• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Einsteigerausrüstung für`s Wursten

Peintinger

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Hallo zusammen,

nach langem Hin und Her steht die Entscheidung, dass ich spätestens kommenden Herbst selbst wursten will.

Was empfiehlt sich als Ausrüstung im mittleren Preissegment? Mit welchen Kosten muss ich rechnen? Ich brauche definitiv einen Fleischwolf (nach mögl. elektrisch) und einen Wurstfüller. Ein Cutter wäre auch noch wünschenswert, es muss ja nicht die größte Maschine sein.

Mit welchem Budget muss ich grob rechnen?

Besten Dank vorab.

Gruß aus dem Sauerland
 

Andiman

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Hallo NRW JAeger,

- Fleischwolf Kenwood MG 510, 125Euro
- Beeketal Wurstfueller, 5l, 145Euro

Kutter... Ich habe den Beeketal BKK6VA. Heute gibt es nurmehr die 9l Version. Das wuerde ich heute nicht mehr machen.
Das Ding zieht einfach keinen Hering vom Roester und bei 2kg Braet fuer Leberkaese oder Fleischwurst ist Ende.
Da hilft offensichtlich wirklich nur ein gebrauchter Kutter mit Kraftanschluss und richtig Dampf fuer mindestens 5kg Braet.
Bei Ebay gibt es wohl einen Wurstfueller, der dem Beeketal nicht unaehnlich und dafuer guenstiger ist (Rover).

Klar gibt es immer was groesseres, was besseres, was tolleres aber ich schaffe es nicht, die von mir genannten Geraete
an ihre Grenzen zu bringen. Mit Ausnahme des Kutters...
Auch andere Forumsmitglieder hier, die weitaus haeufiger und professioneller Wursten als ich, haben oben genannte Geraete im Gebrauch.

Viele Gruesse

Andreas
 

calenberger

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Moin NRW Jäger
Schön, das es dich auch erwischt hat, du wirst begeistert sein, wenn erstmal die ersten Produkte auf dem Teller liegen. Vorsicht, wursten hat Suchtpotential. Welche Wurstsorten möchtest du den herstellen und welche Mengen? Danach richtet sich auch die Anfängerausrüstung. Fleischwolf brauchst du, wobei es auch sehr gute, Gebrauchte gibt. Solltest du mit Kochwürsten anfangen, Leber, Rot, Sülzwürste und Co, kommst du für den Anfang schon mit einem Fülltrichter aus, es muss nicht sofort ein Füller sein.Für Rohwürste empfiehlt sich dann schon ein Füller und einen Kutter brauchst du eigentlich nur für Brühwurst. Ein gutes Buch währe auch gut.
Für Kleinkram geht auch noch etwas an Kohle drauf. Gute Messer und Abziehstahl, großes Schneidbrett und Wursttrichter. Eventuell einen Einkochtopf um Wurstgläser einzukochen. Vielleicht brauchst du auch noch einige zusätzliche Lochscheiben für den Wolf, meist sind nicht genug dabei. Die meisten Mitglieder hier kaufen sich auch noch ein Vakuumierer. Dann kommen noch einige Verbrauchsmaterialien auf dich zu, wie z. B. Wurstfaden, Därme und Gewürze.
Wenn du alles neu kaufen willst, sind da schnell 4- 500 € wech, deshalb habe ich die meisten Sachen gebraucht gekauft und solltest du wieder erwartend feststellen, das wursten nicht so dein Ding ist, kannst du die Teile ohne große Verluste wieder verticken.
Kauf dir bloß nicht so einen billigen Fleischwolf für unter 100 €, damit hast du keine Freude und der Kauf eines Besseren ist absehbar. Lies dich mal ordentlich durchs Forum, da findest du eine Menge Beiträge über die Anschaffung von Fleischwolf, Wurstfüller und Co.
Solltest du aber noch Fragen haben, immer her damit.
Andreas
 
OP
OP
Peintinger

Peintinger

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Also Kochwürste sind erstmal raus.

Ziel ist es grobe Bratwurst und Rostbratwurst/Brühwurst perfekt hinzubekommen und dann geht es weiter Richtung Salami, Fleischkäse usw.

Unter 7-8kg werde ich definitiv nicht anfangen zu Wursten, dafür ist der Aufwand einfach zu groß.

Ich hatte den Beeketal Wurstfüller schon mal ins Auge gefasst, allerdings ist der mal wieder ausverkauft.

Die größte Frage ist eigentlich welcher Fleischwolf es werden soll...


