• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Feierabendgrillspaß - Elektro oder Gas?

Ritschy

Veganer
5+ Jahre im GSV
Hallo an alle,
Ein Freund von mir überlegt sich für den schnellen Feierabendgrillspaß einen kleinen Elektro- oder Gasgrill zu besorgen. Er besitzt schon einen Weber 57 Holzkohlegrill, den er auch weiterhin für die größeren BBQs einsetzen will. Der Grill sollte also nicht zu groß sein, aber auch nicht so klein, dass man nur 3 Würstchen auflegen kann. Ein leckeres Steak für ca. 4 Personen müsste auch mal drin sein. Ich als Gasgriller würde ihm natürlich Gas empfehlen, aber die Idee mal schnell den Stecker rein und fertig hat schon auch was. Vor allem erspart man sich das lästige besorgen von Kohle oder Gas, und den Platz für die Lagerung (Hier hat die Göga auch noch ein Mitspracherecht). Preislich sollte der Grill bei maximal 400 EUR liegen, eher billiger. Als Zubehör gut wäre auch eine Grillplatte. Wie sieht es mit Pizza auf einem Elektrogrill oder kleinem Gasgrill aus? Kann man mit Elektro auch indirekt grillen, ist zwar nicht so wichtig, aber trotzdem eventuell mal interessant.

Bei den Elektrogrill haben wir als vernünftiges bisher nur von Weber den Q140 und den Q240 gefunden. Von ODC gibt es wohl noch einen Citygrill, der sieht mir aber nicht besonders stabil aus. Gibt es hier noch von anderen Herstellern Grills die zu empfehlen sind?

Bei den kleinen Gasgrills ist die Auswahl schon erheblich größer, hier kommen die diversen Qs von Weber in die engere Auswahl, oder von ODC die unterschiedlichen kleinen Gasgrills. Natürlich steht auch der Landmann Panthera zur Auswahl. Gibt es noch andere Hersteller die hier etwas vernünftiges anbieten?

Wie ist es mit der Reinigung bei Elektrogrills? Wie ist es mit der Reinigung bei kleinen Gasgrills? Geht beim Elektrogrill auch ausbrennen?
Kann man sich im Umfeld München hier auch die diversen Modelle ansehen? Beim Baumarkt stehen fast immer nur Webergrills zur Auswahl.

Danke schon mal für Eure Anregungen und Tipps.
 

U-BBQ

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Die Antwort ist einfach.

Wenn ihr keine Hausordnung habt die Gas-Grills verbieten, würde ich schwer zum Gasgrill tendieren! Der Q240 ist ein super Grill... aber er bleibt ein Elektrogrill.. Ein Gasi von Weber kannste per Kartusche ÜBERALL betreiben.

Wegen dem Ausbrennen.. klar geht das auch beim q240... für nen Elektrogrill wird der richtig heiss.. aber... ich würde Gas dennoch bevorzugen.

Wenn Du Dich für den Q240 interessierst... schau meine Videos.. Link findest Du in der Signatur.
 
OP
OP
R

Ritschy

Veganer
5+ Jahre im GSV
Danke für die schnelle Antwort. Hausordnung ist kein Problem, nur sollte so ein Feierabendgrill auch möglichst wenig Platz einnehmen und da hast mit Gasflasche schon ein Problem.

Hat jemand Erfahrung mit dem Elektrogrill von ODC? Taugt der was?
 

tomru

Schlachthofbesitzer
5+ Jahre im GSV
Wenn du einen Gas Grill willst, dann ist der Porto 480 von ODC richtig gut. Der Elektro Grill von ODC wurde mit dem E-Grill von Weber Testsieger.
 

Axolis

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Hallo.
Platz: kannst (natürlich er) nicht einen Grill ohne Gestell kaufen (Weber) und ein kleines schwedisches Tisslein/Sränkelein dazu und das Fläschlein einfach da drunter stellen? Weil nen Tisch brauchst ja eh (er...) wegen der Höhe.

VG
Axolis
 

mams

Grillkaiser
Hi,
um auf die Eingangsfrage zurückzukehren, mit der Erklärung, dass Hausordnung udgl schon abgeklärt wurden ..

Gas ..

einfach deswegen, weil man mit E einfach eingeschränkt ist ..

und das nicht nur auf die möglichen Modelle angesprochen, sondern VOR ALLEM auf die Möglichkeiten des Grillens.
Und um das solls ja gehen ..

:_hutheb:
 
OP
OP
R

Ritschy

Veganer
5+ Jahre im GSV
Mit dem Tisch (Ikea) habe ich ihm auch schon empfohlen. Den Elektrogrill kann er aber auch einfach auf einen Gartentisch stellen. Den Elektrogrill kann man ausserdem zum Verstauen auch einfach ins Regal in ein vorhandenes Gartenhäuschen stellen, bei Gas haste halt immer die Flasche (anschrauben, abschrauben, Platz zum aufbewahren) und mit den Kartuschen musst du halt immer welche auf Vorrat haben und eventuell während des Grillens wechseln.
 
Zuletzt bearbeitet:
OP
OP
R

Ritschy

Veganer
5+ Jahre im GSV
Hi,
um auf die Eingangsfrage zurückzukehren, mit der Erklärung, dass Hausordnung udgl schon abgeklärt wurden ..

Gas ..

einfach deswegen, weil man mit E einfach eingeschränkt ist ..

und das nicht nur auf die möglichen Modelle angesprochen, sondern VOR ALLEM auf die Möglichkeiten des Grillens.
Und um das solls ja gehen ..

:_hutheb:

Ich bin auch deiner Meinung wenn es um die Möglichkeiten des Grillens geht is Gas einfach unschlagbar und ich will meinen großen Grill gar nicht mehr hergeben. Aber für mal schnell am abend ein paar Steak, Würstchen oder Bruger zu braten ist so ein kleiner Elektrogrill als Alternative zum vorhandenen Holzkohlegrill nicht zu verachten.
 
Hi,

der 140 wird zum restlosen Ausbrennen nicht heiß genug. Aber voll anheizen und oben abbürsten reicht. Alle paar Monate Rost von unten her mit einem Spachtel abziehen, den Schmodder in der Wanne mit einem runden Spachtel in die Schale schüppen und fertig. Die Brennstäbe verbrennen den Saft faßt rückstandslos. Der Grill wird heiß genug um damit alles machen zu können, ich glaube nicht, dass sich Weber gerne blamieren möchte. Indirekt geht auch mit Tricks, wie Stahlschüssel auf Zusatzrost."Natürlich alles von Ikea".

LG Winni
 

mams

Grillkaiser

Aber für mal schnell am abend ein paar Steak, Würstchen oder Bruger zu braten ist so ein kleiner Elektrogrill als Alternative zum vorhandenen Holzkohlegrill nicht zu verachten.

und genau dieses wollte ich eben verneinen, sie sind ja vllt nicht soo schlecht wie sie dargestellt werden, aber wirklich nur als allerletze alternative, und nachdem wie gesagt das mit hausordnung udgl schon abgeklärt wurde ---> gas ..

:_hutheb:
 

GegenGift

Fleischzerleger
5+ Jahre im GSV
Ich hab den "ODC Ran 420" günstig geschossen! Wollte den für ähnliche Zwecke haben wie "Dein Bekannter". Das Trichtersystem rockt und erster Testlauf mit Pizza war der Hammer. Hitze bis knapp 350°.

Und ein Dreibein Gestell und ne Tragetasche sind auch dabei! Kann ich nur empfehlen.

Die Elektroteile die ich bisher testen durfte, waren alle Käse...
 

Killozap

Veganer
Ich habe das Odc Citygrill, aber mit Füssen als Gasgrill. Das Teil ist seit 2008 im Einsatz und ist der Hammer. Es ist perfekt, wenn gut gesäubert, da es kaum qualmt.
 

Funkenflug

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Gasgrill odc Porto 480, dessen Füsse sind abnehmbar, somit kann er als Tischgrill verwendet werden
Die 5l Flasche kann bei Normaubau unter den Grill gestellt werden. also zwischen die Beine.
Das Trichtersystem ist ausgereift. im moment besorge ich mir einen 480 cm Gusseisenrost, sowie eine Kohlenwanne, die ich auf den unteren Trichter stellen kann und schwubs habe ich schon einen Holzkohlegrill.....


grüße

Rainer
 

carstend

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Hallo,

wie die meisten vor mir schon geschrieben haben... wenn die Möglichkeit besteht, einen Gasgrill zu verwenden, würde ich den jedem Elektrogrill vorziehen... wird einfach heisser und ein bischen Flammen hat man u. U. auch noch....(wobei die natürlich nicht erwünscht sind....;) )

Schöne Grüße

Carsten
 

Flamberger

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Ganz klar Gas!
Ohne einen Glaubenskrieg auslösen zu wollen, so haben die ganzen E-Grills den Namen Grill doch einfach nicht verdient.
Mit Gas zu Grillieren ist ja schon nicht das selbe wie mit Kohle oder Holz. Aber man(n) kann damit gut leben. Es hat immerhin Flammen als Hitzeerzeuger. Aber mit Strom? Nein danke da würde ich vorher aufhören zu Grillieren.

Die kleinen ODC sind Super! Dort halten auch die 5L sehr lange.
 
Oben Unten