1. Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!
    Information ausblenden

Erfahrungen mit Weber Smokey Mountain 47cm?

Dieses Thema im Forum "Indirekt mit Holzkohlegrills" wurde erstellt von HJH, 22. April 2015.

  1. HJH

    HJH Militanter Veganer

    Hallo Grillfreunde,

    unter anderem besitze ich einen Weber Smokey Mountain 47cm

    Wer hat so einen WSM und welche Erfahrunen habt ihr damit gemacht, bzw. was ist schon geglückt, und was nicht? Würde gerne einen Erfahrungsaustausch machen.
    Denke das ich am normalen Weber recht gut unterwegs bin, mit dem WSM hab ich noch so meine kleineren Problemchen.
     
  2. weschnitzbube

    weschnitzbube GSV-Shakespeare 10+ Jahre im GSV

    Was sind denn deine Probleme?
     
  3. obstfreund

    obstfreund Grillkönig 5+ Jahre im GSV

    Ich habe zwar nur den 37er und einen 57er OTP, aber wenn du mit der Kugel gut zurecht kommst, sollte das mit dem WSM auch klappen. Die Temperatursteuerung am WSM finde ich persönlich einfacher als an der Kugel.

    Wenn Du uns Deine Probleme schilderst, ist es einfacher zu helfen. So ist es doch recht allgemein...
     
  4. OP
    HJH

    HJH Militanter Veganer

    Hab den WSM seit letztem Jahr.
    Erstversuch Ripperl haben recht gut funktioniert. Danach versuchte ich mich an einem PP - das Ergebnis war sehr gut, aber der Weg dorthin sehr mühsam.
    Für die Temparaturüberwachung habe ich mir ein Gerät von Maverick zugelegt. Dachte, dass ich relative gut über die Nacht kommen werde, die Temparatur hat mich aber alle 1-2 Stunden beschäftigt, waren somit relative harte 22 Stunden. Hab natürlich die Minion-Methode angewandt, aber es war immer wieder etwas zu heiß, zu kalt etc. - hab dann Kohlen nachgelegt, luftzufuhr geändert oder Wasser nachgegossen (war des öfteren nötig).
    Aufgrund meiner Erfahrung ist ein PP oder ähnlich langes smoken sehr sehr aufwändig - mich hätte nur interessiert, welche Erfahrungen andere WSM-Benutzer zb mit PP oder Brisket machen - gehts euch auch so??
    So wie das gelaufen ist, ist es doch eine Überwindung das ganze wieder zu machen - wenn man dann am Folgetag etwas ferngesteuert ist.
    Wie macht ihr das mit der Zeitabschätzung - da mein PP nicht so groß war (gut 3 KG) dachte ich dass es schneller geht - kommt ihr da immer gut hin (denke an Besucher, die müssen ja dann auch irgendwie bei Laune gehalten werden wenns mal länger dauert)?
     
  5. Schneemann

    Schneemann Wanderprediger

    In der Regel ist so ein Longjob mit einem WSM nichts spektakuläres. Kohlering mit guten Grillbriketts füllen, in die Mitte eine Kuhle machen, darein je nach Größe des WSM durchgeglühte Grillis geben - beim 47er dürften das so 12-15 Stück sein - und dann einregeln lassen. Wenn er eine konstante passende Temperatur erreicht hat, Fleisch drauf, Woodchips rein und dann läuft das.

    Wenn du mal nach WSM suchst hier im Forum, solltest du zahlreiche Erfahrungsberichte finden, wie das Setup aufgebaut wird und mit wievielen Briketts bei welchen Außentemperaturen angefeuert wird.
     
  6. Spätzünder

    Spätzünder Glück Auf und Wurstkartell

    Zum Handling ist das Wichtigste gesagt, ergänzend weise ich nur mal auf die Möglichkeit hin, die Schale mit Sand oder Split zu füllen (mit Alufolie abdecken), ist ein guter Wärmespeicher und Moderator. Ggf zusätzlich eine Schale mit Wasser reinstellen.

    Welche Max/Min Werte hast Du denn gewählt? Ich gehe bei Longjobs immer auf einen Range von 95-130C ...

