• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Fleischwolf

howi1973

Militanter Veganer
Hallo, ich möchte mir einen fleischwolf zulegen, hat jemand Erfahrungen mit div. Geräten, wir möchten ihn gleichzeitig zum barfen unserer Hunde nutzen, das würde bedeuten das Hühnerknochen darin gewolft werden sollen. Die Fa. Beeketal gibt keine Auskunft darüber.
Hat jemand irgendwelche Infos für mich.
Gruss und danke
 

QBorg

Xenologophilist
10+ Jahre im GSV
Die meisten Fleischwölfe, die im bezahlbaren Rahmen sind, sind das, was der Name verspricht: Fleischwölfe. Das heißt, dass dort (übrigens auch bei den Beeketal-Geräten) explizit davon abgeraten wird, Knochen und ähnliches mit durchzuwürgen. Maschinen mit mehr Power können das natürlich länger durchhalten als die günstigen Teile mit Plastikgetriebe - aber ich denke nicht, dass für den privaten Hausgebrauch ein wirklich großes FW-Monster wirklich notwendig ist.

Davon abgesehen: Dein Hund hat doch Zähne und Kaumuskeln. Warum kriegt er dann nicht das Fleisch mit Knochen am Stück? Da hat er dann gleich noch n Stück Beschäftigung mit dazu. BARFen soll ja möglichst naturnahes Füttern imitieren - und ganz ehrlich, ich hab in der Natur sehr, sehr selten Hühner durch den Fleischwolf hüpfen sehen ;-)

Bezüglich Fleischwolf-Empfehlung: Ich hab den Edertal EMS-70-2 und bin absolut zufrieden mit dem Gerät. Hat gut Power, dank Vorschneider bleibt auch nicht so viel in der Schnecke hängen und man kann sich auf's Wolfen konzentrieren. Und er ist wesentlich leiser als der Kenwood, den ich vorher hatte.
 

12gang

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Hohlknochen bei den Hühnerextremitäten können splittern und zu schweren Verletzungen im Rachen/Hals-Speiseröhre führen..
 

12gang

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
splittern trotzdem 'scharfkantig', und selbst bei einem 'Wiesenhof' wird es bei den Oberschenkelknochen auch mit den 3. schwierig (trotz super-Haftcreme).;)
 

QBorg

Xenologophilist
10+ Jahre im GSV
Hohlknochen bei den Hühnerextremitäten können splittern und zu schweren Verletzungen im Rachen/Hals-Speiseröhre führen..
Das Splitterverhalten ist extrem unterschiedlich roh und erhitzt.
Gekocht würde ich die nem Hund nicht mehr geben, roh am Stück mit Fleisch drumrum ist es *relativ* sicher (Restrisiko besteht natürlich immer).
 

12gang

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
ich würde die Beine selber grillen und nur die 'erweiterte Karkasse' verfüttern.. da splittert dann auch nix dran... :thumb1:
 
Oben Unten