• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Florida Ostern 2012

Wittigriller

Bademeister
10+ Jahre im GSV
Hallo zusammen,

jetzt bin ich schon fast einen Jahr meinen Reisebericht schuldig... :patsch:

Aber das letzte Jahr war nun nicht unbedingt mit Zeit gesegnet, zusätzlich
habe ich bei der Menge der Bilder wirklich ein kleines Problem als DAU.

Aber ich hoffe, ich bekomme es nun hin.

Wir hatten ja über Exit-Reisen eine Rundreise gebucht,
wo alle Hotels sowie das Auto gebucht waren. Die Route hatten wir uns selbst
zusammengestellt. Hier hatte ich die Reise schon mal vorgestellt.

Bei einigen Sachen habe ich nicht so viele Bilder, bei anderen einige mehr. Je
nachdem, wie eine solche Reise - auch mit zwei Kindern - halt möglich ist.

Wir sind Freitag abends nach Amsterdam gefahren. Direktflüge gab es ohnehin
keine mehr und von Deutschland aus war es reichlich zu teuer. Also dorthin und
in Shiphol-Nähe übernachtet. Der Flieger ging dann am Samstag Morgen um
halb 12.




Und das war es auch schon vom Flug. Wir landeten in Chicago mit knapp fünf-
stündigem Aufenthalt und flogen dann weiter nach Orlando. Dort auf den Wagen
gewartet und ins Hotel. Da waren es dann Ortszeit 23.30 Uhr, bis wir im Zimmer
waren. Wir waren rappelfertig. Am nächsten Morgen wartete dann schon Seaworld.

Hier einige Bilder in loser Reihenfolge:




Direkt in die Delphinshow:


























































Der Manta war auch cool:




Putzige Tierchen gab es während des gesamten Urlaubs:

















Kraken:




Zwei mal Manta:






Und Manta-Rochen, leider durch die Scheibe:




Wie ein Gespenst:














Und nun in die Shamu-Show, die Orcas warteten:




Alles etwas größer drüben... ;)


































Wie hier und gleich zu sehen ist, wurden die ersten 15 Reihen nicht nur ein
bisschen nass...






















Das war absolut Wahnsinn. Die Dompteure dürfen ja leider nicht mehr mit den
Tieren ins Wasser, nachdem letztes oder vorletztes Jahr ein Tier nicht sehr nett
war und den Trainer tötete.

Das Stadion von hinten:




Der Hammer war, dass alle Stadien den ganzen Tag heruntergekühlt wurden.
Nach drei Seiten offen, draußen 35 Grad und drin fast gefroren. Teilweise spinnen
die Amis wirklich.






Hier konnte man - gegen richtig gutes Geld - mit weißen Walen schwimmen:




Zusätzlich konnte man hier durch verschiedene Klimazonen wandern, wo Expe-
ditionen nachgestellt wurden. Alles in allem toll gemacht:










Wale gab es überall...: :lol:






Als nächstes kam die Robbenshow dran, das war die beste von allen. Wahnsinn,
was man den Tieren beibringen kann - die haben richtig Theater gespielt. Mit
Worten nicht zu beschreiben:




































Und zum Schluss noch ein Hai:





Das war der erste Tag. Am zweiten Tag waren wir in Aquatica. Ein Wahnsinnswasserpark, der um etliches neuer ist als der
bekannte Park Wet´n Wild. Hier war es mit der Kamera schlecht, also keine
Bilder. Leider auch keine Bilder vom Hotel Doubletree Hilton at Seaworld Orlando,
wo wir die ersten drei Nächte untergebracht waren. Das war nämlich allererste
Sahne und - was wir zu dem Zeitpunkt noch nicht wussten - mit einem nie mehr
wiederkehrenden Frühstücksbuffet. Hier gab es alles. Und das heißt wirklich alles!


Also nach drei Nächten auf nach St. Pete Beach. Dies im nächsten Teil.


Tbc...

:prost:
 
Zuletzt bearbeitet:
OP
OP
Wittigriller

Wittigriller

Bademeister
10+ Jahre im GSV
Im Aquatica hatte sich unser Sohn wohl einen kleinen Sonnenstich geholt...

Auf der Fahrt nach St. Pete war ihm schlecht und dann mussten wir in Tampa
anhalten. Also runter von der Autobahn und auf dem nächstbesten Grundstück
gehalten. Eine Wiese, 50 m weiter ein Haus, nicht die beste Wohngegend.

Vor dem Haus drei Farbige auf einer Bank - und das ist halt genau so gewesen,
hat nichts mit einer politischen Einstellung zu tun, Gott bewahre.

Der Kleine hatte schon im Auto in eine Tüte gekotzt, wir raus, Tüte weg. Hemd
vom Kleinen ausgezogen, da fangen die an zu brüllen, wir sollten abhauen.

Ich nicht ganz so freundlich geantwortet, da rennt einer ins Haus und mir wurde
anders. Dem Kleinen ein anderes T-Shirt an, ihn ins Auto bugsiert und
schnell hinters Steuer. In dem Moment kommt der Mann wieder mit einem
Gewehr aus dem Haus. Rückwärts wieder die Einfahrt runter und mit quietschenden
Reifen weg. Dabei waren wir noch nicht mal in Miami...


