• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Fragen zur Kuppel

OP
OP
S

Schwittongo

Militanter Veganer
Okay also ich würde dann das hier holen.
s-l640.jpg

Und das so rum einbauen, damit das metalrohr raufpasst.
Reichen 160mm Durchmesser oder sind 180 besser?
schamottrohr_160x330mm_schamotte-shop.de.jpg
 

Jopfi

Fleischesser
Guten Abend, 160mm sind definitiv zu klein! 180 mm kann man machen, 200mm sind besser!
Abschiebern mit der Klappe geht immer, aufschiebern geht nicht!
In das 200 mm Schiedel Kaminrohr passt ein 200 mm Edelstahlrohr mit ausreichend Luft rein. sG Josef
 
OP
OP
S

Schwittongo

Militanter Veganer
Hey Jopfi, meint man mit Auf und Abschiebern den Durchmesser verkleinern und vergrößern ?

Einbaurichtung wie auf Bild 2 ist richtig? (Bin mir unsicher weil so würde doch das Regenwasser in das Schamottrohr kommen können oder)?
 

Rooster

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Einbaurichtung wie auf Bild 2 ist richtig? (Bin mir unsicher weil so würde doch das Regenwasser in das Schamottrohr kommen können oder)?
Wie? Kein Dach? Eine dünne Lage Hochtemperatursilikon könnte Abhilfe schaffen.
Sonst richtig gemacht.
Für das Brot backen muss der HBO geschlossen werden. Daher der Schieber im Auspuff. Sollte es mal zu viel Zug im Schornstein geben, kann man den Querschnitt verkleinern. Wie man einen zu kleinen Querschnitt vergrößert, an dem Patent arbeite ich noch.
 

Jopfi

Fleischesser
Guten Morgen @Schwittongo, ja abschiebern = Klappe oder Schieber im Rauchrohr schließen. Aufschiebern wäre Querschnitt vom max vergrößern.
Das hat aber noch keiner geschafft. Wenn du beim Durchmesser sparst wird es immer vorne heraus rauchen was die Front mit Ruß versaut.

Um zu verhindern dass Regenwasser dem Rauchrohr entlang in den Ofen läuft macht man einen mindestens 15° geneigten Kragen um das Rohr.
Diesen kann man mit Hochtemperaturpaste abdichten oder rund um das Rohr anschweißen.
Hochtemperaturpaste gibt es im Autozubehörladen zur Auspuffabdichtung.
 

krass

Fleischesser
Zu groß gibt es nicht. Wenn du später merkst, dass du den Schieber tatsächlich nie mehr als zur Hälfte öffnest, dann kannst du immer noch ein 120er oder 150er Metallrohr in das Schamotterohr reinstellen und den Zwischenraum mit Dämmmaterial ausfüllen.
 

Jopfi

Fleischesser
Hallo @Schwittongo , @krass nur meine Erfahrung: Ich hab 80cm Ofen innen Durchmesser, 42cm innen Höhe, 20cm Rauchrohr Durchmesser, 1m Rauchrohr Höhe.8cm Höhendifferenz zwischen Kuppeloberkante und Übergang zum Rauchrohr.
Rauch käme vorne nur die ersten 3-4 Minuten beim Einheizen raus obwohl die Klappe ganz offen ist.
Da hänge ich ganz vorne ein 10cm Blech rein und nichts kommt raus = Ofenfront sauber!
Ja richtig, während dem Betrieb ist die Klappe im Rohr zur Hälfte zu. Beim Brot backen ist sie natürlich ganz zu!
Manchmal bestellt die liebe Verwandtschaft auch Brot. Da stell ich ein vertikales Blech in den Übergang zwischen Kuppel und Tunnel.
Dann bringe ich auch 2 Backgänge zusammen, der 2. um ca.15 min länger. Aber das ist alles nur Erfahrung weil sich jeder Ofen anders verhält. sG Josef
 
OP
OP
S

Schwittongo

Militanter Veganer
Der Sandhaufen steht und morgen geht's mit dem Feuerbeton los. Ein paar Fragen sind wieder hochgekommen. Kann ich das Schamottrohr auf meinen Sandhaufen stellen und dann den Feuerbeton drum herum machen oder muss man das entkoppeln und hält das überhaupt oder fehlt mir iwann das Rohr in den Ofen weil der Beton das Rohr nicht mehr hält und sollte ich das Rohr vorher Wässern?
 

krass

Fleischesser
Das Rohr dehnt sich nach aussen aus (der Durchmesser wird größer), aber die Kuppel dehnt sich nicht so aus, dass das Loch größer wird. Also besser nicht in die Kuppel einbetonieren. Passend großes Loch in der Kuppel lassen und das Rohr von oben drauf stellen und festmörteln.
 

