dutch Oven.

Suppen würden wir gerne auf der Kombination Wokbrenner X72 machen,
Gratins und Schichtfleisch im Weber Genesis.

Holzkohle / Briketts muß nich sein (sorry).

Wären diese Kombinationen machbar, hat hier jemand ggf. Erfahrungswerte ?

Danke.
Gruß
RIKER
 

Axolis

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Dann kauft Euch doch lieber einen gusseisernen Topf von Le Creuset oder einem anderen Hersteller. Den könnt ihr dann auch bedenkenlos in der Küche verwenden.

VG
Axolis
 

silex

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Hmm, wo die Wärme herkommt,
ist dem DO egal; Holzkohle, brennendes Holz, Ascheglut, BO, Gasbrenner etc..

Er verteilt halt Wärme sehr gut und gibt sie gleichmäßig ab.

Wenn die Wärmeverteilung um den Dopf gewährleistet ist,
macht es Dopf keine Probleme.

Aber:
Das Schöne am Dopf ist halt auch, das man Ober- und Unterhitze,
und damit die Hitze im Dopf und die Hitzeverteilung im Dopf
unterschiedlich Einstellen kann.

Gruß
Peter
 
Zuletzt bearbeitet:

Däne

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Suppen würden wir gerne auf der Kombination Wokbrenner X72 machen,

Gratins und Schichtfleisch im Weber Genesis.

Holzkohle / Briketts muß nich sein (sorry).

Generell musst du dir klar sein, dass ein DO dafür geschaffen ist, mit Holzkohle oder Briketts zu arbeiten. Der Clou am DO liegt darin, dass das wie ein kleiner Backofen funktioniert, bei dem du sowohl Ober- als auch Unterhitze hast.

Wenn du den DO nun auf eine Wokbrenner oder in einen Gasgrill stellst, dann hast du nur Unterhitze. Das wird bei einer Suppe kein Problem sein, bei einem Gratin wirst du aber mit dem Problem kämpfen, dass der Boden ev. bereits verbrannt ist, bevor der Käse oben zu schmelzen beginnt.

Im Gasi kannst du natürlich auch überbacken, weil der Deckel vom Grill Hitze reflektiert - da würde ich aber das Gratin in ein Gefäß ohne Deckel stellen. Und das würde ich auch nicht mit einem DO machen, sondern mit einer ofenfesten Form, weil der Gußdeckel die Reflektionshitze möglicherweise zu sehr abschirmen wird.

Ich stelle mir daher die Frage: Warum wollt ihr einen DO, wenn ihr ihn nicht als DO verwenden wollt ... Mit einem normalen Topf und einer Ofenform seid ihr da besser bedient.
 

Frank Drebin

Veganer
Im Prinzip geht das. Ich habe einen 12" DO und nutze ihn manchmal im Backofen als Bräter, weil ich keinen anderen habe der so gut die Wärme leitet und genügend Volumen besitzt.
Ich habe ihn auch schonmal auf einem Gasherd betrieben (weil Sturm aufgezogen ist und es keine andere Alternative gab als drinnen weiter zu machen).

Aber: Das Schöne an dem Gerät ist doch das Betreiben mit Holzkohlenbrikkets. Eben auch die Möglichkeit mal ohne Strom kochen zu können...und dass man ihn überall hin mitnehmen kann (zB auf eine Rucksacktour in die Berge :) )
 
Oben Unten