• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Erbseneintopf nach BW-Manier

Grillunator

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Serwutz,
ich hab mal auf die schnelle das hier gemacht.

500g getrocknete Erbsen (12Std. eingeweicht)
100g Knollensellerie
100g Karotten
1 Stange Lauch
2 mittel große Zwiebeln
300g Kortoffeln
150g Speck
handvoll Petersilienwurzel
Schweineschmalz zum andünsten
1 TL Majoran
1,5 L Erbsenwasser
8TL Gemüsebrühe
P&S

Schmalz im DO schmelzen.
Speck dazu und leicht auslassen,danach die Zwiebeln mitdünsten bis sie glasig sind.

Das gewürfelte Wurzelgemüse dazu und andünsten.
Erbsenwasser in den DO,umrühren die Erbsen mit rein,die Gemüsebrühe und den Majoran dazu.
Das ganze 20min. köcheln lassen.
Dann die gewürfelten Kartoffeln dazu und ca. 40min. köcheln.
Mit P&S abschmecken und fertig.

Das geschnippelte Gemüse.
IMG_3580.JPG

Der Speck.
IMG_3582.JPG

Die Kartoffeln.
IMG_3584.JPG

Die Erbsen.
IMG_3586.JPG

Speck auslassen.
IMG_3587.JPG

Zwiebeln dazu.
IMG_3588.JPG

Wurzelgemüse mit andünsten.
IMG_3589.JPG

Erbsen,Wasser und Majoran dazu.
IMG_3591.JPG

Nach 20min. Kartoffeln dazu. (das blubbert und duftet :angel:)
IMG_3592.JPG

Kurz vor Ende.
IMG_3593.JPG

Tellerbild.
IMG_3595.JPG


Und jetzt tut mir die Palutze weh.:evil:

IMG_3580.JPG


IMG_3582.JPG


IMG_3584.JPG


IMG_3586.JPG


IMG_3587.JPG


IMG_3588.JPG


IMG_3589.JPG


IMG_3591.JPG


IMG_3592.JPG


IMG_3593.JPG


IMG_3595.JPG
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Jenson81

Fleischesser
5+ Jahre im GSV
Top!
 

MrOle1988

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
Wie viel Brekkis hast du den genommen? War der Deckel geschlossen??

Entschuldigung für die ganzen fragen aber mein erster DO wurde heute erst geliefert und ich suche noch einfache Sachen zum testen!
 
OP
OP
Grillunator

Grillunator

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Der Deckel war geschlossen.
Bei den brekkies halte ich mich eigendlich an die Faustformel.

Größe vom DO in Zoll x 2= Anzahl der Brekkies.

Gruß
Matthias
 
OP
OP
Grillunator

Grillunator

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Lies dir das mal durch.
Regulieren der Temperatur:


Das Regulieren der Temperatur ist anfangs das Schwierigste beim Kochen mit dem Dutch Oven. Hier sind ein paar Tipps, damit dies leichter fällt:

Als wichtigste Faustregel sollte gelten: qualitativ hochwertige Briketts verwenden!
Billige Briketts stinken oder zerbröseln. Deshalb hier nicht sparen und die Briketts mit einem Anzündkamin zum Glühen bringen.

Um etwas 180 Grad zu erzeugen, muss man die Größe des Dutch Ovens in Zoll verdoppeln, schon hat man die Anzahl der nötigen Briketts. Also braucht man für einen 12"-DO 24 Briketts, für einen 14"-DO 28 Stück usw.
Natürlich ist das nur eine Faustregel und man kann sie nicht generell für alle Dutch Oven anwenden.

An einem warmen Tag ohne Wind findet eine Temperaturänderung von ca. 5-7 K pro Brikett statt. Aber man muss es einfach ausprobieren ein und Gefühl dafür bekommen. Je mehr Metallmasse der DO hat, je mehr Essen darin ist, desto mehr Energie braucht man, um ihn aufzuheizen.

Aber auch andere Faktoren wie Luftfeuchtigkeit, Höhe und die Windstärke beeinflussen, wie stark die Briketts Hitze abgeben. Beachte auch, dass bei stärkerem Wind die Briketts schneller durchglühen, weil die Luftzirkulation größer ist.

Die Platzierung der Briketts ist natürlich auch abhängig von der Art der Speisen, die zubereitet werden:

Für Essen, das köcheln soll, wie z.B. Suppen, Eintöpfe und Chilis: 1/3 der Briketts auf dem Deckel und 2/3 unter dem DO
Für Essen, das gebacken wird, wie Brötchen, Küchen, Pies: 2/3 der Briketts auf dem Deckel und 1/3 unter dem DO
Für Essen, das geschmort und gebraten wird wie Fleisch, Geflügel, Kasserollen, Quiches, Gemüse: eine gleichmäßige Verteilung von oben und von unten.

Die goldene Regel ist: Sei vorsichtig mit der Hitze: Du kannst immer noch Kohlen hinzufügen, falls der Do nicht zu heiß ist, aber wenn das Essen darin verbrannt ist, ist es zu spät.
 

Waldelfe

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Sieht sehr Lecker aus. :gratuliere:
 

buersty

Grillkönig
An meine BW-Zeiten erinnere ich noch sehr gut.

Beim Manöver 1982 "Bold Guard" waren auch ganze Bockwürste drin.

Leider hat uns der Kompaniefeldwebel mit seiner E-Suppe, nicht immer jeden Tag gefunden, - lag wohl an der guten Tarnnug :hmmmm:

Am letzten Manövertag hatte die Suppe bereits einen Stich. :pie:

Also sämtliche Würstchen rausgefischt, abgewischt und Feuer gemacht.

Gruß
buersty
 
Zuletzt bearbeitet:

chili-sten

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Moin Grillunator,

schöner ErbseneinDOpf :mosh:

:prost:
 

EarlGrey

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Sehr lecker..... bei dem Schnee das optimale... dabei woll ich am Wochenende Schichtfleisch machen,muss ich mir nochmals überlegen.
 

Katzenfrikadellle

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Habe die Erbsensuppe am Wochenende auf dem Hockenheimring-Campingplatz im 12er Dutch Oven nachgekocht. Alles vor Ort geschnippelt und dann im Topf in einer 55cm Feuerschale geköchelt. Wunderbar (mit der doppelten Menge Speck)!
 

Der Obersaarländer

Schlachthofbesitzer
Ich hatte die heute auch, allerdings nicht aus einem DO.
Direkt vom Spieß mit der Kelle in den Big-Pot :-)
 

MacBundy

Fleischmogul
Was gabs besseres, als im Feld/nach einer Übung ein Kochgeschirr voll heißer Erbsensuppe mit einer Bockwurst?
Ich war zwar nicht bei der BW, aber zumindest das dürfte bei den Armeen dieser Welt nahezu gleich gewesen sein...
Top!
 

stuff

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Prima, sehr schön!
:thumb2:
 
Oben Unten