• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Fertiger Spiessbraten vom Supermarkt auf der Roti

devito666

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Hallo Grillers,

am Samstag brachte meine GöGa (sicher gut gemeint und da im Angebot) zwei mal1 kg Spiessbraten (gefüllt mit Zwiebeln und Speck und trocken gerubt) mit. Ich habe die beiden Teile dann am Sonntag aufs Karussell gespießt. Leider hab ich von der Zubereitung keine Aufnahmen, da ich Probleme mit meinem Smartphone hatte. Kurz beschrieben:

- Indirekt gegrillt, ca. 150° ohne BB
- Schweden Konics drunter gestellt mit Zwiebeln drin und etwas Brühe
- Edelstahlräucherkästchen mit Hickory Chips
- Mit dem Froggit die Temp am Rost gemessen (ca. 20° Unterschied)
- immer mal wieder mit Bier übergossen
- nach rund 1 Stunde KT gemessen (ca. 54°)
- Brenner aus, BB an
- nochmal Bier drüber
- Nach ca. 1,5 Stunden waren 60° KT erreicht

Ich hab die Stücke vom Spieß genommen und aufgeschnitten und da ist mir schon aufgefallen, das das Fleisch (leider kein Nacken) sehr trocken war. Außerdem war in der Füllung von Speck nicht viel zu sehen, was m.E. auch dazu beigetragen hat, dass das Ergebnis nicht so dolle war. Das Fleisch war trocken und hätte etwas zarter sein können, die Zwiebeln waren noch fest.

Es gab dazu selbstgemachte Spätzle und Champignonrahmsauße (mit dem Sud aus der Konics aufgepeppt), was mich wiederum etwas besänftigt hat... :-)

Mein Fazit ist auf jeden Fall: Nächstes Mal schneid ich mir selbst ein schönes Stück Nacken und mach meinen gefüllten Spießbraten selbst...

Hab ich was falsch gemacht? Oder kann man wirklich davon ausgehen, dass es an der Fleischqualität lag?

Die Roti macht Spaß, ich hab sie jetzt zum 3. Mal im Einsatz gehabt. Was mich etwas stört, oder wo ich noch nicht so den Dreh raus hab, ist, wenn das Fleisch fertig, Spieß runter nehmen, ohne Sauerei an den Tisch oder in die Küche und mit den Handschuhen die Forken und das Fleischlösen.
 
OP
OP
devito666

devito666

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV

ScafusiaBBQ

Bundesgrillminister
Mageres Fleisch wird gerne trocken, ein Speckmantel hilft und gibt Aroma.
Kurz anknuspern und bei ca. 100°C mit etwas Rauch hochziehen ist bei fettarmen Stücken meine Methode.
Mit Bier übergiessen, spühlt Gewürze runter und verlängert den Garvorgang durch Verdunstungskälte.
Wenn die Brühe dampft hast Du genug Feuchtigkeit im Garraum.

Fleischqualität, Füllung spielen natürlich auch eine Rolle.
Fazit: Selber machen, dann hast Du die Kontrolle.
 

DerTeufel

Leibhaftiger Ultimate Käfiggriller
10+ Jahre im GSV
Wenns kein Nacken war bleibt ja fast nur noch Rücken übrig, der wird nun mal schnell trocken weil er sehr mager ist. Dazu noch sparsam und fettarm gefüllt.
immer mal wieder mit Bier übergossen
Das ist Mumpitz. Außer das Fleisch runterkühlen und Rub abwaschen bringt das überhaupt nix.
 
Oben Unten