:prost:
 
G

Gast-sNWpKe

Guest
Jetzt schon Danke für die wirklich schönen Bilder. :thumb2:

Da freu ich mich auf die Fortsetzung.:prost:
 

Mrhog

Multipostbeauftragter
Teammitglied
10+ Jahre im GSV
O.k. - meine Antwort ist auch weg.

Sehr schöne Bilder!

Ich hatte aber nur Folgendes geschrieben:

Ich bin schon auf St. Pete und auf das was da noch etwas südlich liegt gespannt.
:prost:
 
OP
OP
Wittigriller

Wittigriller

Bademeister
10+ Jahre im GSV
Von St. Pete kommt krankheitsbedingt wenig, aber Deine Tipps weiter südlich
habe ich natürlich bedacht. ;)


In St. Pete hatten wir ja das altehrwürdige Grand Plaza gebucht.




Wir also mit dem sonnenstichgeplagten Sohn dort hin, und mussten erfahren -
ausgebucht.

Also mit der Reiseleitung in Deutschland telefoniert und was sich später uns gegen-
über rausstellte, lag der Fehler in Deutschland. Man hatte dort vergessen, zu
bestätigen. Es war nichts zu machen, voll war voll. Aber der Manager war mehr
als bemüht. Wir konnten im Beachcomber-Hotel unterkommen. Leider war dies
ein Hotel für die trinkende und feiernde Bevölkerung, die dies gern und rund um
den Pool auch tat. Leider war ich im Familienurlaub.

So endete der erste Tag in einem winzig kleinen Zimmer. Meine Tochter und ich
sind einfach mal raus und kamen doch tatsächlich nach 100 Metern an einem
BBQ-Joint vorbei. Also rein, aber leider die Kamera vergessen. :patsch: :thumbdown:

Aber es war richtig gut... :lol:


Am nächsten Tag bekamen wir dann im oben abgebildeten Hotel als Entschädigung
eine Suite sowie zwei Mal Frühstück frei. :gratuliere: Wahnsinn, da nicht deren
Fehler. Und die Suite hatte es in sich. Oben auf dem Bild sieht man, dass das
Restaurant oben sich dreht und die obere Etage rundum verglast ist. Dort befinden
sich auch die Suiten...

HAMMER!!!


Aber seht selbst:

"Kinderzimmer" (rechts unten das Bett), der Fernseher irgendwas über 100 "...



Wohnraum:



Unser Zimmer mit Aussicht...












Daneben, der Ballsaal. Hier hätte ich auch geheiratet...






Naja, ich sag mal so. Man konnte es aushalten...

:prost:
 
G

Gast-sNWpKe

Guest
Bereinigung fände ich auch gut, allerdings kann ich gar keins der Bilder sehen.

Ein einziges ging vorhin schon nicht, jetzt gehen alle nicht mehr.
 
OP
OP
Wittigriller

Wittigriller

Bademeister
10+ Jahre im GSV
Nach einem ausgiebigen Frühstück machten wir uns dann Richtung Süden auf.

Als erstes über die Sunshine Skyway Bridge. Das war ein Traum:












Dann sind wir durch Bradenton und haben danach erst Mal Halt auf Anna Maria
Island gemacht. Holmes Beach.















Herrlich!


Dann weiter Richtung Venice. Ein paar Impressionen von unterwegs:












Und dann waren wir da. Marks (MrHogs) Heimat:
















Geangelt wurde auch:










Plötzlich wurden alle, selbst die alteingesessenen Angler mehr als unruhig.
Ein Manatee, das Tier, das auch der Gegend um Sarasota seinen Namen gibt,
wurde gesichtet. Nicht unbedingt alltäglich. Man kann es auf den Bildern erkennen,
auch wenn es natürlich hauptsächlich unter Wasser war.




















Das sagt alles:




Essen bei Sharkys konnten wir nicht, weil man a) eine Stunde warten musste
und wir b) abends im Hotel im sich drehenden Restaurant essen wollten.




Haifischzähne haben wir auch gefunden, weil ein freundlicher Amerikaner uns
sein Sieb selbstlos überließ. Wo die Bilder sind, weiß ich leider nicht...

Dann noch ein Cocktail am Hotelstrand:




Tbc...


:prost:
 
G

Gast-lwgoiy

Guest
Da kommen mir einige Dinge bekannt vor.... :D

Sehr geil!
Ich müsste meinen Bericht auch mal fortführen... schliesslich geht in 9 Tagen der Flieger. :angel:
 
OP
OP
Wittigriller

Wittigriller

Bademeister
10+ Jahre im GSV
Ob Du´s glaubst oder nicht - aus dem Grund habe ich heute noch angefangen.

Du hattest ja mal vor Jahren per PM danach gefragt, und ich hatte es zugesagt.

:prost:
 

Mrhog

Multipostbeauftragter
Teammitglied
10+ Jahre im GSV
Ich bin schon auf die Fortsetzung gespannt.

