• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Erste Erfahrungen mit einem Nappi

Jenson81

Fleischesser
5+ Jahre im GSV
Hallo zusammen,

als langer, stiller Mitleser habe ich mich jetzt auch dazu entschlossen aktiv am Forenleben teilzunehmen und möchte mich mit einem kurzen Bericht vorstellen. Darüberhinaus möchte ich mich bei den vielen hilfreichen Themen, Beiträgen und in erster Linie bei Thomas Stockinger herzlich bedanken, denn ohne diesen tollen Shop und die super Beratung hätte ich wahrscheinlich immernoch keinen Grill und noch viel wichtiger keine so tollen Grillerlebnisse wie in diesem Jahr! DANKE! :thumb2:

Erste Erfahrungen habe ich mit dem Grill Epizentrum von Heibi (des Vaters Sportgerät) gesammelt, ein super Grill aber leider gibt es diese Grill´s nichtmehr. Ich habe zumindest keine mehr gefunden. So musste ein anderer Grill her.

Nach unzähligen Threads hier in der Kaufberatung und einem super Angebot von Stocki bin ich beim Napoleon LE485RSBPK gelandet. Rein technisch bin ich eigentlich zufrieden, auch wenn an der ein oder anderen Stelle mehr Metall hätte verbaut werden können, siehe z. B. die Regler. Naja und die Unterboden.....äääääh Reglerbeleuchtung hätte es auch nicht gebraucht. Da war ich vom Heibi wirklich verwöhnt!





Die Grundausstattung ist perfekt: Grill, Roti, 2 Schweden Rib Halter inkl. Schalen, Maverick Temp Fühler, ...uvm.!

So stand meinen ersten Vergrillungen nichtsmehr im Wege. Zuerst Standrad -> Würstchen, Steak und Co. Hinzu kamen dann 3-2-1 Ribs und auch das erste Flank fand den Weg auf den Rost. Alles nach den bekannten Rezepten hier aus dem Forum, wie z. B. den Magig Dust Rub!

Aber seht selbst:









Was mich ein wenig stört, ich bekomme trotz ordentlich vorheizen kein richtiges Branding hin. Wenn man das "Flank-Bild" anschaut sieht man, dass da kaum was drauf war nach 90 90 wenden 90 90! Vielleicht hat jemand nen Tip?!?!

cu soon

Jens
 

cyper_griller

Rubber Girl over 40
10+ Jahre im GSV
Was mich ein wenig stört, ich bekomme trotz ordentlich vorheizen kein richtiges Branding hin. Wenn man das "Flank-Bild" anschaut sieht man, dass da kaum was drauf war nach 90 90 wenden 90 90! Vielleicht hat jemand nen Tip?!?!

cu soon

Jens
Was verstehst du unter ordentlich vorheizen? Wie lange? Welche Temperatur?

Gerade wegen den Steaks und dem gewünschten Branding habe ich mich für das Napoleon-Modell mit der Sizzlezone entschieden. Die liefert mir genau die Hitze, die ich für meine Steaks brauche.

Auf meinem alten Gasgrill (GH 219) bekam ich für Steaks, wie ich sie gerne mag, auch kein besonders schönes Branding und vor allem keine ausreichende Temperatur hin. Deshalb gab es zu der Zeit die Steaks immer nur vom Kugelgrill oder bei kleineren Mengen vom GA (immer mit CIG-Rost).

Seit ich die Sizzle-Zone habe, kommt die Kugel für Steaks kaum noch zum Einsatz.

Was du versuchen könntest:

- noch länger und heißer vorzuheizen
- die Gußplatte (falls vorhanden) verwenden - geriffelte Seite nach oben und auch ordentlich vorheizen
oder
- den Holzkohleeinsatz für den Napoleon ausprobieren (wenn du keinen Holzkohlegrill hast). Vielleicht liefert der das gewünschte Ergebnis.

Grüßle
Beate
 

eggaz

Fleischesser
5+ Jahre im GSV
Hallo und herzlichen Glückwunsch zum neuen Grill!

Das mit dem Branding wundert mich bei den Gussrosten doch sehr! Eigentlich sollte das, mit entsprechendem Vorheizen, überhaupt kein Problem sein.

Spätestens nach 15min. Müsste der doch richtig heiß sein....
 

Lanzarolo

Kreativer Hackpresser
5+ Jahre im GSV
Moinsen,
ich gehe davon aus,das du nicht genug aufheizt.
Hab zwar ne SZ aber ein ordendliches Branding klappt bei mir auch
auf den Gussrosten im Inneren.
Gib dem Teil einfach lange genug Vollgas,dann wird dat.

:anstoßen:
Gruß
Tom
 

Scooter

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Habe nur das kleine SE-Modell, aber über Steaks mit schlechtem branding kann ich überhaupt nicht klagen.

Der Nappi wird 15 Minuten volle Pulle vorgeheizt, wenn ich da meinen Finger auf den Gussrost legen würde, müsste ich mir den abschneiden, um den wieder runter zu bekommen.

