• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Fleisch für Hamburger

Gentil86

Militanter Veganer
Hallo,
ich bin noch recht neu mit dem Umgang eines Grills. Hatte letzten Hamburger gemacht aber das Fleisch ist ganz schön geschrumpft. Habe gesehen das es Hamburger-Pressen gibt. Die haben einen Durchmesser von 10cm (so groß wie das Brötchen), wird da das Fleisch dann nicht auch zu klein für mein Brötchen. Wie macht Ihr das?

Sandra
 

cyper_griller

Rubber Girl over 40
10+ Jahre im GSV
Hallo Gentil86,

erstmal herzlich willkommen im Forum. Eine kleine Uservorstellung wäre ganz nett. Gugsch du Uservorstellungen - Grillforum und BBQ - www.grillsportverein.de

Ganz wichtig für die Hamburger ist meiner Meinung nach in erster Linie gutes Fleisch. Ich nehm dazu immer 70% Rind und 30% Schwein und wolfe selbst. Bekommst aber sicher auch von deinem Metzger so. Weil ich keine Presse habe, tut es bei mir auch der Deckel eines Einweckglases. Um zu verhindern, dass sich dass Fleisch beim Grillen wölbt, kannst du in die Mitte des Burgers eine Mulde drücken. Probier es einfach mal aus. Viel Erfolg!
 

bullrich

Youtube-Bot
Hamburger = Bullenhals / Ncken mit 25% Fettanteil, nichts anderes !

Die Burger in form bringen und etwas andrücken, kurz anfrosten und rauf auf den Grill, sonst nichts !

:anstoßen:
 

Pieten

Fleischtycoon
5+ Jahre im GSV
15+ Jahre im GSV
Hallo Bullrich,
warum anfrosten?
:pfanne:
 

Kanzler

Militanter Veganer
10+ Jahre im GSV
Hallo Sandra,

ich hab auch so eine 10-cm-Pattypresse. Funktioniert gut und macht unkomliziert schöne runde Patties, aber mit dem Schrumpfen des Fleisches hat das glaub ich nix zu tun.

Das wichtigste ist m.E. dass du den Burger nicht zu lange grillst. Jede Minute länger aufm Grill kostet da richtig Substanz...
 

Chips'n'Bier

Grillkönig
Die Qualität das Fleisches ist dabei ausschlaggebend.
Früher habe ich mal fertiges Hack gekauft. Rinderhack oder Mischhack. Da sind die Patties auch immer massiv geschrumpft. Einzig beim Beefhack schrumpften die Patties kaum bis gar nicht, dafür kostet da aber auch ein Kilo mal eben 10EUR.
Seit ich mein Hack selber mache (ausschließlich aus Rindfleisch), schrumpft da gar nichts mehr. Ich nehme dazu gerne Rinderbraten (allerdings dann gemischt mit dem Deckel vom Roastbeef, sonst ist das Fleisch zu mager) oder auch Entrecote oder eben Roastbeef. Entrecote oder Roastbeef immer dann, wenn ich mal Steaks aus großen Stücken schneide und Reste übrig habe.

Wenn Du das Hack ganz frisch machst, kannst Du auch Ei mit dazu geben, das bindet. Vom Frosten wegen der Stabilität halte ich nichts und habe das auch noch nie benötigt: meine Patties aus der Burgerpresse (Sagaform, ca. 14EUR) sind stabil und wenn das Rost etwas gefettet ist bzw. genug Fettanteil im Pattie ist, dann halten die eigentlich auch so gut.
 
Oben Unten