• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums mit vielen anderen Unterforen!!!

Einbrennen/Reinigen Genesis

lumber

Militanter Veganer
Hi,

in den nächsten Tagen kommt unser erster "richtiger" Gasgrill: Genesis E330 GBS.

Könnt Ihr mir bitte sagen wie ich den (Gußeisen) richtig einbrenne? Ist der Rost schon geölt wenn er ankommt? Habe gelesen bei einigen ist das so ab Werk.
Zum Reinigen des Rost habe ich gesehen, daß es reicht den Grill nach dem Grillen Hochzufahren und dann zu bürsten. Da tut es wohl jeder Messingbürste (keine Drahtbürste), richtig? Muß nicht die von Weber sein. Oder hat die irgendwelche gravierenden Vorteile?
Fahrt Ihr den Grill auch vor dem Grillen zum Reinigen nochmal voll hoch? Wenn ja, dann mit eingeöltem Rost?

Das wären erstmal meine Anfängerfragen damit ich loslegen kann ;-)
Vielen Dank für Eure Hilfe und bis demnächst?
 
Nach dem Aufbau des Grills habe ich den mal für 30 Minuten auf Maximaltemperatur laufen lassen, um Produktionsrückstände zu eliminieren. Dann beim Abkühlen den Rost eingeölt.


Reinigung mache ich so:
Grill anschalten, wenn er richtig warm ist nochmal mit der Bürste drüber und den Rost leicht einölen (Rapsöl auf Küchenkrepp, mit der Grillzange als hitzeunempfindliche Armverlängerung festgehalten).

Nach dem Grillen bis auf Maximaltemperatur hochheizen und für 10-15 Minuten so laufen lassen, damit die Rückstände verbrennen. Anschließend Brenner abschalten und den Rost abbürsten, dann wieder leicht ölen.

Fertig!
 
Reinige den Rost doch erst richtig beim nächsten Grillen. Da musst Du ja sowieso hochheizen.

Gruß Dingo
 
Hm.
30 Minuten Vollgas hab ich auch gemacht.
Aber abkühlen lassen? Warum? Gleich losgrillen :D.

Danach den Schmodder drauf lassen. Abkühlen. Einpacken und fertig.
Beim nächsten Grillen schön vorheizen; freibrennen und sauber schrubben. Dann grillen. Abkühlen lassen und Schmodder drauflassen; etc...
Der Schmodder schützt den Grillrost und spart das Ölen.

Ich hab ne Weberbürste. Es geht sicherlich eine andere auch, aber da bin ich mir sicher, dass das zusammen passt und ich nichts kaputt mache.
 
Zurück
Oben Unten