Das branding finde ich immer sehr gelungen: siehe hier:

http://www.grillsportverein.de/forum/threads/endlich-mal-gelungenes-auf-meinem-nappi.176332/

Habe zwar auch eine Gussplatte mit Riffelung, mache die Steaks aber meist auf dem normalen Rost.
 
OP
OP
Jenson81

Jenson81

Fleischesser
5+ Jahre im GSV
@cyper griller: ein zweites Sportgerät wollte ich mir schon zulegen, aber nicht um Steaks zuzubereiten sondern um zu smoken. Überlege gerade ernsthaft was in Richtung Smokey Mountain zu kaufen, aber das hat noch Zeit.

@Scooter: solch ein Branding (4-5mm stark wenn ich die Bilder richtig einschätze) bekomme ich nicht, da der Gussrost bei meinem LE schmal zusammenläuft. Auflagefläche vielleicht 1,5-2mm.

Ich werde einfach beim nächsten mal darauf achten wie lange ich vorheize und ggf. den Rost umdrehen, dadurch bekomme ich ein "größeres Branding" (mehr direkte Auflagefläche auf dem Rost) und somit auch mehr Röstaromen. Das normale Branding vom Rost ist halt doch recht filigran, aber schön.

Hat das schonmal jemand gemacht? Oder vielleicht sogar einen anderen Rost im Einsatz?

Schöne Grüße
 

cyper_griller

Rubber Girl over 40
10+ Jahre im GSV
Öhm, Scooter hat doch den gleichen Rost wie du ihn hast und gedreht ist der nicht. Warum soll dein Branding dann nicht auch so schön werden ??

Ich vermute auch, dass du einfach nicht genug vorheizt. Genug Power hat der Grill. Ich hab jetzt zwar die Steaks immer auf der Sizzle gemacht, aber ich leg mir bei Gelegenheit auch mal eines direkt auf den Rost.

Hier noch er Link zum Holzkohleeinsatz
Wie verwende ich den Napoleon Holzkohleeinsatz? - Napoleon® Gourmet Grillmodel

Ob und wie gut er funktioniert, weiß ich leider nicht aus eigener Erfahrung. Ein Bekannter hat ihn sich mit bestellt. Allerdings hatte er den noch nicht im Einsatz.

Aber vielleicht hat jemand aus dem Forum Erfahrung damit. Wäre für dich zumindest ein Kompromiss bis du deinen Zweitgrill hast. :grin:

Probier einfach nochmal aus. Das klappt bestimmt.
 
OP
OP
Jenson81

Jenson81

Fleischesser
5+ Jahre im GSV
Bei mir wird das Branding tatsächlich deutlich filigraner.

Ich denke die Kohleschale kommt erstmal nicht in Frage, ist doch nen Gasgrill!;-)
 
OP
OP
Jenson81

Jenson81

Fleischesser
5+ Jahre im GSV
Bacon Bomb GER vs. USA

Das nächste Projekt stand zur Vergrillung an: Bacon Bomb (Hintergrundinfos vom Texaner)

Es gab zwei Bomben, eine nach "BBQ-Art" und eine nach "Rouladen-Art" für die BBQ Saucen Verächter in der Familie.

BBQ-Art:

1kg Hack gemischt
1 große Zwiebel
2 rote Paprika
500 Emmentaler gerieben
Mais aus der Dose (den ich vergessen habe) :zzz:
Magic Dust Rub
BBQ Sauce (ich habe die Bulls Eye Original verwendet)
4 Packungen mit je 5 Scheiben Bacon von Tulip






Rouladen Art:

1kg Hack gemischt
1 kleine Zwiebel
Essiggürkchen
4 Scheiben Speck
Senf
S&P
Bergkäse



So das ganze kam dann auf dem Grill, dort fingen dann die Problemchen an!





Ich habe nach dem Rezept vom Texaner gearbeitet der ca. 2,5h bei 120^C GT für eine 1kg Bombe indirekt vorsieht. Bei mir hat es tatsächlich 5 Stunden gedauert bis ich KT von 72°C erreicht hatte. Übrigens völlig ausreichend, der Texaner gibt 76°C vor.







Das Ergebnis war eine recht trockenen Angelegenheit was das Hackfleich anbelangt, die Füllung hat das ganze etwas relativiert. Geschmacklich waren beide Bomben in Ordnung, wobei mir die BBQ-Art besser geschmeckt hat.

Aber wie kommen die großen Unterschiede bezüglich der Gardauer zustande?

Unterschied 1: Kugel vs. Nappi
Unterschied 2: Schale drunter (war auch gut so da viel Käse ausgelaufen ist)
Unterschied 3: Temperaturfühler für GT zu weit oben -> höhere Temperatur als kurz über der Schale

Ich könnte mir ein Zusammenspiel aller Faktoren vorstellen die zu dieser langen Gardauer geführt haben.

Wie seht ihr das?

Schöne Grüße aus dem regnerischen Schwabenland
Jens
 
Oben Unten