• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Fleischstück Tipp

StarOneSmoker

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Ich möchte in der Metro mir ein Stück Argentinisches Fleisch kaufen und daraus schöne Steaks schneiden. Welches Stück sollte ich dafür nehmen?
Wie sollte die Beschafenheit sein?
 
G

Gast-JUhGDW

Guest
Entrecote oder Steakhüfte. Sie ist ab heute übrigens wieder im Angebot.

Beim Zuschnitt der Hüfte auf die quer durch die Hüfte laufende Sehne achten.
Vom Cruiser gibt es da irgendwo im Forum eine schöne Anleitung zum Zerlegen der Hüfte.

Und die Steaks dann dick genug quer zur Faser schneiden.
Beim Entrecote gibt sich die Schneiderichtung von selbst vor :D
 

maddjoe

Forums-Sonnenschein II
Roastbeef oder Entrecote.

Achte auf:
Marmorierung der Anschnittfläche
Biegsamkeit. Fett lässt sich im kalten Zustand schwerer biegen als Muskelfasern.
-> schwerer Biegbar: entweder dickerer Fettdeckel oder mehr Marmorierung (gewünscht)

Der Saft in dem das Fleisch liegt, sollte möglichst klar sein. Das wird aber bei allen Stücken der Fall sein. Ein trüber oder gar rahmiger Saft deutet auf überlagertes,verdorbenes Fleisch oder Unterbrechung der Kühlkette hin.
 
OP
OP
StarOneSmoker

StarOneSmoker

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Und was sind so die Mindestmaße im Umfang? Manche sind so flach, oder ist das normal? Die Bilder welche ich von Steaks im Kopf hatte passten aber nicht zu den Fleischstücken welche dort lagen.
 

maddjoe

Forums-Sonnenschein II
Das ist durch die Rasse bedingt. Man muss bedenken, dass das Roastbeef in einer Art Ausbuchtung der Wirbelkörper liegt, und deren Größe hängt - das sie das Vieh ja tragen - vom "Rahmen" des Tieres und seiner Masse ab.
Wichtiger als die Geometrie des Rückens ist aber, wie dick Du die Steaks später schneidest. Also statt p.P. 2,5 cm Dicke lieber 5 cm Dicke und dann 1 Steak für 2 Personen.
Aber da erzähl ich einem "Grillkaiser" wohl nix neues, oder?
 
OP
OP
StarOneSmoker

StarOneSmoker

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Mit dem Selberschneiden hatte ich es noch nicht so, habe dort (Metro und Sellgross) die Steaks fertig abgepackt gekauft. Wollte aber auch einmal welche selberschneiden, auch um die 5 cm war schon mein Gedanke!
 

Mark3110

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Dann wird's aber Zeit, dass Du selbst zum Messer greifst. Von den abgepackten Steaks wird hier ja immer zu recht abgeraten, da meist grenzwertig dünn geschnitten und teurer als am Stück.
Dem ist nichts hinzuzufügen.

Ich lege Dir auch das irische Fleisch ans Herz, mir schmeckt dieses persönlich besser als das argentinische. Der Preisunterschied ist je nach Stück recht gering.
 

maddjoe

Forums-Sonnenschein II
Ich lege Dir auch das irische Fleisch ans Herz, mir schmeckt dieses persönlich besser als das argentinische. Der Preisunterschied ist je nach Stück recht gering.
:thumb2: Damit habe ich auch schon gute Erfahrungen gemacht. Vor allem im Geschmack.

Leg Dich allerdings nicht ZU fest auf die Herkunft. Suche eher ein Stück, welches optisch und haptisch (siehe meinen Post oben) einen möglichst guten Eindruck macht. Unabhängig von der Herkunft. Erst danach schaust Du, woher es kommt, und von welchem Tier (Färse, Jungbulle).
 

maddjoe

Forums-Sonnenschein II
Ok als Färse und vom Jungullen?
Da zitiere ich den Fachmann:
"Färse: Junges weibliches Rind. Das Fleisch hat zarte Fasern und eine feine Marmorierung. Saftig und zart. GO
Jungbulle: Hellrotes Fleisch hat mittleren Fasern. Mageres und trockenes Fleisch. NO GO
Junger Ochse: Kastriertes Rind. Kräftiges, feinfasriges Fleisch mit feiner Marmorierung. Zart, saftig und kräftiger Geschmack. "

http://www.grillsportverein.de/forum/threads/schottisches-hochlandrind-grillgeeignet.132376/#post763307
 

Koesti42

Fleischtycoon
5+ Jahre im GSV
Wenn du argentinisch kaufst stellt sich die Frage nicht.

Ansonsten finde ich persönlich Färse etwas ansprechender, da das junge Weibliche Rind etwas mehr Fetteinlagerungen im Muskel hat.

Manch einer mag aber die Färse nicht, das ist halt der "Überschuss" oder die "B-Ware" der Milch- oder Zuchtrinder....
 

StatueOfLiberty

Veganer
5+ Jahre im GSV
Ich war gestern in der Metro und hab Argentinisches Roastbeef geholt. Halbes Stück knapp 3 kg für 16,49 Euro + MwSt finde ich prima! Als ganzes oder in der Kiste natürlich noch billiger (je ein Euro pro kg glaube ich war das).

:rotfll:
 
Oben Unten