    Glück Auf
     
  7. obstfreund

    obstfreund Grillkönig 5+ Jahre im GSV

    Was beim WSM auch noch beachtet werden sollte: er sollte windgeschützt stehen. Sobald etwas Wind aufkommt, kann das die Einstellungen schon mal über den Haufen werfen.
    Ansonsten kann man nicht viel raten außer: probieren, probieren, probieren...
     
  8. Summiter

    Summiter Grillkönig 5+ Jahre im GSV

    Ein wichtiger Faktor ist wie Spätzünder schon schreibt gescheite Briketts bzw. Kohle. Ich verwende seit kurzem die GreekFire. Die ist meiner Meinung nach absolut empfehlenswert. Ich fahre den 47iger WSM ebenso mit Wasser und ~20h Jobs bei +/- 110 Grad sind gar kein Problem, auch ohne den BBQ Guru!!! ;-)
    Wichtig ist auch das der WSM sehr Windgeschützt steht.
     
  9. Fiz

    Fiz Grillkaiser

    Ich hab meinen WSM noch relativ selten in Betrieb seit ich einen Gas-Smoker habe. Aber wenn du gute Kohlen verwendest und nicht zu hektisch mit der Lüftung spielst (das war zu Beginn mein Fehler), sollte die Steuerung nicht schwierig sein. Je nach verwendeten Kohlen reagiert der WSM unterschiedlich schnell auf Veränderungen an der Lüftung. Besonders träge reagierte er beim Einsatz der Weber Longlasting. Mit Profagus läuft er bei mir aber über etliche Stunden ohne Probleme stabil. Und Sand in der Wasserschale als Wärmespeicher wäre auch meine Empfehlung.
     
  10. OP
    HJH

    HJH Militanter Veganer

    Es war schon recht frisch in der Nacht - als Briketts hab ich die Weber verwendet
    Temperatur war zwischen 105 und 115 - war wahrscheinlich etwas zu gering der Spielraum.
    Muss ich mal probieren mit Split oder Sand, und Wasserschale draufstellen - hoffe es klappt dann besser.
    Werde die Ratschläge mal berücksichtigen - Aufstehen in der Nacht stört mich ja nicht so, aber nicht alle 1 - 2 Stunden, da kann man gleich durchmachen.
     
  11. OP
    HJH

    HJH Militanter Veganer

    Danke für die Ratschläge!!!
    Die Einstellungen hatte ich eigentlich aus dem Forum, aber ich denke es ist immer wieder anders abhängig vom Fleisch, Rub, Briketts, Temparatur etc.
     
  12. docsnyder

    docsnyder Grillkaiser 5+ Jahre im GSV

    Deinem pulled pork hätte eine Temperatur zwischen 90-130 nicht gestört. Das Problem war eher das dauerhafte öffnen, was die Garzeit nicht unbedingt beschleunigt.
    Eine endgültige temperatur nach einer Lüfteränderung wirst du erst nach 15min feststellen. Der Rest ist bereits gesagt.

    Nimm beim nächsten mal anständige Kohlen, mach unten alle Lüfter halb auf und oben komplett auf. Den Kohlekorb komplett füllen und mit 10-15 Briketts in der Mitte anzünden. Falls du wasser verwendest, nimm direkt welches aus dem Wasserkocher. Nach spätestens 60min sollte sich der WSM auf 110-115 eingependelt haben. Die Temperatur sollte er ab hier mind 12 Stunden ohne öffnen konstant halten. Noch nicht verglühte Briketts kannst du beim nächsten mal verwenden.

    Viel erfolg
     
  13. OP
    HJH

    HJH Militanter Veganer

    Danke
    Werde ich, sobald die Temparaturen in der Nacht auch wieder etwas höher sind wieder probieren und alles beherzigen!
    Hoffe die Nerven halten :-)
     
  14. docsnyder

    docsnyder Grillkaiser 5+ Jahre im GSV

    Dafürhält du nicht warten; das funktioniert auch bei 0 Grad.
     
  15. hotpapa

    hotpapa Bundesgrillminister

    Hallo habe auch das selbe Gerät kann dir dazusagen bei meinem ersten longjob gings mir genauso, den ich hatte auch die Weber Brikets. Jetzt nehm ich andere und es funktioniert prima.

