• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Frage Beer Butt Chicken im Monolith

Speed1966

Vegetarier
10+ Jahre im GSV
Hallo an alle Keramikgriller,

ich will heute Beer butt chicken im Monolith machen. Ich habe aber 2 Fragen.

1. Direkt in einer Schale auf dem unteren Rost oder erst den Deflektor und dann die Schale im dem das Huhn sitzt oder Deflektor, dann Abstandshalter, dann Rost, dann Schale mit Bierdosenhuhn. Ich habe leider alle Varianten gefunden. Die Haut soll schön kross sein.

2. Welche Temperatur im Grill ich habe zur Auswahl 120 (kross?) oder 160 oder 190. Was ist euer Tipp.

Vielen Dank

Speed1966
 

HerzGlut-BBQ

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
BBQ im Mono brauchts nicht.
Durch die extrem geringe Konvektion ist das Huhn auch so sehr sehr saftig.
Ich würde das Huhn bei 160° machen.
 

HerzGlut-BBQ

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Mit, die direkte Hitze von unten wäre zu stark.
Am Ende kannst ruhig für ein paar Minuten auf 200° hoch um die Haut cross zu machen.
 
OP
OP
Speed1966

Speed1966

Vegetarier
10+ Jahre im GSV
Ergebnis Beer Butt Chicken

Ich will hier das Ergebnis nicht verschweigen, es hat durch die Hinweise super geklappt:

1. Huhn in Brine für 20 Stunden 3 EL Salz, 3 EL Zucker pro Liter, dabei die Hälfte Bier und der Rest Wasser + Knoblauch + Rosmarin + Tymian

2. Nach ca. 1 Stunde trocken, dann mit Paprika, Salz, Knoblauch, Zwiebel gerubbt, dann in den Mono bei ca. 160 Grad indirekt auf einer Bierdose für ca. 45 min

3. Bei 65 KT hochgedreht auf 200 und bei 74 KT rausgenommen.

Ergebnis:
Der Geschmack mit Brine war super alles hat gut rausgeschmeckt nur das Bier überhaupt nicht.!! Fleisch war saftig und sehr würzig.
Die Haut hätte bräuner sein können.

Tip: Ich werde in Zukunft immer brinen! Das bringt wirklich viel Geschmack.

Viele Grüße
Speed1966
 
Oben Unten