• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums mit vielen anderen Unterforen!!!

Ein Kugelgrill soll es werden, Kohle oder Gas?

BBQFee

Militanter Veganer
10+ Jahre im GSV
Titel:
Ein Kugelgrill soll es werden, Kohle ( Weber?) oder Gas (ODC Ascona?)
WO wird gegrillt?:
Garten, Terrasse, Eigenheim, ländlich, "tolerante" Nachbarn
WO steht der Grill?:
steht der Grill im Freien
MIT WELCHEN Brennmittel soll gegrillt werden?:
Kohle, Gas
WIE OFT wird gegrillt?:
1x die Woche
WIE soll gegrillt werden?:
[90 ] % direkt -> Anteil in Prozent
[10 ] % indirekt -> Anteil in Prozent
[ 0 ] % low 'n slow -> Anteil in Prozent
[0 ] % schnell -> Anteil in Prozent (die Familie hat Hunger und reißt mir den Kopf ab, wenn es länger als 10 min dauert)​
WAS soll gegrillt werden?:
[ 90 ] % Fleisch -> Anteil in Prozent
[7 ] % Fisch -> Anteil in Prozent
[3 ] % Gemüse -> Anteil in Prozent
[ 0 ] % sonstiges -> Anteil in Prozent​
UNBEDINGT erforderliche Features:
Rost: Guss
WIEVIELE Personen sollen begrillt werden?:
1-5
Wie hoch ist dein BUDGET?:
700€
WAS gefällt dir? WAS suchst Du?:
Kugel
WELCHE Grills habe ich mir schon angeschaut? Was gefällt mir daran? Was nicht?:
Hallo,
Wir haben uns gerade von unserem großen Broilking Gasgrill getrennt. Aus Platzgründen, der Grill kann am jetzigem Platz nicht stehen bleiben. Muss immer etwas transportabel bleiben.
Der neue Grill sollte daher auch leichter zum schieben sein, auch die zwei Stufen zur Terasse rauf und runter.
Daher hätten wir gerne einen 57er Kugelgrill. Heute haben wir uns einige Kugeln angeschaut. Napoleon, Weber, ODC Kohle. Tendenz ging erst zur Weber Kugel. Jetzt haben wir uns auch den ODC Ascona 570 gesehen.
Der doch höhere Preis wäre noch ok. Aber wir haben Bedenken, dass das Ergebnis beim direkten grillen, nicht so ist wie bei unserem alten Grill oder bei der Weberkugel?
Diese Trichtergeschichte, taugt das was? Wir möchte auch ein gutes Steak drauf grillen....
Grillen mit Gas ist schon bequem, wir sind jetzt ein bischen verwöhnt.
Kennt jemand den ODC Ascona und kann davon was berichten, grad beim direkten Grillen? Indirekt habe ich keine Bedenken.​
DIES müsst ihr noch wissen!:
 
Die Frage ob Gas oder Kohle muß jeder für sich beantworten. Auf beiden Geräten sind sehr gute Ergebnisse erreichbar.Ich bin bekennender Kohlefan und habe den Weber Performer, der läuft wie eine eins und ist praktisch Baugleich zu den anderen Weberkugeln mit 57 cm. Der Ascona verrichtet mit sicherheit seine Arbeit, es gibt hier viele die ihn nutzen und vom Trichter schwärmen. Ich denke, du kannst bei beiden Geräten nichts falsch machen, wie immer entscheidet der Persönliche Geschmack .
 
Ascona großflächig "direkt" mit Grillstreifen geht per Plancha oder Gussrrost oder kleinflächig per Vulkan. Gibt grad nen Amazon Deal für 450€ oder so. Dein direkt Anteil spricht dagegen, aber das Teil ist echt super universell. Pizza, indirekt, direkt, ... Bin zufrieden mit meinem.

Ne Weber Kugel tragen ist natürlich was anderes als nen Ascona. Wenn zwei Stufen tragen drin sind ist der Ascona noch im Rennen.

Räuchern ist etwas komplizierter als in Kohle Kugeln, das Forum hat aber Lösungen dafür. Musst Du wissen wie Du dazu stehst.
 
Hallo,

inzwischen sind wir uns so gut wie sicher: Wir bleiben bei Gas! Also her mit den Gaskugeln.;)

@Wittgensteiner Das habe ich grad in den letzten Stunden gemacht. Der macht einen guten Eindruck.

Allerdings würde ich, wie auch beim ODC Ascona, den beiligenden Rost duch einen Gussrost ersetzen.
Der KoHGa macht für mich den Eindruck, er ist im direkten Bereich stärker, der ODC Ascona im indirekten?
http://www.grillsportverein.de/forum/members/wittgensteiner.67128/
@Asconaut Hast du noch deinen Ascona oder hast du zum KohGa gewechselt?


http://www.grillsportverein.de/forum/members/wittgensteiner.67128/
 
Hab noch den Ascona. Ginge der kaputt müsste ich mal mit mir ins Gericht gehen welcher von beiden denn der neue wäre. Grund zum vorzeitigen Wechseln gibts nicht außer Neugier und ggf Platzersparnis.
 
Wenn der Grill wirklich in 10 Minuten ready sein muss geht nichts an Gas vorbei.

Aber auch da geht das nur mit dem normalen Rost, ein vollflächiges Gussrost braucht 15-20 Min. bis es soweit ist.
 
Stimmt, da ist was dran!

Wollte mir damals einen Q320 kaufen, hab dann aber den Ascona genommen weil da die Brenner geschützter liegen. Ist bei den Qs aber auch ok und für direkt sind die Dinget echt super und die Fläche passt beim 320 auch.
 
Zurück
Oben Unten