• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Gambas al ajillo

DschoKeys

Landesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Kürzlich habe ich mal wieder meine absolute Lieblingsspeise zubereiten dürfen: Gambas al ajillo aus dem Eisenpfännchen. In diesem Fall argentinische Rotgarnelen, eingelegt in Olivenöl, Knofi, Chili, Salz und einer Messerspitze Pimentón de La Vera. Abgelöscht am Schluss mit einem guten Schuss Metaxa und ein paar Spritzern Zitronensaft, mit etwas Petersilie bestreut und serviert direkt in der Pfanne. Als Beilage und zum Aufnehmen des Suds ein einfaches helles Baguette:

full

full

full

full

full


Viele Grüße, :)

Jo
 
OP
OP
DschoKeys

DschoKeys

Landesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Vielen lieben Dank für die positiven Kommentare! :)

Ich schneid die immer entlang des Panzers auf schon allein wegen der Därme entfernen

Ich persönlich schneide den Panzer nicht auf, kann aber gut verstehen, wenn man das nicht mag. Bei den gezeigten Garnelen waren die Därme entweder sehr dünn oder komplett leer.

Zieht die Marinade durch den Panzer oder hast Du die Schale vorher angeschnitten?

Die Marinade zieht zwar nicht durch den Panzer, aber am Übergang zum Kopf kommt sie schon an das Fleisch heran (schon mal die Köpfe der Gambas ausgesaugt? Lecker!!!). Allerdings finde ich das gar nicht so wichtig, da man im Gegensatz zu gegrilltem/gebratenen Fleisch (bei dem der Geschmack der Marinade ins Fleisch ziehen soll) ja den kompletten Geschmack des Suds noch in der Pfanne zum Dippen hat.

Viele Grüße, :)

Jo
 

Monscho

Mr. Tapas
5+ Jahre im GSV
R.I.P.
Ich schneid die immer entlang des Panzers auf schon allein wegen der Därme entfernen
ich auch, zumindest ab einer bestimmten Größe

Vielen lieben Dank für die positiven Kommentare! :)



Ich persönlich schneide den Panzer nicht auf, kann aber gut verstehen, wenn man das nicht mag. Bei den gezeigten Garnelen waren die Därme entweder sehr dünn oder komplett leer.
kann ich soo eigentlich nicht glauben
Viele Grüße, :)

Jo

Wenn du den Rücken einschneidest hast du den Vorteil, dass sich deine Marinade besser auf dem Fleisch verteilt.
mit den Köpfen auslutschen ist so eine Sache -- mache ich auch gern, aber nur bei frischen Wildfang Langostinos.
Ich will das hier auf keinen Fall schlecht reden, geht auch gar nicht . -- Sieht viel zu gut aus .
Aber schaue dir mal genau die Herkunft an .. Argentinien, Chile, Venezuela usw. kommt meist aus Zuchtbecken.
 

ottob

last man OT - standing
10+ Jahre im GSV
moin Klaus,

...Aber schaue dir mal genau die Herkunft an .. Argentinien, Chile, Venezuela usw. kommt meist aus Zuchtbecken...

dies argentinische Rotgarnele kommt tatsächlich noch ausm Meer, also aus dem Atlantik und wird vor Argentinien gefangen. :)

grüssle
 

Monscho

Mr. Tapas
5+ Jahre im GSV
R.I.P.
moin Klaus,



dies argentinische Rotgarnele kommt tatsächlich noch ausm Meer, also aus dem Atlantik und wird vor Argentinien. :)

grüssle
Na um so besser - was will man mer als aus dem Meer. die Teile liegen hier auch in der Kühltheke - so um die acht Euro das Kilogramm.
Langostinos tigres kosten hier frisch gefangen aus dem Golf von Cadiz zwischen 20 und 35 Euro das Kilogramm.
mmmmhhhh irgend woher muß aber der Preisunterschied kommen - wichtig ist aber, dass sie lekker sind und mit Genuß gegessen werden.
Egal welche auch immer :-)
 

Holli_OL

Bundesgrillminister
Sieht sehen lecker aus! Ja, ich glaube, wir müssen die auch dringend mal wieder machen.

Übrigens entfernen wir den Darm seit einigen Jahren auch - haben wir früher nicht gemacht.
 
OP
OP
DschoKeys

DschoKeys

Landesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Wenn du den Rücken einschneidest hast du den Vorteil, dass sich deine Marinade besser auf dem Fleisch verteilt.

Hi @Monscho,

vielen Dank für Deine Antwort (ich verfolge immer sehr gerne Deine Beiträge und wunderschönen Bilder aus Andalusien) . Ich hatte dazu ja schon geschrieben, dass ich das bei Zubereitung in der Pfanne gar nicht für so wichtig erachte, da man die gepulten Garnelen ja ohnehin in den Sud tunkt.

mit den Köpfen auslutschen ist so eine Sache -- mache ich auch gern, aber nur bei frischen Wildfang Langostinos.
Ich will das hier auf keinen Fall schlecht reden, geht auch gar nicht . -- Sieht viel zu gut aus .
Aber schaue dir mal genau die Herkunft an .. Argentinien, Chile, Venezuela usw. kommt meist aus Zuchtbecken.

Das hatte @ottob ja bereits kommentiert. Selbiges (dass es sich um Wildfang handelt) hatte mir auch der Händler versichert.

Ich versuche -wenn möglich- immer Wildfang zu bekommen. Wenn man allerdings rohe Garnelen MIT Kopf und MIT Schale bevorzugt ist es nicht immer so einfach bis unmöglich, das lokal zu bekommen. Bei uns im Handelshof (Großhandel) gibt es z.B. zig verschiedene Wildfanggarnelen, aber eben keine mit Kopf und Schale.

Und da muss ich gestehen: Wenn es nicht anders geht...lutsche ich eben auch Nicht-Wildfang-Köpfe ohne zumindest allzu schlechtes Gewissen aus (z.B von Rari/Laschori; die finde ich, obwohl aus Aquakultur, geschmacklich und von der Konsistenz her gut)...

Langostinos tigres kosten hier frisch gefangen aus dem Golf von Cadiz zwischen 20 und 35 Euro das Kilogramm.

Du bist zu beneiden...die würde ich selbstverständlich auch jederzeit bevorzugen! ;)

Viele Grüße, :)

Jo
 

Lotharius

Grillkaiser
Ein Augenschmaus!
 
OP
OP
DschoKeys

DschoKeys

Landesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Mal wieder alle außer mir ausgeflogen. Dieses Mal kein Wildfang, aber immerhin vom Fischhändler meines Vertrauens. Ähnliches Rezept wie oben, aber ich hatte keine Zitronen und keinen Metaxa da. Na ja egal, ein wenig Sherry hat es auch getan, und den Sud habe ich dieses Mal zum Schluss mit ein wenig Butter angedickt.

full

full

full

full

full


Viele Grüße, :)

Jo
 
Oben Unten