• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums mit vielen anderen Unterforen!!!

Einfaches AZK-Steak

dirty_sanchez

Bundesgrillminister
15+ Jahre im GSV
Hallo,
ich hatte mich heute zum ersten mal an einem AZK Steak versucht. Da der Anzündkamin in der Kugel stand, stelle ich den Beitrag hier ein. Das Ausgangsmaterial waren zwei 300 Gramm-Burschen welche ich heute aus einem ganzen Roastbeef gesäbelt habe.
Ich kaufte schon öfter Blockhouse aus dem Großhandel und habe dabei nur gute Erfahrungen gemacht.

Im Grunde bin ich zufrieden, werde aber das nächste mal den Anzündkamin richtig "vollladen". Ich glaube noch ein wenig mehr Hitze wäre nötig gewesen um eine bessere Kruste gegenüber meiner üblichen Zubereitung zu bekommen.

20180415_115125.jpg


danach gings zum Garziehen noch in den Gassmoker....

20180415_115602.jpg


Als Beilage gabs Bratkartoffeln, gebratene Pulze und einen Salat.

20180415_123018.jpg


Ich hoffe euch gefällts so gut wie es uns geschmeckt hat.

P.S. Juniors Stelzenhaus ist endlich fertig......
20180415_100101.jpg
 

Anhänge

  • 20180415_115125.jpg
    20180415_115125.jpg
    606,4 KB · Aufrufe: 1.843
  • 20180415_115602.jpg
    20180415_115602.jpg
    357,1 KB · Aufrufe: 1.745
  • 20180415_123018.jpg
    20180415_123018.jpg
    577,2 KB · Aufrufe: 1.743
  • 20180415_100101.jpg
    20180415_100101.jpg
    1,1 MB · Aufrufe: 1.725
Im Grunde bin ich zufrieden, werde aber das nächste mal den Anzündkamin richtig "vollladen". Ich glaube noch ein wenig mehr Hitze wäre nötig gewesen um eine bessere Kruste gegenüber meiner üblichen Zubereitung zu bekommen.
Sieht doch gut aus. Bevor Du das nächste Mal den Kamin vollknallst, probier mal, wie es ist, wenn Du noch einen Moment länger vorglühst. Die oberen Kohlen sind noch nicht in Betrieb, die schirmen die Hitze eher ab, als dass sie dazu beitragen.
 
jo ganz durchglühen lassen und dann kannste eigentlich wie bei nem OHG das Steack drunterlegen :D
 
Sieht doch gut aus. Bevor Du das nächste Mal den Kamin vollknallst, probier mal, wie es ist, wenn Du noch einen Moment länger vorglühst. Die oberen Kohlen sind noch nicht in Betrieb, die schirmen die Hitze eher ab, als dass sie dazu beitragen.


Mhhhh.....hört sich mal verdammt vernünftig an. Wenn ich mir das Bild nochmal betrachte hast du bestimmt recht.
Danke für den Tipp.
 
Gerne doch. Berichte doch dann mal, wie der Zweitversuch war.
 
das Steak passt..:thumb2:


das sieht ja mal richtig cool aus..:wiegeil:
da ist die Freude groß beim Sprößling..:clap2:
Alles Eigenbau?
Könnte nicht noch an eine Seite ein kleine Rutsche?
Die gibt es in verschiedenen Größen.

War eigentlich ein unbehandelter Bausatz aber 1/3 war auf falscher Länge und der Plan war fürn A.......

Also irgendwie doch Eigenbau
 
Klasse Idee, welchen Durchmesser hat dein Grillrost? Möchte meine Steaks auch zukünftig auf dem Anzündkamin grillen. Habe jedoch nur nen 57er Rost. Und befürchte dass der Rost evtl zu groß für den Anzündkamin ist und bei Unachtsamkeiten runterfallen könnte.
 
@Alsiflo wenn du einen weber grill mit gbs system hast, dann könntest du den inneren grillrost für die azk steaks nehmen
 
...
Im Grunde bin ich zufrieden, werde aber das nächste mal den Anzündkamin richtig "vollladen". Ich glaube noch ein wenig mehr Hitze wäre nötig gewesen um eine bessere Kruste gegenüber meiner üblichen Zubereitung zu bekommen.
...

Wie schon geschrieben die Kohlen richtig durchglühen lassen. In der Regel sollten 10 Brekkis ausreichen. Ich lege meistens maximal 2 Stk hoch in den AZK. Wenn diese durchgebrannt sind hast du eine Bullenhitze. Allerdings sind die Kohlen auch sehr schnell verbrannt. Für 2 Steaks reicht dass allerdings vollkommen.
Weniger ist halt manchmal mehr.

Bei den Steaks hätte ich aber definitiv nicht nein gesagt
 
Klasse Idee, welchen Durchmesser hat dein Grillrost? Möchte meine Steaks auch zukünftig auf dem Anzündkamin grillen. Habe jedoch nur nen 57er Rost. Und befürchte dass der Rost evtl zu groß für den Anzündkamin ist und bei Unachtsamkeiten runterfallen könnte.
Der Rost aus der Schwedenschale funktioniert auch ganz gut.
 
Muss ich auch mal probieren...sieht sehr gut aus:thumb2:
 
Danke für die Bilder und das AZK Steak-Sear Thema. Habe das gestern erst beim Nachbarschaftsgrillen von einem Freund der Koch ist gehört das derweil viele direkt auf dem AZK was machen. Die App habe ich mir für die AZKs schon bestellt. Ich werde es mal mit dem WBS Gussrost probieren ob der auf dem grossen Weber AZK heiss genug wird.
OT: Hatten gestern drei AZKs am Start für drei Grills und der grosse Weber lief am besten, der andere war ein No-Name Discounter AZK mit runden Löchern unten der dritte mein kleiner Weber. Der Unterschied scheint in der grösse der Öffnung unten zu sein ob da genug Luft durchkommt.
 
Hatten gestern drei AZKs am Start für drei Grills und der grosse Weber lief am besten, der andere war ein No-Name Discounter AZK mit runden Löchern unten der dritte mein kleiner Weber. Der Unterschied scheint in der grösse der Öffnung unten zu sein ob da genug Luft durchkommt.
Die oberen Löcher im AZK machen den Unterschied, weil dann noch mal zusätzlich Sauerstoff an die Glut kommt.

Einen Gussrost würde ich nicht auf den AZK legen. Der wird zu heiß. Das Fleisch ist dann an den Kontaktstellen schwarz bevor der Rest braun ist. Wenn du mit einem dünnen kalten Rost arbeitest bekommst du die perfekte gleichmäßige Bräunung hin.
 
Zurück
Oben Unten