• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Ein paar Fragen eines blutigen Anfängers

Rotti1975

Militanter Veganer
hallo

ich habe heute einen gebrauchten Weber One Touch Premium 47 gekauft.
Fürn Anfang reichts. Sind immer nur 2 Leute selten mal 4. Mehr wirds nie :)
Leider ist der Grill nicht mehr in der besten Verfassung, aber es reicht fürs Grillen ;)

-was mich wundert ist, dass im Deckel kein Thermometer angebracht ist. Gabs den Premium mal ohne Thermometer? Könnte man es nachrüsten bzw. gibts alternativen? Braucht man als Grillanfänger unbedingt ein Thermometer?

- der Trichter, der an den Beinen befestigt wo der Auffangbehälter dran hängt ist leicht zu lösen. Am besten die 3 Klemmen nach aussen biegen oder? Ist es normal dass es nicht ganz so fest daran hängt?

- ne Frage zum Grillen (direkt). Wieviel Briketts (hab die heute von Aldi geholt) sollte man am besten behmen wenn man für 2 Leute 4-5 Würste und 2-3
Steaks grillt. Reichen ca. 30? Also dass der Boden mit einer Schicht belegt ist?

- was ich noch ganz wichtig fand und nicht gewusst habe wie ich es handhaben soll. Müssen die vier Löcher oben wenn der Deckel drauf ist offen oder zu sein? Habs mal so mal so gemacht.

danke und entschuldigung für die doofen Fragen. War heute mein erstes mal Grillen und naja hab die Temperatur nicht ganz so erreicht wie es sein sollte ;)
 

Siegerlandgriller

DO-Schnitzer & Opel-Angriller
10+ Jahre im GSV
Thermometer nachrüsten ist kein Problem
Wieviel Brekkies? Les dich mal in Temperaturzonen ein
Lös dich vom direkten Grillen
Du hast jetzt andere Möglichkeiten:prost:
Luftschlitze auf - Mehr Luft - Mehr Hitze
Les dich durchs Forum
Dann Klappts;)
 

Jackxn

Schützenkönig 2.0 & Fideuàman
10+ Jahre im GSV
Hi!

Erstmal Willkommen hier im Forum! Und gratuliere zum Grill!

Das mit dem Deckelthermometer ist nicht weiter schlimm, bei uns in Österreich gibts derzeit bei Tchibo ein Fleischthermometer mit Garraumanzeige, hab ich heute getestet und funktioniert eigentlich ganz gut! Weiss aber nicht obs das bei dir auch gibt.

Wegen dem Trichter kann ich dir net helfen, wenns funktioniert dann lass es wie es ist :-)

Das mit der Brikettmenge ist unterschiedlich je nachdem welche du kaufst und wie gut die brennen, wenn du direkt grillst dann einfach unter dem Grillgut anschütten bis der Kohlerost gut bedeckt ist (1-2 Briketts hoch), das ist Gefühlssache und hängt auch vom Grill ab.

Die Löcher im Deckel und unten sind für die Belüftung und eigentlich nur wirklich wichtig wenn du eine bestimmte Garraumtemperatur brauchst, für normale Kotelett und Würstchen nicht so bedeutsam.

Ausserdem würde ich an deiner Stelle wenn du gerade mit dem Grillen anfängst eher den Deckel offenlassen und direkt über den Kohlen grillen weil dann hast du alles im Blcik und kannst reagieren bevor das Fleisch verkohlt.

Für das erste Mal kann man sagen: Wenn du die Hand ca 5 Sekunden knapp über dem Rost halten kannst dann passt das ca. für den Anfang, da verkohlt noch nichts und wird trotzdem in annehmbarer Zeit fertig!

Wenn du das Ganze mal im Gefühl hast dann kannst du mit Deckel und indirekt loslegen.

Kleiner Tipp: Anzündkamin! Eine bessere Erfindung gibts nicht (von Griller selber mal abgesehen.....)
 

Jackxn

Schützenkönig 2.0 & Fideuàman
10+ Jahre im GSV
und an den ersten 2 Antworten siehst du bereits dass hier sowieso nie 2 leute der gleichen Meinung sind! :-)
 

poisonpit

Hobbygriller
10+ Jahre im GSV
Könnte man es nachrüsten bzw. gibts alternativen? Braucht man als Grillanfänger unbedingt ein Thermometer?

Gibt´s zum nachrüsten, wenn keine extra Halterung im Deckel vorhanden ist einfach in die Lüftungsöffnungen hängen.

- ne Frage zum Grillen (direkt). Wieviel Briketts (hab die heute von Aldi geholt) sollte man am besten behmen wenn man für 2 Leute 4-5 Würste und 2-3
Steaks grillt. Reichen ca. 30? Also dass der Boden mit einer Schicht belegt ist?

So sieht´s aus, das langt eigentlich bei weitem. Ach so, was für Steaks?

- was ich noch ganz wichtig fand und nicht gewusst habe wie ich es handhaben soll. Müssen die vier Löcher oben wenn der Deckel drauf ist offen oder zu sein?

Zum Steigern der Temperatur im Grill müssen die wegen der Luftzirkulation (Öffnungen unten und oben, damit Luft an die Briketts / Kohle kommt) offen sein.
 
OP
OP
R

Rotti1975

Militanter Veganer
dank euch

ich denke das wird von mal zu mal. In der Praxis lernt man am besten dazu.

Naja wenigstens war es heute das 1. mal :)
und das mit 37 :cook:

*schäm*

nun bin ich schlauer :)

PS:

gibt es gute Steck-Thermometer (ausser Weber) die ihr empfehlen könnt?
 

Kloppo

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
gibt es gute Steck-Thermometer (ausser Weber) die ihr empfehlen könnt?

Jedes normale Bratenthermometer für 5,99 ausm Kaufhaus zeigt Dir - in die oberen Lüftungsschlitze gehängt - die Temperatur in der Kugel an.

Wenns später an anspruchsvollere Aufgaben wie PP oder Brisket geht, reicht es völlig, sich dann erst die nötigen, teureren und vor allem digitalen Thermos anzuschaffen.

Bis dahin wird dir ein einfaches Bratenthermometer für kleines Geld beste Dienste bei Fleisch, Würstchen, Ribs, Burgern etc. leisten.
Da kann man natürlich viel Geld bei Weber lassen...
Muss man aber nicht :p
 

Dingens

Bundesgrillminister
10+ Jahre im GSV
Hi!


Ausserdem würde ich an deiner Stelle wenn du gerade mit dem Grillen anfängst eher den Deckel offenlassen und direkt über den Kohlen grillen weil dann hast du alles im Blcik und kannst reagieren bevor das Fleisch verkohlt.

Da würde ich eher dazu raten, den Deckel zuzumachen. Erstens merkt man auch schon einen Unterschied bei "Würstchen und Nackensteaks" und zweitens gilt ja:
Für das erste Mal kann man sagen: Wenn du die Hand ca 5 Sekunden knapp über dem Rost halten kannst dann passt das ca. für den Anfang, da verkohlt noch nichts und wird trotzdem in annehmbarer Zeit fertig!


Und mit Deckel sogar noch schön saftig! Mut zum Deckel!
Grüße
Der Dingens
 

Canadus

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV

Kann ich als - noch blutender Anfänger - nur so unterschreiben. Mut zur Haube und Mut zum indirekten Grillen. Habe auch ganz stolz meine Kugel erstmal nur direkt verwendet und immer gute Ergebnisse bekommen. Wenn man sich aber zwingt indirekt zu grillen, öffnet sich ein Tor in eine BBQ-Welt, die einem unvorstellbare Möglichkeiten und Genüsse bietet...! :worthy:

Grüße,

Dennis
 

Olly007

Schlachthofbesitzer
5+ Jahre im GSV
Ein Thermometer benötigst du meines Erachtens nicht für das direkte Grillen, höchstens eher für ein dickes Steak oder Longjobs wie Pulled Pork, Ribs usw. - dann jedoch als Einstech-Thermometer mit Kern- u. Gartemperatur-Anzeige.

Den Ring vom Aschebehälter würde ich an deiner Stelle abnehmen und wie du schon vermutet hast, die 3 Haken nach aussen biegen und erneut einschnappen lassen. Das darf nicht wackeln!

Den ganzen Kohlerost würde ich nicht belegen, beim 47er höchstens 2/3, damit du noch eine indirekte Zone behälst.
2-3 Steaks u. 4-5 Würstchen ist nicht viel, ein halber Weber-Anzündkamin sollte es aber schon sein, damit du auf Temperatur kommst. Wegen mir auch ein AZK einer anderen Firma, ich erwähnte es der Größe wegen.

Wie schon erwähnt, untere und obere Lüftung immer komplett öffnen wenn direkt gegrillt wird. Bist du fertig mit deiner Grillaktion, wird alles geschlossen, damit die Kohlen keinen Sauerstoff mehr bekommen und langsam erlischen.
Bei BBQ-Temperaturen von 105 - 115 oder mal höchstens 150 Grad, die Lüftungen bleistiftbreit öffnen und mal ein bisschen herum testen, jeder Grill ist anders.

Schau dir auf blackforestbbq.tv mal an, was der Texaner mit seinem bescheidenen 47er Weber alles so macht.

Viel Spaß! Und immer schön den Deckel geschlossen halten!
 
Zuletzt bearbeitet:

Canadus

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Bei BBQ-Temperaturen von 105 - 115 oder mal höchstens 150 Grad, die Lüftungen bleistiftbreit öffnen und mal ein bisschen herum testen, jeder Grill ist anders.

Ich hatte hier irgendwo als Tipp gelesen, sich mit Edding Markierungen den Schieber zu pinseln, um die Klappenstellung besser einschätzen zu können. Kann ich nur empfehlen. Ich habe mir entsprechende Markierungen für "Bleistiftbreit", 1/3, 1/2, 3/4 und "Volle Kanne offen" aufgemalt. So - bilde ich mir mittlerweile jedenfalls ein - kann ich die Temperatur deutlich besser über verschiedene Klappenstellungen in Deckel und am Boden der Kugel regeln!

Grüße,

Dennis
 
Oben Unten