Rooster

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Also besser nicht in die Kuppel einbetonieren. Passend großes Loch in der Kuppel lassen und das Rohr von oben drauf stellen und festmörteln.
?
Erkläre mir mal den Unterschied zwischen einbetonieren und festmörteln.
 

krass

Fleischesser
Der Unterschied besteht darin ob das Rohr in die Kuppel reinragt oder auf der Kuppel aufsteht. Im ersteren Fall reisst die Kuppel, im zweiten nur die Mörtelfuge.
 

Grill-Mic

Militanter Veganer
Da wir hier beim Thema Kuppelbau und thermischen Entkoppeln sind...
Es wird, wie ich immer wieder lese so viel Wert auf Boden und Rohr entkoppeln gelegt.
Und dann sehe ich Fotos von Kuppeln die innen fast keine, teils direkt anstossende Ecken haben und aussen dann entsprechend der Materialstärke der Steine auf 5 bis 10 mm Mörtelfuge kommen.
Dann lese ich vom langsamen hochheizen und trotzdem Risse... Wenn ich die Bilder von alten Öfen sehe, dann sind da innen auch immer wieder grosse Fugen, die ja zur thermischen Ausdehnung wichtig sind. Ja, der Sack kostet 30€, da wird wohl zu sehr gegeizt? Man möchte natürlich Wärmebrücken vermindern. Wie ist der richtige kompromiss? Sollte ich innen in der Kuppel nicht auch mehr Mut zur Fuge haben?
 

Jopfi

Fleischesser
Guten Morgen @Grill-Mic Michael, thermisches entkoppeln ist meiner Meinung nach kein Problem von Mut sondern von Verständnis der Physik.
Wenn du 2 Bauteile hast, zB. Stahl und Mauerwerk, und der innen liegende dehnt sich mehr als der äußere, wird er sich Platz verschaffen.
Ergebnis: Sprünge im Bereich der größten Beanspruchung. Lösung um das zu verhindern Dehnfugen = entkoppeln.

Zum Thema Mörtelfuge stellt sich halt die Frage welcher Mörtel verwendet wurde.
Beim Rath Universal Super den ich verwendet habe wurde halt 3 - 5 mm empfohlen. Dazu gibt es normalerweise eine Beschreibung am Sack!
Wer lesen kann und will ist hier klar im Vorteil. Wenn du meinst Mut zur Fuge haben zu müssen ist das auch ok. Man wird sehen was rauskommt.

Langsames aufheizen wird auch nicht ohne Grund gemacht. Wasser im Mauerwerk hat bei zu schnellem aufheizen die blöde Eigenschaft zu verdampfen.
Wasserdampf hat ein vielfaches Volumen von Wasser! Da er nicht einfach durch Ziegel bzw.Mörtelfuge abdampfen kann, verschafft er sich Platz und das
halten die Bauteile nicht aus. Das heißt sie bekommen Sprünge.

Es liegt an dir, ob du nach der Erfahrung der Masse gehst oder versuchst einen Kompromiss zu finden.
Ich finde halt ein Kompromiss ist immer schlechter als das Optimum. Schönen Gruß aus OÖ und gutes gelingen deines Projektes. Josef
 

BackFAN74

Vegetarier
Wie man einen zu kleinen Querschnitt vergrößert, an dem Patent arbeite ich noch.

:-D Alex.. das gibts glaub ich schon... lach;-D mit „motorischer“ Unterstützung
Man könnt aber auch ein Kamin mit Lüftermotor nehmen wenn der Zug nicht reicht. 😉
 
Oben Unten