• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

serhan.bayhan@googlemail.

Militanter Veganer
Hallo zusammen

In meiner engeren Auswahl sind 3 Grills enthalten - einer dieser soll es werden - wobei ich für einen derer bereits eine Einkaufsliste erstellt habe (ganz unten)




WO wird gegrillt?: Terasse/Garten


WO steht der Grill?: Terasse/Garten


MIT WELCHEN Brennmittel soll gegrillt werden?: Briketts


WIE OFT wird gegrillt?: 2-3x pro Woche


WIE soll gegrillt werden?:

[ 50 ] % direkt -> Anteil in Prozent
[ 50 ] % indirekt -> Anteil in Prozent
[ ] % low 'n slow -> Anteil in Prozent
[ ] % schnell -> Anteil in Prozent (die Familie hat Hunger und reißt mir den Kopf ab, wenn es länger als 10 min dauert)


WAS soll gegrillt werden?:

[ 50 ] % Fleisch -> Anteil in Prozent
[ 15 ] % Fisch -> Anteil in Prozent
[ 25 ] % Gemüse -> Anteil in Prozent
[ 10 ] % sonstiges -> Anteil in Prozent

UNBEDINGT erforderliche Features: Deckel mit Scharnier, Fett/Asche-Auffangbehälter mit leichter Handhabe, mind. 50CM Durchmesser


WIE VIELE Personen sollen begrillt werden?: 2 Erwachsene, 3 Kinder


Wie hoch ist dein BUDGET?: <1000Eur


WAS gefällt dir? WAS suchst Du?: hmmm


WELCHE Grills habe ich mir schon angeschaut? Was gefällt mir daran? Was nicht?: siehe unten


Ich habe mich für einen Holz/Kohle Griller entschieden. Dabei habe ich drei Kugelgrills in die Auswahl hineingenommen, u.a.
  • Napoleon PRO22K-LEG (ca. 320Eur)
  • Rösle F60 Air (ca. 360Eur)
  • Weber MT GBS premium E-5770 (ca. 340Eur)
Preise können natürlich je nach Shop variieren (die obigen habe ich auf Idealo verglichen).

Wie anfangs erwähnt, tendiere ich zum Rösle und habe für diesen eine Liste erstellt...

...und weiteres Kleinzubehör zum putzen/grillen. Kostenpunkt der Liste: etwas über 800Eur


Kann ich da bedenkenlos zuschlagen? Ist eure Empfehlung etwas anderes? Es wäre im übrigen ein 2. Set da ich meinem Bruder die gleiche Kombi kaufen möchte.

Vielen Dank :)

Gruss
Serhan
 

QBorg

Xenologophilist
10+ Jahre im GSV
Grundsätzlich gehe ich da d'accord...

Aber ich würde dir auch mal raten, dich auf dem Gebrauchtmarkt umzuschauen. Es gibt immer wieder gute Kugeln, die man für einen guten Preis holen kann (letztens nen 57er Weber mit AZK und dem Standardzubehör für nen Hunni für meine Freundin).

Was ich persönlich nicht so wichtig erachte: Die Ablagen ... ist zwar ganz nett, aber mir pers. sind die zu windig, sprich: Schwere Sachen würde ich da nicht draufpacken. Und wenn ich da nur mal ne Zange drauflegen kann... nuja... da tut's auch ein Haken.
Ich würde das Geld lieber in einen kleinen Gartentisch investieren, den kann man ja in die Nähe vom Grill stellen und hat insgesamt mehr davon.

Von Abedeckhauben halte ich persönlich auch Abstand. Ein guter Grill hält Wetter aus und zur Not kann man das Gerät ja auch nach Gebrauch unter ein Dach bringen (Garage, Carport, Gartenhäuschen, etc.). Ne Abdeckhaube ist zum einen umständlich drüberzufummeln (vor allem, wenn man erst die ganzen Anbauten erst abbauen muss) und zum anderen fördert es die Bildung von Schwitzwasser, was den Grill innen eher gammeln lässt als mit einem Zugang zur freien Luft.

Als AZK kann ich dir den Weber Rapidfire ans Herz legen - ich hab mittlerweile drei von den Dingern und da ist das erste Modell über 10 Jahre alt und funktioniert wie am ersten Tag. Und das Ding gibt's für 20-25 EUR ...
 
OP
OP
S

serhan.bayhan@googlemail.

Militanter Veganer
Danke für deinen input.
Ich bin schon seit geraumer Zeit davon ab gebrauchtes zu kaufen - damit habe ich abgeschlossen da ich leider des Öfteren damit auf die Schnauze geflogen bin.
Die Ablagen finde ich eigentlich ganz praktisch um kleinere Töpfe, Behälter, Utensilien und dgl. abzulegen - leider habe ich dieses nicht live sehen können aber in den Vorstellungsvideos auf YT sieht es in Ordnung aus was die Stabilität angeht - und wie gesagt, schweres Zeug käme ohnehin nicht drauf.
Hinsichtlich der Abdeckung gebe ich dir recht...da ich allerdings neu eingezogen bin und mir sämtliche Verstaumöglichkeiten aktuell noch fehlen möchte ich den ungern dem Wetter ohne Schutz überlassen. Das Gartenhaus od. der Schuppen brauchen leider noch einige Wochen bis diese stehen.
Zum Anzündkamin hat mich ein Feature getrieben, sonst wäre es der Weber geworden. Der Rösle hat zusätzlich einen Flammenschutz...sollte beim kippen der Kohle nützlich sein.
 

QBorg

Xenologophilist
10+ Jahre im GSV
Zum Anzündkamin hat mich ein Feature getrieben, sonst wäre es der Weber geworden. Der Rösle hat zusätzlich einen Flammenschutz...sollte beim kippen der Kohle nützlich sein.
Investiere lieber in ein paar hitzeresistente Lederhandschuhe. Ich verwende jetzt die normalen AZK ohne dieses Feature seit über nem Jahrzehnt, wirklich Probleme hat's da nicht ein einziges Mal gegeben.
Der Flammschutz würde mich persönlich wuschig machen... beim Einfüllen in den AZK blockiert was, d.h. bei meiner Schludrigkeit fällt wieder die Hälfte daneben... und mit den normalen AZK hab ich immer die Möglichkeit, mal schnell nen Grillrost auf den AZK zu legen und schnell was wirklich schnell anzurösten (toll z.B. zum Anbraten für einen DO).

Zum Gebrauchtkauf... ich hol mir auch sehr selten was gebrauchtes, aber ein Lowtech-Grill ist nahezu unkaputtbar. Von daher... keine Scheu :)
 
Oben Unten