• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Gasgrill als Sommerküche

naund

Militanter Veganer
WO wird gegrillt?: Im Garten


WO steht der Grill?: Auf dem Rasen, eher uneben, definitiv kein Golfrasen. Wird weder gewässert noch gedüngt, d.h. eher unebener Untergrund. Der Grill müsste immer ein paar Meter (20-30m) an eine Stelle geschoben werden, die grade im Schatten liegt.

MIT WELCHEN Brennmittel soll gegrillt werden?: Gas

WIE OFT wird gegrillt?: 1-2x die Woche

WIE soll gegrillt werden?:

[ 40 ] % direkt -> Anteil in Prozent
[ 50] % indirekt -> Anteil in Prozent
[ ] % low 'n slow -> Anteil in Prozent
[ 10 ] % schnell -> Anteil in Prozent (die Familie hat Hunger und reißt mir den Kopf ab, wenn es länger als 10 min dauert)


WAS soll gegrillt werden?:
[ 40 ] % Fleisch -> Anteil in Prozent
[ 10 ] % Fisch -> Anteil in Prozent
[ 50 ] % Gemüse -> Anteil in Prozent
[ ] % sonstiges -> Anteil in Prozent

UNBEDINGT erforderliche Features:
Der Grill soll sich als Sommerküche eignen. D.h. auch mal einfach Spaghetti mit Tomatensoße kochen wenn die Wohnung nicht zusätzlich geheizt werden soll, oder einen Kuchen backen. D.h. ein normaler Kocher sollte dabei sein.
Die Mädels bestehen auf Gemüse, d.h. wir grillen meist ein bis zwei Steaks mit Beilagen sowie Gemüse und Käse für die Mädels.
Gerne auch Pizza und Wok.
Eine Rotisserie habe ich bisher nicht vermisst.

WIE VIELE Personen sollen begrillt werden?:
2-4, selten mehr.

Wie hoch ist dein BUDGET?:
möglichst unter 1300€

WAS gefällt dir? WAS suchst Du?:
Ein robuster Grill, der das ganze Jahr im Freien stehenbleiben kann.
Ersatzteile sollte es über die gesamte Lebensdauer des Grills geben.

WELCHE Grills habe ich mir schon angeschaut? Was gefällt mir daran? Was nicht?:
Gegenwärtig habe ich eine 57" Weber Kugel. Für Steaks geht die gut. Aber für das Gemüse ist dieser zu klein und Pizza habe ich damit noch nie hinbekommen.
Auf den Hochglanzprospekten scheint der Weber Genesis II die gesuchten Eigenschaften zu besitzen. Der Preis ist schon grenzwertig, da ist ja nicht mal eine Abdeckung dabei. Vorteil ist, dass das GBS Zubehör auch in die Kugel passt.
Grills der Hausmarken scheinen interessant zu sein, falls die Qualität den Markengeräten entspricht, z.B. Santos S418. Aber ich habe Bedenken, dass er sich mit den kleinen Rädern über die Wiese schieben lässt und dass die Ersatzteilverfügbarkeit begrenzt ist.
Wenn Santos ist noch die Frage: Drei oder vier Brenner?
 

markussa

Fleischmogul
ich werfe den napoleon lex485 ins rennen kostet mit drehspieß aktuell 1100 ca. hat 4 brenner und ist als auslaufmodell preis leistungsmäßig unschlagbar

nachteil kleine rollen die sind aber standardware und können duch größere aus dem bauhaus ersetzt werden
 

flo222

Dauergriller
Supporter
Warum kann der Grill den Sommer über nicht einfach immer an der gleichen Stelle bleiben? Dann wäre das Thema Rollen vernachlässigbar wenn Du ihn nur am Anfang der Saison hinrolls (oder er bleibt gleich ganzjährig da stehen). Die kleinen Rollen findet man bei den meisten Grills als Standard.
 
OP
OP
N

naund

Militanter Veganer
Der Grill muss dem Schattenplätzchen folgen. D.h. Mittags steht er wo anders als abends.

Ich habe mal nach Radwechsel gegoogelt. Für Napoleongrills scheint es z.B. schwieriger zu sein, obwohl die Rollen wie Bürostuhlrollen aussehen.

Für Santos S Serie gibt es geländegängige Rollen als Ersatzteil für 60€!

N.
 

fjm

Oldschool Grillrost Griller
10+ Jahre im GSV
Supporter
Für Napoleongrills scheint es z.B. schwieriger zu sein
Napoleon hat seit dieser Saison "stabile" Rollen zum nachrüsten / wechseln im Zubehörprogramm. Stehen schon im Katalog, sind aber wohl noch nicht bei den Händlern.
 
Oben Unten