Vielen Dank für die Bilder aus Venice. :thumb2:
 

Traekulgriller

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Genau der richtige Reisebericht in dieser Jahreszeit - Danke !:gratuliere:

Da kommen wieder Erinnerungen hoch. Das Hotel in St.Pete Beach hatten wir auch, allerdings etwas tiefer.
War mir aber lieber, da war nämlich ein Balkon zum raussitzen !

Klasse Bild mit dem pissenden Orca !!:thumb2:

Gruß Matthias
 

Peter

Schinkengott
10+ Jahre im GSV
Sehr schöne Bilder! Toller Bericht. Ich freue mich schon auf die Fortsetzung!
 
OP
OP
Wittigriller

Wittigriller

Bademeister
10+ Jahre im GSV
Ok, weiter geht´s.

Am Abend waren wir dann im Spinners Rooftop Restaurant des Grand Plaza essen.

In 90 Minuten dreht man sich einmal komplett. Es war eine schöne Atmosphäre.

Also Vorspeise gab es Crab Cake und Brushetta:






Dann kam mein Steakmesser:






Es gab Shrimps, Pasta mit Chicken und für mich das Plaza Steak als Ribeye,
der Kleine hatte immer noch keinen Appetit... :sad::








Tbc...


:prost:
 
OP
OP
Wittigriller

Wittigriller

Bademeister
10+ Jahre im GSV
Kleiner Sprung. Nächste Station war Bonita Bay, das Trianon.

Die Hinfahrt war nicht interessant, da . Wir waren die halbe Strecke ja
schon am Vortag an der Küste entlang nach Venice gefahren.

Wir waren auch noch shoppen, kamen im Dunkeln an und gingen gleich ins Outback.






Es gab ein bisschen Brot und - Alex, schau hier - Blooming Onion:







Die Karte. Ich hatte das Herb Roasted Prime Rib, da gibt´s gleich noch eine
Geschichte zu:




Salat und Steak für die Frauen, Ribs für den Kleinen. Endlich hatte er wieder Hunger:








Dann kam mein Prime Rib:




Daraufhin habe ich der Kellnerin gesagt, dass ich einen Fehler gemacht habe
und vergessen habe zu sagen, dass ich das Steak gerne noch mal über die
Glut gezogen haben wollte.

Die Frage, ob alles in Ordnung wäre, habe ich bejaht und nochmals gesagt,
dass es mein Fehler war.

Daraufhin kam die Restaurantchefin und fragte, ob alles in Ordnung wäre und
dass Ihnen alles leid tät. Ich habe ihr daraufhin wieder erklärt, dass es mein
Fehler war. Sie nahm das Steak mit.

Es kam dann wie gewünscht. Gefolgt vom Koch, der wissen wollte, ob nun
alles zur Zufriedenheit wäre... Eine Serviceoase.

Ich glaube, ich habe ein komplett neues Stück bekommen:




:prost:
 
OP
OP
Wittigriller

Wittigriller

Bademeister
10+ Jahre im GSV
Am Abend wurden wir dann im Hotelzimmer gewarnt:




Am nächsten Morgen gab es dann auch einen unheimlich Wolkenbruch, gerade
als wir durch Ft. Myers Beach Richtung Sanibel Island unterwegs waren.

Dort hatten wir den Sanibel Thriller schon von Deutschland aus gebucht.

Sanibel ist ein nettes Fleckchen Erde:










Zu unserem Entsetzen wurde uns dann mitgeteilt, dass zumindest die morgendliche
Runde ausfallen würde, da das Meer durch den Sturm noch zu aufgewühlt sei.

Das war doppelt ärgerlich, da ich extra meine amerikanische Handynummer
angegeben hatte, die Absage aber dann zurück in Deutschland auf meiner
normalen deutschen Mailbox hatte. Sonst hätten wir umgeplant und wären
nachmittags gefahren. Es stand aber nicht fest, ob die Tour gefahren werden
würde und wir hätten auch nur Platz gehabt, wenn noch jemand abgesagt
hätte.

Also so mal ein wenig durch den Hafen und über die Insel:
















Das war übrigens unser Auto. Unspektakulär, aber geräumiger Kofferraum, der
komischerweise genau für unsere Koffer gemacht war:




Dann sind wir ins J.N. Darling National Wildlife Refuge und haben eine
Bootsfahrt gemacht. Vorher wurde die wohl einzigartige Tierlandschaft dieses
Naturreservats erklärt, verschiedene Muscheln und Meeresbewohner gezeigt
und erklärt. Die Bootsfahrt war allerdings eher a little bit boring. Obwohl ich
noch nie zuvor Mangrovenwälder gesehen habe und dieses Binnen-Biotop schon
schön war. Einfach lose Bilderfolge:


































































Danach sind wir noch ein wenig am Strand gewesen:














Danach sind wir einem Tip von Mark aka MrHog gefolgt und waren im Hungry
Heron zum Essen. Davon später mehr.


Tbc...


:prost:
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten