• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Feuerfeste Lackierung einer Stahlplatte

Waldi76

Veganer
5+ Jahre im GSV
Hallo zusammen,

bei den Bauten hier traue ich mich ja kaum aus der Deckung. Mann, mann, mann: Reschpekt!

Was ich vorhabe, ist ein paar Nummern kleiner: ich möchte eine Art Außenküche bauen, die zunächst für Dutch Oven-Verwendung im Stehen gedacht ist, eventuell später für andere Nutzung erweitert werden soll. Sozusagen das Herzstück soll eine 5-6mm starke Stahlplatte sein. Auf dieser sollen die glühenden Briketts direkt aufliegen (können). Ich will entweder eine einfach Platte nehmen, oder mir eine flache Wanne machen lassen - ist v.a. eine Preisfrage. Die Außenküche wird zwar etwas windgeschützt, aber nicht überdacht stehen.

Natürlich wäre mir Edelstahl am liebsten, ich fürchte jedoch, daß werde ich mir nicht leisten können. Daher wird es wohl normaler Stahl werden.

Meine eigentliche Frage: mit was lackiere ich den? Nach meinen Informationen wird ein Holzkohlefeuer (ohne Zug/Gebläse) 800° heiß (Quelle). Reicht da diese http://amazon.de/Mipa-Mipatherm-schwarz-Hitzebest%C3%A4ndig-800%C2%B0C/dp/B0051BWP92, die bis 800° aushalten soll? Oder ist das zu sehr auf Kante genäht?

Die hier im Smokerbau verwendete Selbstbaufarbe aus Graphit und Leinölfirnis ist für solche Temperaturen nicht ausgelegt, oder?

Müsste ich wirklich das s..teure Wunderzeug nehmen, das bis 1200° packt? Ich glaube, dann kann ich gleich Edelstahl nehmen.

Für Eure Einschätzungen wäre ich dankbar!

PS: gedacht ist an so etwas klick (Bild ganz oben!) bzw. so etwas klack.

Geht als Alternative auch eine 5-6mm starke Aluplatte? Die bräuchte ich dann auch nicht lackieren und es wäre etwas günstiger, als Edelstahl.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Ape

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
ich behaupte das die platte eh viel zu schnell verkratzt und damit in kürze rosten würde

kauf die aluminium platte
 

Battleaxe

Grillkaiser
Hi Waldi,

nach meinen Erfahrungen funktioniert feuerfeste Farbe nur auf der "nicht-Feuerseite".
Auch wenn die Temperaturen nach deinen Recherchen ausreichen müssten.

Jedoch braucht eine 6mm Stahlplatte im Ausenbereich fast endlos bis sie durch ist wenn Du jedes mal die Asche wegfegst.
Wenn Du dann noch einölst wird sie unendlich halten.

Aluminium ist keine Lösung: Schmelzpunkt 660°

Alternativ bietet sich Guß an. Der rostet kaum (denk nur mal an die Kanalschächte - das ganze Jahr drausen + Salz).

VA geht natürlich auch und ist absolut rostfrei, dazu isoliert es noch besser als Stahl oder Guß.

Gruß Johannes

Edit: Hab noch ein Zitat
"Denn eine Temperatur von zum Beispiel 400°C verändert die Eigenschaften von Stahl nicht wesentlich, während Aluminium dann kaum noch Festigkeit aufweist."

von hier
 
Zuletzt bearbeitet:
OP
OP
Waldi76

Waldi76

Veganer
5+ Jahre im GSV
Vielen Dank für die wertvollen Hinweise!

Ich habe mir die Sache nochmal an geschaut und mich dazu entschieden statt vor in den Gartenschuppen zu gehen. Dann würde das Teil zumindest keinen Regen abbekommen (und ich auch nicht, wenn ich davor stehe) - feucht ist es natürlich trotzdem, da es sich um einen nach vorn hin offenen Unterstand handelt.

OK, Aluminium fällt also schonmal aus. Das mit dem Zerkratzen ist wohl leider auch richtig, da habe ich garnicht dran gedacht.

Wie sieht es bei V2A mit dem Verzug aus? Spielt das bei 5-6mm eine große Rolle? Und es ist so teuer :sad:!

Einfacher Stahl, sauber gehalten und zwischendurch geölt, sollte auch funktionieren? Das wäre natürlich das günstigste.

Guss fände ich schon ziemlich geil - aber wo bekomme ich eine glatte Gussplatte in 1000x500x5 (oder 6) her? Frau Google gibt da nicht all zu viel her... .
 

Ape

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
wofur muss es denn eine 5mm platte sein? kommt da nichts drunter ?

wenn ich aluminium folie unter den dutch packe schmilzt die doch nicht !? oder waren das gestern doch ein paar bier zu viel?
 

Battleaxe

Grillkaiser
wenn ich aluminium folie unter den dutch packe schmilzt die doch nicht !? oder waren das gestern doch ein paar bier zu viel?

Hi Ape,

Aluminium hat eine Oxydschicht an der Oberfläche deren Schmelzpunkt bei 2000° ist. Alufolie besteht zu einem großen Teil nur aus dieser Schicht.
Technisch wird diese Schicht durch Eloxieren vergrößert und eingefärbt - das Alu damit beständiger gegen Umwelteinflüsse gemacht.

Wer mal Alu geschweiß hat kennt das. Du machst es warm und wärmer und wärmer. Dann ein kleiner Stoß und der Oxydmantel bricht und das flüssige Alu läuft raus.

@Waldi,

so ca. 4€ pro kg musst Du rechnen bei VA - das sind (falls ich mich nicht verrechnet habe) 24kg bei 100x50x0,6cm also so gegen 100€ + Schneiden - sollte innsgesamt nicht über 150€ sein - für eine Platte die endlos hält ist das eigentlich nicht teuer.

Gußplatten gibt es hier - aber nicht so groß.

Zuschnitte findest Du unter Brennschneiden - Ein Beispiel aus meiner Gegend

Du kannst auch bei Wer liefert was suchen

Gruß Johannes
 
OP
OP
Waldi76

Waldi76

Veganer
5+ Jahre im GSV
Vielen Dank nochmal für Tips und Erläuterungen (v.a. zum Thema Alu!).

War gerade nochmal draußen, da, wo der Grillplatz entstehen soll. Beim Aufräumen habe ich eine Stück Doppel-T-Träger wieder gefunden, das Vattern dort vor etwa 20 Jahren als Behelfsamboss abgestellt hat. Materialstärke dürfte bei ca. 8mm liegen. Die Rostschicht würde ich höchstens als stärkeren Flugrost bezeichnen. Nichts, was man nich mit einer Drahtbürste in den Griff bekäme. Und Öl kennt das gute Stück nur vom Hörensagen ;).

Daher wird es wohl schlichter Stahl + (Planzen-)Öl. Zum Schluß immer schön die Asche abkehren (sollte eigentlich sowieso selbstverständlich sein...), hin und wieder nachölen und gut. Wird mich wohl überleben... .
 

Battleaxe

Grillkaiser
Oben Unten