• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums mit vielen anderen Unterforen!!!

Einweihung des Traeger Pro 34

Doomi

Putenfleischesser
5+ Jahre im GSV
Moin

nachdem ich lange überlegt habe ob ich mir einen Broil King Vertikal Gas Smoker kaufe, da er mir ca 200 Euro zu teuer war, ist wieder alles aus dem Ruder gelaufen.

Ich wollte mir noch den kleinen Trager Bronson 20 bei http://www.360bbq.de/ anschauen , da er preislich beim BroilKing liegt und man mit den Pellets (fast) genauso wenig Arbeit hat. Nach Hause gefahren bin ich dann mit dem doppelt so teuren Traeger Pro 34 und bin auch sehr froh keinen kleineren gekauft zu haben , auch wenn es nicht wenig Geld ist.
Zum Glück gab es auch keine Polizeikontrolle auf dem 60 KM Heimweg, da das Paket gerade so in einen Colt passt und das Schalten fast nicht mehr möglich war. Auf der AUtobahn muss man ja nicht soviel schalten :)

Bei der Qualität kann ich überhaupt nicht meckern, die einzelnen Teile sind nummeriert und die Löcher passen perfekt auf die Schrauben etc. Man sollte aber schon zu 2 sein, da er mit 70 KG auch nicht leicht ist. Sehr positiv ist auch die Gebrauchsanleitung wo alles sehr gut erklärt wird und es auch einen Hinweis gibt, wann man sich einen 6 Pack holen und öffnen soll :)


Die Frontablage muss man für 90 Euro extra kaufen, was ich anfangs nicht gemacht habe
Smoker1.jpg



Beim Aufbauen musste ich leider eine Beule feststellen, die unmöglich von meinen Transport oder Aufbau sein konnte

Innen
1Smoker3.jpg


Aussen
1Smoker4.jpg



Das ich aber keine Lust hatte den ganzen Smoker wieder umzutauschen, werde ich das selber reparieren und habe vom Hersteller dafür die Frontablage und noch einige Kilo Pellets bekommen. Die Beule ist zum Glück an einer Stelle die man nicht sieht, wenn die Frontablage hochgeklappt ist und ansonsten ist sowieso die Abdeckplane über dem Smoker.

Auch der kleine Grillrost hatte einen Fabrikats Fehler und es war nicht über die Legierung drauf, das wurde aber auch anstandslos ausgetauscht

Zum Geburtstag der Gattin gab es dann Spareribs, Hähnchenschenkel und 2 Baconbombs. Da ich durchgehend 130 Grad einstellte, hatte ich etwas Angst um die Haut der Hähnchenflügel, aber die war absolut essbar und nicht so schlimm wie gedacht. Die Sparibs und die Baconbomb waren auch perfekt.

Ich habe nur festgestellt das ich bei Hähnchen nicht unbedingt diesen Rauchgeschmack brauche, bzw. muss ich vielleicht mal mit den Pelletsorten variieren.

1Smoker2.jpg
1Smoker1.jpg


gruß

Doomi
 

Anhänge

  • 1Smoker1.jpg
    1Smoker1.jpg
    520,1 KB · Aufrufe: 315
  • 1Smoker2.jpg
    1Smoker2.jpg
    483,8 KB · Aufrufe: 313
  • 1Smoker3.jpg
    1Smoker3.jpg
    402 KB · Aufrufe: 315
  • 1Smoker4.jpg
    1Smoker4.jpg
    361,1 KB · Aufrufe: 311
  • Smoker1.jpg
    Smoker1.jpg
    661,9 KB · Aufrufe: 332
Glückwunsch zum neuen Sportgerät. Schönes Ding und dann noch lecker Fleisch drauf :D - ich würde an deiner Stelle das Fettauffangblech mit Alufolie abdecken. Die kannst du nach dem Grillen einfach austauschen, das Blech bleibt sauber und du hast länger Spaß dran.
 
:thumb2: Also vom ökologischen Standpunkt her ne super Sache, wenn man die wirklich mehrfach benutzen kann. Aber auch ein stolzer Preis.
 
tolles teil
 
Hi,

TRAEGER ist für mich aktuell auch als ergänzendes Gerät für bestimmte Einsatzfälle eine Alternative.
Insofern herzlichen DANK für Deinen Bericht !

Falls einer der Kollegen hier ein gutes Angebot für einen (für mich kleinen) Traeger hätte würde ich mich freuen.

Das Thema Geflügel sehe ich persönlich und ich denke mal in Übereinstimmung mit Dir jetzt mal ganz unabhängig von der Beurteilung der Gerätschaft. Ob ich Geflügel in meinem Ondra mache oder Meadow Creak, Geflügel ist anders als z.B, Schwein und genügt sich gerne im Geschmack auch mit etwas weniger Holz.

Viele Grüße vom
Dorfsmoker.
 
Zurück
Oben Unten