• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Einstand, 4Kg Bacon Bomb, Kerntemperatur Problem

Rob_LD

Veganer
Hallo zusammen,

nachdem ich nun seit etwas über einem Jahr lesend hier im Forum unterwegs bin wird es langsam Zeit sich auch einmal zu Wort zu melden.

Vorweg möchte ich mich erst einmal bedanken für die vielen nützlichen Tipps welche das Forum bietet!
Auf Grund dieser bin ich seit Herbst letzten Jahres stolzer Besitzer eines Smoker der Marke Ondra 410.


Da wir dieser Kaufentscheidung nun schon dutzende tolle BBQ-Gerichte verdanken habe ich gestern die Gunst der Stunde genutzt und die letzte Mahlzeit in Bild festgehalten.


Smoked wurde eine Bacon Bomb:

-1,5Kg Schweinehack
-2,3Kg Bauchspeck (Extra dick geschnitten)

Füllung:
-Paprika
-Zwiebeln
-Gouda
-Jalapeños

Das Rub:
Eine Basic BBQ-Rub Variante bestehend aus
-Paprikapulver (Scharf anstatt edelsüß)
-Pfeffer frisch gemahlen
-Salz
-Zwiebelpulver
-Knoblauchpulver
-Red Savina Habanero Pulver


Der Mopp:
Nach einem Rezept der BBQ Pitboys.
BBQ Pit Boys Homemade Barbecue Sauce Recipe



Vielleicht wundert sich der ein oder andere über den fehlenden Zucker im Rub.
Ich verwende "packed dark brown sugar" aus den USA, dieser lässt sich auf Grund seiner "feuchten" Konsistenz eher bescheiden mit dem Rub vermischen und wird daher während des Garens über das Fleisch gestreut.


Genug geredet, los geht's...

Wie vielleicht Anhand des Rub's und der vielen Jalapeños auf dem Bild zur erahnen ist mögen wir es etwas schärfer als normal.
bb1.jpg




Das Rub wurde vor und nach dem zusammenrollen aufgebracht:
bb2.jpg




In der SFB hat sich das Buchenholz in der Zwischenzeit in ein ordentliches Glutbett verwandelt:
bb3.jpg




Nach zwei Stunden hat die 4-Kilo-Rolle schon etwas Farbe bekommen:
bb4.jpg




Nach 3 Stunden kommt das erste mal etwas Zucker drauf:
bb5.jpg




Außerdem wird zu jeder vollen Stunde gemoppt
bb6.jpg





5 Stunden im Pit, Endspurt...
bb7.jpg





Noch eine Schicht Glaze aufgebracht und raus damit
bb8.jpg



bb10.jpg




Der Anschnitt
bb9.jpg




Da sich in der Vergangenheit gezeigt hat das Beilagen leider nur als Deko dienen und in der Regel links liegen gelassen werden haben wir auch dieses mal darauf verzichtet.
Eine Scheibe Baguette, mehr braucht es nicht.



Die GT betrug zwischen 110-120°C.
KT war bei ~60°C nach knapp 6 Stunden.


Wobei ich auch gleich zu meinem Problem mit der Kerntemperatur komme.
Angestrebt waren 73°C.


Nachdem das Thermometer (OUTDOORCHEF Gourmet) aber bereits nach 4,5h keine Änderung der KT mehr registrierte wurde der Braten auf gut Glück mit einer KT von 60°C aus dem Pit genommen.

Mehrere Probemessung an verschiedenen Stellen (Oben, Unten, an den Enden) der Bombe zeigten überall zwischen 58-60°C.

Wie man auf dem Anschnitt-Bild sieht war das Fleisch aber bereits etwas zu gut durch.
Nicht trocken, aber auch nicht rosa.


Das gleiche Problem hatte ich vorher schon einmal.
Ein Stück Schweine-Nuss sollte rosa gegart werden und wurde bei 65°C KT heraus genommen, das Stück war aber mehr als gut durch.


Das Thermometer selbst scheint zu funktionieren.
Habe den Fühler bei verschiedenen Temperaturen im warmen/heißen Wasser getestet.



Nun bin ich bei meiner Fehlersuche auf einen Beitrag im Forum hier gestoßen in dem "Dodge" beschreibt das die KT bei low&slow auf Grund der langen Temperatureinwirkung niedriger anzusetzen ist.
Erscheint mir logisch, aber wie viel niedriger wäre das?



Grüße
Rob_LD
 
Zuletzt bearbeitet:

Pelletbbq

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Erst mal Kompliment für das tolle Ergebnis. :thumb1:

Jetzt steht das bei mir endlich auf der To Do Liste.

Bei der KT werde ich es mal mit 58'C versuchen.

:prost:
 

Höpper

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
schaut auf jeden Fall gut aus.

Was ich etwas vermisse nach 6 Stunden im smoker ist der smokerrand - oder verhindern die dickeren Bauchspeckscheiben den Rauchring?

LG
Lorenz
 
OP
OP
R

Rob_LD

Veganer
@Höpper

Ja, der Speck schluckt den Rauch.
Vom Geschmack her top!

Auch wenn meine Frau der Meinung war es könnte noch etwas mehr "Würze" haben.
Ich glaube beim nächsten mal nehme Bhut Jolokia Pulver, da beschwert sich dann sicher niemand mehr...



@Rocket
Ich denke auch ein bisschen mehr hätte nicht geschadet.
Beim nächsten mal.
 

Jasse

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
R.I.P.
Tolles Ergebnis.:thumb1:
Meine Bomb heute war sehr salzig. Lag wahrscheinlich am Bacon. Dieser war
vom MdV etwas dicker geschnitten.
Teil: Gerauchter Bauch.
lG
Jasse
 
Oben Unten