Gruß
 

calenberger

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Moin NRW Jäger
Ich noch mal. Ich benutze diesen Wolf: eBay-Artikelnummer: 181637846954 Edertal 82
Bin ich sehr zufrieden, Vorteil, er hat das System Unger, soll heißen, hat einen Vorschneider und verarbeitet das Fleisch dadurch besser als die Wölfe mit System Enterprise. Der Wolf ist sehr zuverlässig und stabil, dadurch natürlich auch recht schwer. Ich habe damals knapp 150 € bezahlt. Mit dem Wolf währst du für alle Eventualitäten des Wurstens gerüstet.
Dies ist ein kleiner Enterprise Wolf von Bauknecht, für die kleine Küche, aber sehr zuverlässig. eBay-Artikelnummer: 351281769965
Die beiden folgenden Wölfe sind von Bauknecht/ Krefft. Mein Nachbar benutzt den : eBay-Artikelnummer: 111552974230 Krefft Unger seit Jahren und ist hoch zufrieden. Außerdem habe ich hier schon von vielen zufriedenen Usern gelesen.
Der Nächste ist baugleich mit dem Oberen, er hat bloß keinen Vorschneider und wird deshalb meist preiswerter gehandelt. Bei dem musst du das Fleisch besser vorbereiten, sol heißen, die Sehnen entfernen, sonst sammeln die sich vor der Lochscheibe und können den Wolf verstopfen. Dann musst du ihn zerlegen , reinigen und wieder zusammenbauen.
eBay-Artikelnummer: 191481310566 Krefft Enterprise
Gib bitte nur die Artikelnummer bei Ebay ein.
Sollte es ein Neuer werden, sind hier viele mit den Wölfen von Beeketal zufrieden. Aber Wölfe sind ein Thema, über das sich trefflich streiten lässt. Ich denke, du solltest erstmal für dich klären, wie viel Geld du in die Hand nehmen willst, wie groß das Teil maximal sein kann und ob du nur Lichtstrom hast oder sogar Drehstrom. Solltest du den haben, kommen sogar gebrauchte Ladenwölfe in betracht.
Andreas
 

deraaf

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Kutter..... Rudi hier aus dem Forum hat den neuen BKK9VA (hat ja angeblich 1200W) und schon schöne Sachen hier reingestellt.

Viele Grüße
Peter
 

Wombads

Oberwichtel & OT-Paparazzo
10+ Jahre im GSV
Ich habe mir auch alles Gebraucht gekauft bis auf den Wurstfüller da habe ich einen guten Schnapp gemacht über Ebay.

Gruß
Markus
 
OP
OP
Peintinger

Peintinger

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Wursten ist ne coole Sache :Hurra:
Ich hab auch damit angefangen
Für grobe Bratwurst reicht mir mein Fleischwolf Kenwood MG 510
Damit kannst du auch Würste füllen - alles dabei
Aber meine nächste Anschaffung wird auch ein Kutter sein
http://www.grillsportverein.de/forum/threads/zwei-geburtstage-und-zehn-kilo-fleisch.220955/

:GRUSS TIMO:
Hallo Timo,

Aus welchem Material ist denn die Schnecke und das Getriebe? Kannst Du damit auch angefrorenes Fleisch wolfen oder kneift er dann den Ar..h zu??

Gruß aus dem Sauerland
 
OP
OP
Peintinger

Peintinger

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Ich noch mal... Mein Budget beträgt ca. 400€.

Vakuumiergerät, großes Schneidbrett, scharfe Messer sind vorhanden, daher müssen sie nicht noch extra angeschafft werden.
 

Siegerlandgriller

DO-Schnitzer & Opel-Angriller
10+ Jahre im GSV
Schnecke und Getriebe sind aus Metall
"Nachteil" an dem Ding ist die Lautstärke, aber das macht mir nichts
Der dreht wirklich alles durch
Meiner Meinung nach stimmt das Preis/Leistungsverhältnis
Wenn du die Suchfunktion nutzt wirst du meistens lesen "Dreht alles durch - Hölle laut"
Hier einer von vielen Links
http://www.google.de/url?sa=t&rct=j...gx5A-NY8_w&bvm=bv.83640239,bs.1,d.d2s&cad=rja

Halt!!! Die Schale oberhalb des Wolfes ist relativ lose und dreht sich schon mal im Kreis
Beim Stopfen bleibt sie aber sitzen
Für den normalen Hausgebrauch empfehlenswert

Gruss aus dem Siegerland
:NODDA:
 

calenberger

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Moin NRW Jäger
Ich habe mir mal die Kenwoods angesehen, die machen ja keinen schlechten Eindruck. Ich würde wohl den Größeren nehmen, wobei bei dem noch extra betont wird, das es leise läuft. Mir währe wichtig, das das Gerät auch für Dauerbetrieb ausgelegt ist. Es gibt Wölfe, die darfst du nur 10 Min betreiben und sollst dann 20 Min pausieren. Damit hättest du auf Dauer keine Freude, das währe für mich selbst bei einem Kenwood ein Ausschlusskriterium. Ausserdem erscheint mir bei dem Kleinen die Stundenleistung von 120 Kg/ Std etwas hoch gegriffen, vielleicht findet sich ein stolzer Kenwoodbesitzer, der mehr dazu sagen kann.
Andreas
 

Andiman

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Ich finde ihn gar nicht so laut.
Auch hat sich bei mir noch nie die Schale gedreht.
Angefrorenes oder gefrorenes ist kein Problem.
120kg pro Stunde würde ich jetzt mal anzweifeln. Schnecke und Messer schaffen das vielleicht aber ich denke, dafür ist der Einfüllschacht nicht groß genug.
Solche Mengen mache ich aber auch nicht.
20kg hintereinander weg waren allerdings kein Problem.
 
OP
OP
Peintinger

Peintinger

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Besten Dank soweit.
Der 5 Liter Wurstfüller von Beeketal ist schon so gut wie aus dem Rennen.
180€... Hut ab. Was kann der Gute denn besser als der Rest?
Vor allem weiß ich nicht,was ich mit der Burgerpresse soll die da drunter ist.
 

LGresch

GSV-Veterinär
10+ Jahre im GSV
Foto des Monats
Oben Unten