• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Erstes PP mit Texas-Krücke, Cole Slaw und mißlungenen Buns

Raist10

Vegetarier
Gestern war es soweit ... Premiere: PP mit der Texas-Krücke.

Am Abend zuvor wurde ein schöner 2,2 kg Nacken mit selbstgebautem MD gerubt, vakuumiert und im Kühlschrank zur Ruhe gebetet.

20190615_161921.jpg


20190615_163035.jpg


Kam dann am Sonntag gegen 12 Uhr auf den Grill. Geplant waren 3 Stunden smoken bei 110° bis 120° und danach dann 3 bis 4 Stunden in der Texas Krücke bei 150° bis 160°.

In der Zwischenzeit habe ich den KFC Cole Slaw und eine Burger-sauce angerichtet.

20190616_130207.jpg


Von der Bürger Sauce habe ich leider die Bilder vergessen. 😶

Nach rd. 3 Stunden gegen 15 Uhr war das Smoken bei einer KT von 56° beendet und es ging ab in die Texas Krücke. Dafür gab es noch einen Schluck Cola dazu und obendrauf noch ein paar Klekse selbstgebaute BBQ-Sauce.

20190616_145214.jpg


20190616_145350.jpg


Der Nacken kam dann wieder in den Grill ohne Koncis auf den Warmhalterost. Hatte erst überlegt ihn direkt auf die Grillfläche zu legen, aber da er ja in Jehova eingeschlagen war entschied ich mich für oben ... Brauch da oben ja weniger Power um die Temperatur zu halten. War zumindest meine Überlegung ...

Nun habe ich mich an das backen der Buns nach Barbekuhs Rezept gewagt. Schien ganz gut zu laufen ... bis ich sie nach rd. 20 Minuten bei 185° Grad aus dem Backofen nahm. Prädikat: Sehr lecker, aber eher zum steinigen als zum Verzehr geeignet. Hatte ich schon mal erwähnt, dass Backen nicht meine Stärke ist? 😢😢😢😢

Mit einer Punktlandung war der Nacken dann genau nach 3 Stunden um 18 Uhr bei 96° KT. Und der spannende Moment kam.

20190616_181019.jpg


20190616_181239.jpg


Jeep, passt perfekt ... super zart, zerfiel schon direkt in kleine Stücke nur beim Anblick der Gabeln und war wirklich super saftig.

20190616_181554.jpg


Die BBQ-Sauce in dem Einmachglas hatte ich schon vor Tagen eingekocht. Eine Honig-Ahornsirup-Chili-Apfel Mischung ... hat super gut dazu gepasst.

IMG-20190616-WA0005.jpg


Aufbau des Burgers ... wagemutig den steinernen Bunsversuch genommen, ein Kleks der selbstgemachten Burger-Sauce, Cole-Slaw, PP und oben drüber noch einen Klecks der BBQ-sauce.

Geschmacklich einfach fantastisch ... wäre da nicht der kräftige Biss der missglückten Buns gewesen, wäre es perfekt gewesen.

Fazit: Ein aufregender Sonntag, ein Epic Fail aber trotzdem noch ein Happy-End. 🤗
 

Lotharius

Grillkaiser
Optisch gut, die Konsistenz der Buns kann man ja nur fühlen.
 

h00bi

Veganer
10+ Jahre im GSV
Krass, das müsste ich auch mal testen, dann kann man ja auch unter der Woche PP machen statt nur am WE :ola::trinkbrueder-smilie_text
Ich bekomm schon richtig Hunger wenn ich deine Bilder seh und den Geruch von meinem PP in der Nase hab.

EDIT: Achso, der 3,15kg Nacken war in einem anderen Thread. Aber auch für 2,2kg is die Zeit top. Meins liegt jetzt 4 Stunden und is bei 63°C
 
OP
OP
R

Raist10

Vegetarier
Das Thema dabei dürfte sein, dass man ja die Krücke nutzt um die Plateuphasen zu "überspringen". D.h. der Nacken darf nicht zu früh aus der Krücke raus sonst läufst Du Gefahr das die zweite Plateauphase noch nicht übersprungen wurde und Du dann noch mehrere Stunden brauchst bis die Wunsch-KT erreicht ist.

Da hat man dann wirklich nur noch ein schmales Fenster über, dass man nutzen könnte um den Nacken auaußerhalb der Krücke noch ziehen und Farbe annehmen zu lassen. Lässt man ihn zu lange drin wird er ja zu trocken.

Kannst ja mal probieren ihn bei 90° KT - damit auch ganz sicher beide Plateaus übersprungen sind - rauszunehmen und dann von allen Seiten scharf zu grillen für die Farbe, z.B. über der Sizzlezone. Aber kA ob das was bringt, vor allem das wenden ohne das das Fleisch auseinander bricht stelle ich mir schwierig bis unmöglich vor.
 
OP
OP
R

Raist10

Vegetarier
Moin,
ja wäre Interrressant, Denke aber das PP fällt dann schon fast auseinander.
Oder ??

Bei 96° KT fällt das Fleisch logischerweise bereits schon auseinander. Man bekommt es kaum noch als ganzes Stück aus der Krücke raus, daher und wegen der gesammelten Flüssigkeit in der Krücke rupfen ich es auch direkt in der Krücke.
 
Oben Unten