    Lg. Karl
     
    Alex_FL gefällt das.
  16. OP
    HJH

    HJH Militanter Veganer

    @hotpapa - muss ich mal mit anderen probieren - nicht alles wo Weber drauf steht ist auch sein Geld wert
    Super Spruch den du da hast - hat mir den Tag gerettet :-)
     
  17. DrPepper1885

    DrPepper1885 Bundesgrillminister 5+ Jahre im GSV

    Ich habe mit den Weber Briketts noch nie Probleme gehabt. Wenn ich z.B. ein BBC zum Mittagessen mache, verwende ich einen ganzen AZK voller Weber Briketts links und rechts verteilt auf die Kohlekörbe. Meistens lasse ich die Kohlen noch gut 30 Minuten nachdem sie durchgeglüht sind, noch alleine im Grill bevor das Hähnchen Platz nimmt.
    Dann wird das Huhn gegrillt und sogar nachdem wir gegessen haben, steht die Temperaturanzeige im Deckel noch auf der gleichen Temperatur. Sogar später, so ca. 5 Stunden nach der Anzündung, hat der Deckelthermometer noch knapp 160°C - oberen und unteren Lüftungsschieber ganz offen.
    Teilweise lagen weiter hinten in der Garage Brikettsäcke von vor zwei Jahren. Die haben trotzdem gut gezündet und sind gut und zuverlässig abgebrannt.
    Ich hatte auch schon Profagus Briketts, die gequalmt haben wie Sau.
    Mein letztes PP lief über 11 Stunden problemlos mit den Weber Briketts und der Minionring war erst zu knapp drei Vierteln abgebrannt.

    Hier im Forum wird man solche und andere Geschichten häufig finden und die Meinungen gehen oft weit auseinander.
    Ich kriege die Weber Briketts nicht billiger und bin auch nicht dort angestellt ;)
    Ich bin einfach zufrieden mit der immer gleichen Qualität der Weber Briketts :thumb2:
     
    Nopsi gefällt das.
  18. Nopsi

    Nopsi Militanter Veganer 10+ Jahre im GSV

    Ich kann DrPepper nur zustimmen. Ich verwende für 0815 Grillen 0815 Baumarkt Grillbrikets. Für "long jobs" die Weber Briketts. Hier bekomme ich zwar weniger Hitze raus dafür jedoch diese konstant über längere Zeiträume. Wenn man etwas 1-2 Stunden nur grillen muss/will kann man einfachere Briketts verwenden. Bei 10+ Stunden empfhielt sich wirklich die Weber Briketts. Kosten effektiv 50-60 Cent mehr pro KG.
     
  19. Fiz

    Fiz Grillkaiser

    Ich habe auch noch ein paar Säcke Longlasting gelagert und hatte bezüglich der "anzündfreudigkeit" auch schon eine Diskussion auf einem Weber Smoker Seminar.
    Im meinem WSM reagieren die Longlasting definitiv deutlich träger als z.B. die Profagus. Wenn ich allerdings in der Kugel die benötigte Menge LL durchgeglüht einfülle, funktioniert alles problemlos. Auch wenn ich die LL mit dem DO verwende, gibt es keine Probleme. Allerdings kann ich in diesem Fall bei einer längeren Nutzung keine ungezündete Kohle auf die glühende Kohle legen, da die frische Kohle (im Gegensatz zu einigen anderen Marken) dann nicht anbrennt.
     
  20. DrPepper1885

    DrPepper1885 Bundesgrillminister 5+ Jahre im GSV

    Gut, bei einem Minionring liegen die Kohlen ja schön nebeneinander und irgendwo hatte mal jemand geschrieben, dass Briketts "ausgasen", wenn sie neben anderen liegen und sich dann leichter und auch mit weniger Qualm entzünden.
    Bei meinem PP hat der Ring jedenfalls sauber funktioniert.
    Kann man auf den Bildern nicht so gut sehen.
    Wenn ich dran gedacht hätte, dann hätte ich noch ein Foto von den abgebrannten Briketts gemacht :)

    Pulled Pork aus der Kugel - Klappe, die ... wievielte?
     
Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden