1. Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!
    Information ausblenden

Erfahrungsbericht: Santos Cairns

Dieses Thema im Forum "Grill-Kaufberatung" wurde erstellt von bnA, 2. Juli 2010.

  1. bnA

    bnA Veganer

    Hallo und einen schönen guten Abend an alle GSVler,
    jetzt möchte ich versuchen den Leuten zu helfen die vor einer Grillkauf-Entscheidung stehen.

    Mein Vater und ich haben jahrelang auf einem Holzkohlegrill gegrillt, dazu gibt es nicht viel zu sagen, außer dass sich die Nachbarn beschwert haben und wir dann eine Alternative gebraucht haben. Der erste Grill danach war dann ein Camping-Gasgrill, der eigentlich nichts getaugt hat außer vielleicht das Fleisch warm zu halten und nach ein paar Stunden vielleicht mal ein wenig braune Farbe auf das Fleisch gezaubert hat.
    Nächste Station war ein Lavastein-Gasgrill. Frisch gekauft, gleich das Fleisch drauf gepackt und das Ergebnis war beim ersten Mal gar nicht schlecht. Aber von Mal zu Mal sammelte sich immer mehr Fettreste auf den Lavasteinen und das Grillergebnis wurde immer schlechter und schlechter... Natürlich haben wir es nicht eingesehen nach jedem Grillen neue Lavasteine zu kaufen.
    Deshalb hab ich mich dazu entschieden, dass ein neuer Grill her muss. Ich dachte mir, wo findet man bessere Informationen als im Internet und vorallem in einem Grillforum. Nach nichtmal 10 Sekunden googlen bin ich direkt hier auf den GSV gestoßen und bin auch sehr froh darüber. Ich habe mich direkt hier angemeldet und die Grill-Kaufberatung durchgestöbert. Anfänglich las ich nur den Namen 'Weber' und dachte so ein Ding muss es eigentlich sein. Aber für mich stand fest, dass es schon ein Outdoor-Kitchen sein soll. Die waren meinem Vater von Weber dann doch ein wenig zu teuer. Deshalb haben wir nach Weber-Alternativen gesucht und sind schon bald auf Santos gestoßen.
    Zu Santos konnte man hier leider noch nicht all zu viel lesen. Unsere Kriterien waren ursprünglich:
    - 2-3 Flammen
    - kein Seitenbrenner
    - komplett Edelstahl

    Nun denn, wir haben uns noch ein wenig auf der Santos Seite umgeschaut und haben schon ein paar nette Objekte gefunden. Letztendlich habe ich abends eine SMS von meinem Vater bekommen:
    "Santos Cairns: 300€ komplett"
    Das hat natürlich unsere eigentliche Planung ein wenig umgeworfen, jetzt hatten wir einen Seitenbrenner und insgesamt 5 Brenner, zu meiner Begeisterung, da ich eh etwas großes haben wollte :)

    Das Ding wurde eine Woche später geliefert und wir haben es dann auch bald zusammen gebaut. Man muss sagen, dass man da wohl schon den großen Preisunterschied merkt. Das Aufbauen war gar nicht so einfach und es haben auch 1 Unterlegscheibe und eine Schraube gefehlt. Zum Glück hatten wir das noch im Keller, sodass der Aufbau trotzdem weitergehen konnte (Für alle die so etwas nicht im Keller haben, Santos hat einen sehr netten Kundenservice und sie sind auch sofort Bereit Nacherfüllung zu leisten). Als das Ding dann stand waren wir erstmal baff. So ein Gerät mit 5 Brennern ist schon... riesig!

    Natürlich musste gleich darauf gegrillt werden, da wir ja aus dem normalen Hobby-Grillbereich kommen, haben wir einfach marinierte Steaks und Bratwürstchen draufgeschmissen. Ich war etwas enttäuscht von der Flamme, die ziemlich klein war. Temperatur war leider auch nur maximal 260°C, ich hatte schon oft hier im Forum gelesen, dass Leute mit ihrem Grill Temperaturen von weit über 330°C erreichen. Naja für ein paar dünne Steaks hat es gereich.
    Das nächste, das gegrillt wurde, war ein BBC. Bei ca 180°C ist es echt super geworden. Es hat sehr gut geschmeckt und das indirekte Grillen hat sehr gut mit dem Grill funktioniert.
    Da ich aber immernoch enttäuscht von der Temperatur war, habe ich mich ein wenig darüber informiert und herausgefunden, dass es an den Brennern eine Stellschraube gibt, mit der man die Luftzufuhr regeln kann. Jetzt sind die Brenner voll auf und nach 8 Minuten erreicht der Grill eine Temperatur von 320°C. Das ist denke ich mal ein sehr gutes Ergebnis. Dieses Wochenende werde ich dann mal schöne T-Bone Steaks auf unserem neuen Schmuckstück grillen.

    Fazit:
    Also ich kann Santos jedem als Einstiegsgrill empfehlen. Man hat für den Preis einen recht soliden Grill, wenn er erstmal steht, dann wackelt auch nichts mehr. Er ist recht gut verarbeitet, aber hat in den Innenräumen (die nicht so oft angefasst werden) ein paar scharfkantige Ecken. Aber man erreicht dennoch eine sehr gute Grilltemperatur und ein gutes Grillergebnis.

    Pro:
    - Preis
    - Temperatur
    - Größe
    - Kundenservice
    - Aussehen

    Kontra:
    - ein wenig komplizierter Aufbau
    - Reinigung
    - scharfkantige Ecken



    Ich hoffe ich kann mit meinem Beitrag dem ein oder anderen ein wenig bei der Grill-Kaufentscheidung helfen.

    Eine schöne Grillsaison 2010 wünsche ich an dieser Stelle!
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Juli 2010
  2. utakurt

    utakurt Grillkaiser 10+ Jahre im GSV

    Danke für den bericht und bitte ein paar Bilders einstellen - ich liebe Dokus von Grillaufbauten! :AufDich:
     
  3. OP
    bnA

    bnA Veganer

    Leider habe ich keine Bilder gemacht, aber ich werde die Tage ein paar Bilder von meinen Grillevents online stellen :)
     
  4. utakurt

    utakurt Grillkaiser 10+ Jahre im GSV

    Danke - freu' mich schon! :AufDich:
     
  5. Altrheinbazi

    Altrheinbazi Putenfleischesser 5+ Jahre im GSV

    JAAAAAAAAAAAAAAA .... :bilder:

    Viel Spaß mit dem neuen Sportgerät!

    :prost:

    Gruß
     
  6. hyonu

    hyonu Militanter Veganer

    ich hab mir auch vorgestern einen santos ersteigert.. und zwar den mamba mit 3 brennern. ich glaub der hat aber nur 10cm weniger grillfläche als der cairns.
    leider hat im paket die fettauffangschale gefehlt.. auf die warte ich noch. hoffentlich kommt sie morgen.
    ansonsten ist er denk ich baugleich mit dem santos.
    du sagst man muss die brenner verstellen damit man mehr hitze bekommt?
    hmm... muss ich mal schaun ^^.

    ansonsten hab ich beim aufbau keine scharfen kanten bemerkt.
    ist aber schon ne wucht nebem meinem alten lavastein gasgrill für unter 100€ ^^
     
  7. OP
    bnA

    bnA Veganer

    Naja ich weiß nicht ob das bei jedem Santos so ist, aber bei unserem Cairns war das so, der hatte in den Werkseinstellungen nur lauwarm gemacht. ~260°C
    Jetzt, nach Modifikation, erreiche ich locker über 320°C
     
  8. waschbär81

    waschbär81 Militanter Veganer 5+ Jahre im GSV

    welche modifikation hast du denn vorgenommen?
     
  9. OP
    bnA

    bnA Veganer

    Unten an den Brennern gibt es eine Stellschraube, mit dieser kann man die Luftzufuhr regeln. Da einfach mal ein wenig daran herumspielen und der Grill wird deutlich heißer...
     
Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden