• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Einbrennen Le rond

Dörrentaler

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Hallo alle zusammen,

nachdem ich seit fast einer Woche stolzer Besitzer eines Le rond mit dem kleinen Ausbausatz unten und dem Gewölbe bin, und die ganze Woche über mit den Hufen scharrte, möchte ich ihn nun morgen einbrennen.
Aus diesem Grunde habe ich alle Beträge unter dem Stichwort "Ramster einbrennen" gelesen. Allerdings bin ich nun total verwirrt. Bei den einen war überhaupt kein Schamottestein im Ofen und bei den anderen alle ( sowohl die oberen als auch die unteren plus Gewölbe). Was ist denn nun richtig und wie soll ich mich verhalten, damit mein Spielerchen keinen Schaden nimmt.
Ich werde die im oberen Fach Schamottesteine einlegen. Diese schiebe ich zu Beginn des Einbrennens an die Türe und dann im Laufe der Procedure nach hinten. Die ganze Zeit über werden beide Türen nur angelehnt; allerdings sollen keine Flammen aus diesen schlagen.
An Holz werde ich immer nur kleinere Scheiterhäufchen ( so jeweils ca 1 Kg) verwenden. Ist dies so richtig?
 
Zuletzt bearbeitet:
OP
OP
Dörrentaler

Dörrentaler

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Hallo Cruiser,
vielen Dank für deine schnelle und vor allem fachmännische Antwort.
Im Prinzip so wie ich es vorhatte. Nur eines: muss das Thermometer beim Einbrennen ausgebaut sein?

Gruß
Dörrentaler
 
Zuletzt bearbeitet:
OP
OP
Dörrentaler

Dörrentaler

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
OK und nochmals Danke für deine prompte Hilfe
:tisch:

Dörrentaler
 
OP
OP
Dörrentaler

Dörrentaler

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Hallo zusammen,

habe gestern nachmittag meinen le rond endlich eingebrannt. Hier an seinem vorläufigen Aufstellplatz; er wird später eingemauert.

Einbrennen 1. Bild.jpg


Dabei habe ich mich an die gute Anleitung von Cruiser gehalten.

Zum Einbrennen habe ich mir etwas Kleinholz gerichtet. Auf dem Bild könnte ihr etwa die Hälfte sehen.

Einbrennen 2. Bild.jpg


Schamottesteine oben ganz nach vorne geschoben und ...
Einbrennen 3. Bild.jpg


... mit einem kleinen Feuerchen gestartet.

Einbrennen 4.Bild.jpg


Einbrennen 5.Bild.jpg


Nach 15 Minuten die 100°-Grenze geknackt

Einbrennen 7.Bild.jpg


Einbrennen 6.Bild.jpg


Nach ca. 25 Minuten habe ich die 140 - Grenze erreicht und ca. 50 Minuten gehalten. Im Anschluss das Feuer nach vorne an die Tür gezogen.
Dieses dort ca. 60 Minuten bei 150° gehalten. Dabei habe ich ständig den Ofen von allen Seiten (vorne, hinten, links, rechts, oben und unten) im Auge
behalten mund habe das kleine Feuer am brennen gehalten.

Einbrennen 8.Bild.jpg


Bei der ständigen Kontrolle Lackierung des Ofens musste ich feststellen, dass es zwar etwas nach Farbe roch, aber es nur sporadisch zu "Farbveränderungen"
kam ( an einzelnen Stellen wurde die matte Farbe etwas heller).

Nach ca. 3 Stunden habe ich dann die Temperatur auf 250° Grad bis 300° gesteigert. In der Zwischenzeit hatte ich dann keine Zeit mehr Bilder zu machen.

Trotzdem hat meine GöGa mich und sich mit Flüssignahrung versorgt.

Einbrennen 9.Bild.jpg


Im Anschluss an diese Procedure habe ich dann meine erste Pizza geramster, um die in den Schamottesteinen gespeicherte Wärme zu nutzen.

Dabei habe ich auf einen einfachen Teig, den ich bei einem großen deutschen Discounter käuflich erworben hatte (man möge mir dieses verzeihen), zurückgegriffen.
Diese Pizza habe ich dann bei ca. 230° eingeschossen.

Einbrennen 10.Bild.jpg


Nach ein paar Minuten habe ich diese dann aus dem Ofen geholt. Und was sage, ich, obwohl der Boden etwas verbrannt war, hat diese sowohl mir, meiner GöGa
und GöTo sehr gut geschmeckt.

Einbrennen 11.Bild.jpg


Einbrennen 12.Bild.jpg


Als ich dann heute morgen den Ofen sauber machte und dabei mit einem feuchten Tuch abwischte, musste ich leider feststellen, dass an zwei Stellen (sowohl
oben in der Nähe des Kamins und als auch links, hinten ganz hinten) der Lack in der Größe eine 1 € Stückes abgeplatzt ist. (Die Fusseln stammen vom verwendeten
Wischlappen.)

Einbrennen 13.Bild.jpg


Einbrennen 14.Bild.jpg


Einbrennen 15.Bild.jpg


Wer von euch kann mir sagen, ob der Ofnen nun richtig eingebrannt ist, was
ich falsch gemacht habe und wie ich am besten dieses zwei Stellen wieder
korrigieren kann.


Gerne könnte ihr mir eine PN schicken.

:cry::cry::cry::cry::cry::cry:
 

Anhänge

  • Einbrennen 1. Bild.jpg
    Einbrennen 1. Bild.jpg
    102,3 KB · Aufrufe: 3.230
  • Einbrennen 2. Bild.jpg
    Einbrennen 2. Bild.jpg
    120,3 KB · Aufrufe: 3.228
  • Einbrennen 3. Bild.jpg
    Einbrennen 3. Bild.jpg
    47,3 KB · Aufrufe: 3.254
  • Einbrennen 4.Bild.jpg
    Einbrennen 4.Bild.jpg
    59 KB · Aufrufe: 3.227
  • Einbrennen 5.Bild.jpg
    Einbrennen 5.Bild.jpg
    58,3 KB · Aufrufe: 3.190
  • Einbrennen 6.Bild.jpg
    Einbrennen 6.Bild.jpg
    32,1 KB · Aufrufe: 3.187
  • Einbrennen 7.Bild.jpg
    Einbrennen 7.Bild.jpg
    38,9 KB · Aufrufe: 3.185
  • Einbrennen 8.Bild.jpg
    Einbrennen 8.Bild.jpg
    18,2 KB · Aufrufe: 3.188
  • Einbrennen 9.Bild.jpg
    Einbrennen 9.Bild.jpg
    69,3 KB · Aufrufe: 3.250
  • Einbrennen 10.Bild.jpg
    Einbrennen 10.Bild.jpg
    66,2 KB · Aufrufe: 3.206
  • Einbrennen 11.Bild.jpg
    Einbrennen 11.Bild.jpg
    98,6 KB · Aufrufe: 3.197
  • Einbrennen 12.Bild.jpg
    Einbrennen 12.Bild.jpg
    68,9 KB · Aufrufe: 3.209
  • Einbrennen 13.Bild.jpg
    Einbrennen 13.Bild.jpg
    62,9 KB · Aufrufe: 3.209
  • Einbrennen 14.Bild.jpg
    Einbrennen 14.Bild.jpg
    51,2 KB · Aufrufe: 3.181
  • Einbrennen 15.Bild.jpg
    Einbrennen 15.Bild.jpg
    49,1 KB · Aufrufe: 3.172
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten