• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Fleisch warm halten ?

palosanto

Militanter Veganer
Wie haltet ihr euer Fleisch am tisch warm ?
Mein Problem ist das ich wie viele andere auch meine Grills im Garten habe ;-).
So wenn das fleisch fertig ist kommt es aufs Schneidbrett durch den garten durchs Haus und auf den Tisch dann noch nen moment ruhen und schon halb kalt das stört mich !
Nun die frage:
Wie macht ihr das ?mit einer Wärmelampe? oder Wärmebrücke? oder stelle nur ich mich so an ?
Z.b. ein schönes Flanksteak in Tranchen aufgeschnitten oder Tafelspitz oder oder oder
Die nächste Frage die sich mir da stellt welche Tempetratur sollte auf dem Schneidbrett b.z.w. auf dem Tellen ankommen bei warm halten ?
 

silex

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Backofen niedrige Temperatur,
mit Backlöffel oben die "geschloßene" Backofentür aufhalten.
Hab so etwa 35- 45° C je nach Einschubfach.

Passt fürs Warmhalten+Ruhephase beispielhaft für ein Flank.

Alternativ: Heißes Wasser in Flaschen und in eine Kühlkiste/Thermobox.
Vorher aufgewärmt und dann das Fleisch eingepackt rein.

Und auch abgedeckt den "Chafing Dish Profi",
also Metallbehälter mit brennenden Kerze darunter.

Gruß
Peter

PS:
Das Holzbrett lege ich vorher einfach in den wohlgewärmten Herd-Backofen.
 

Cookaneer

Hans Dampf in allen Gassen
5+ Jahre im GSV
Hab so etwa 35- 45° C je nach Einschubfach.

Da keimt es richtig schön vor sich hin ...

Ab 65°C werden Sporenbildner erst unterdrückt.
Bei 75°C kann man über eine kurze Zeit auch rosa gebratenes warmhalten ohne dass es weiter durch gart.

Diese Methode sollte auch nicht mehr als 3 Stunden überschreiten.
Dann lieber schnell runter kühlen und neu regenerieren.
 

Onkelchen

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
So wenn das fleisch fertig ist kommt es aufs Schneidbrett durch den garten durchs Haus und auf den Tisch dann noch nen moment ruhen und schon halb kalt das stört mich !


Stell doch Deinen Grill näher an das Haus.

Alternative:
Backofen auf 100°C aufheizen und einen großen Prozellanteller reinstellen und aufwärmen.
Diesen Teller nimmst Du dann für die lange Reise durch den Garten und das Haus.
Am Besten noch eine Edelstahlschüssel umgekehrt drauf - als hoch gewölbten Deckel. Dann wird die Wärme nicht durch den Wind beim Laufen abtransportiert.
Darin kannst Du das Steak dann auch ruhen lassen.

Auf das Schneidebrett legst Du es dann erst direkt zum Schneiden.

BTW: Im Ofen kannst Du dann auch gleich die Essteller mit vorwärmen.

Viele Grüße
Onkelchen
 

PerformerGBS

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Supporter
Wie groß ist denn dein Garten?

Ich habe 1.200 qm und da wird mir vom Grill bis zum Küchentisch nichts kalt...

Vorgewärmte Teller helfen aber!
 

kibo

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Backofen 60°
 

Luki25-7

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Da keimt es richtig schön vor sich hin ...

Ab 65°C werden Sporenbildner erst unterdrückt.
Bei 75°C kann man über eine kurze Zeit auch rosa gebratenes warmhalten ohne dass es weiter durch gart.

Ich glaube nicht, dass hier an einen längeren Zeitraum gedacht ist. Deshalb ist die Methode doch in Ordnung.
Bei 3 Stunden warmhalten spare ich mir lieber das Warmhalten und brate das Fleisch direkt vor dem Essen.

Ich finde das mit dem warmen Fleisch aber auch nicht immer einfach. Warme Teller sind mit Sicherheit das wichtigste, aber @palosanto ging es ja um die Temperatur auf dem Brett, bzw. bis das Fleisch auf den Teller kommt. Ich bin kein großer Freund von 100°C im Backofen, weil da das Fleisch weitergart und man 10 Minuten schnell merkt. Wenn ich viele Leute bei mir habe und ich auf Tellern anrichte, arbeite ich mit einer Wärmebrücke. Aber das lohnt sich nicht für ein paar Gramm Fleisch am Tisch. Da halte ich es auch mit einer warmen Edelstahlschüssel die ich darüberstülpe noch ein paar Minuten warm.
 

butch

Fleischversteher
15+ Jahre im GSV
cookaneer liegt richtig

Lau irgendwas in dem Lieblingstemperaturbereich der Mikroben liegen zu lassen widerstrebt mir.
würde ich auch niemandem empfehlen wollen.

65 -75 Grad ist gut , kaum spürbares nachgaren
Brett wärmen
teller wärmen
und transportieren in metallgefäss mit Deckel ist sehr gut.

Ich hab eine elektrische Wärmeplatte aus Edelstahl die nur eine Temperatur Stufe hat ( also nichts zum Einstellen )
die nehme ich bei grösseren Mengen / Personen zahlen her.
 

HansAmGrill

Schüsselkönig & Wok-Mod

Onkelchen

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Ich bin kein großer Freund von 100°C im Backofen, weil da das Fleisch weitergart und man 10 Minuten schnell merkt.


Klar, 100°C klingt viel.

Allerdings kühlt ein Teller recht schnell ab.
Der Teller mus den Weg vom Ofen zum Grill überstehen, dann das Fleisch drauf und den Weg vom Grill in die Küche bzw. ins Esszimmer.
Und das alles alleine mit seiner Speicherwärme, für die er ja nicht viel Masse hat.
Die effektive Wärmewirkung ist dadurch deutlich geringer als wenn man das Fleisch bei 100°C in den Ofen legt.

Viele Grüße
Onkelchen
 
Oben Unten