• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Gasgrill Kaufberatung für Grill/Koch anfänger

Grill_n00b

Militanter Veganer
WO wird gegrillt?: draussen

Hi, ich bin ein kompletter Anfänger was Grillen und kochen angeht. Esse aber gerne vom Grill und wollte damit anfangen. Jetzt habe ich einiges gelesen bin mir aber unsicher, ob der Grill den ich mir ausgesucht habe der richtige ist, weil er doch sehr teuer ist.

WO steht der Grill?:
Terasse

MIT WELCHEN Brennmittel soll gegrillt werden?:
Gas

WIE OFT wird gegrillt?:
nach Lust und Laune (im Sommer 1-2 Woche?)

WIE soll gegrillt werden?:


[ 60] % direkt -> Anteil in Prozent
[ 30] % indirekt -> Anteil in Prozent
[ ] % low 'n slow -> Anteil in Prozent
[ 10] % schnell -> Anteil in Prozent (die Familie hat Hunger und reißt mir den Kopf ab, wenn es länger als 10 min dauert)


WAS soll gegrillt werden?:

[60 ] % Fleisch -> Anteil in Prozent
[5 ] % Fisch -> Anteil in Prozent
[35 ] % Gemüse -> Anteil in Prozent
[ ] % sonstiges -> Anteil in Prozent

UNBEDINGT erforderliche Features:


WIE VIELE Personen sollen begrillt werden?:
Meistens 4 Personen (2 Kinderi inkl), selten auch 10

Wie hoch ist dein BUDGET?:
Wenn es nach meiner Frau geht 500 €.


WAS gefällt dir? WAS suchst Du?:
das ist die Frage. Was brauche ich wirklich als anfänger


WELCHE Grills habe ich mir schon angeschaut? Was gefällt mir daran? Was nicht?:
Rogue-XT-425
Er hat ein schönes Design. Die Sizzle-Fläche scheint etwas zu sein, was mit gefallen kann, da ich Steaks doch favorisiere. Meine Recherchen ergab, dass man schon drei Brenner haben sollte. Ich frage mich halt nur, ob es wirklich nötig ist einen Grill für 1000€ zu kaufen, wenn ich nicht weiß wohin die reise wirklich geht. Vielleicht könnt ihr mir da ein paar Informationen zuwerfen, die mir den Kauf erleichtern bzw. eventuell in eine andere Richtung lenken.




DIES müsst ihr noch wissen!:
 

ChrisS1986

Veganer
Hey,

prinzipiell ein wenig die Frage wie "festgelegt" dein Budget am Ende wirklich ist und was du wirklich alles haben willst. Problem ist sicher, dass du dir jetzt schon ein Premiumklasse Modell angeschaut hast mit dem Rogue XT 425 und es dann immer schwieriger werden wird sich mit weniger zufrieden zu geben. Kenne das aus eigener Erfahrung bei mir ist am SA genau dieser Grill neu eingezogen ;-).

Glaube bis 500€ wird's tatsächlich schwer wenn du "auf jeden Fall" ne Sizzle/Prime Zone haben willst.

Mir fällt da nur der Rösle G3-S (Modelljahr 2019/2020) ein, den du ggf. als Restposten irgendwo für 499-550€ bekommen könntest. So ein Möbel Discouter (p*rta) hat davon zumindest noch welche in gewissen Märkten stehen.
Alternativ vielleicht der Enders Monroe 4 Pro SIK, den gabs letzten bei T**m (Baumarkt) für 499€ (UVP: 649€), der hätte zwar keine richtige Sizzle Zone auf einer der Seitenablagen aber deren sogenannte Turbo Zone die am Rost immer >400Grad bekommt. Hätte sogar 4Brenner für eine größere indirekte Zone.
Santos hat noch Eigenmarke Grills die oftmals viel bieten, aber wenn man alle Premium Features will ist es da auch eher aussichtslos mit 500€.
Ansonsten ggf. mal bei Burnhard schauen die haben den Fred bzw. Big Fred (als Deluxe Version mit innenliegender Sizzle Zone), da weiss Ich den Preis für die 3Brenner Version nicht auswendig, der 4Brenner kostet glaub Ich laut Website als Deluxe 649€. Müsstest Du ggf. mal schauen, die sollen auch ganz gut sein, Unterbau baugleich zu Rösle.

Im Bereich der Markenhersteller Weber (kein Sizzle Zone soweit ich weiss), Napoleon oder Broil King wirst du jedes Mal mit dem Budget Probleme haben.

Am Ende wirst Du Kompromisse machen müssen:
- Anforderungen an Features/Qualität/Verarbeitung runterschrauben und für 500€ einen Grill kaufen
- Anforderungen an Brennerzahl/Features wie SizzleZone usw. abhaken und dann ggf. noch Markenmodelle finden können
- Budget erhöhen um bei Features oder Qualität weniger/keine Abstriche machen zu müssen

Mit dem "nicht wissen wohin es geht" ist halt schwer zu beantworten, denn
1.) Auf schlechten Geräten macht es meist weniger Spaß und die Wahrscheinlichkeit, dass es die neue Passion wird ist geringer
2.) Wenn Du auf einmal merkst, dass Du total Bock auf mehr hast als dein Grill kann kannst du quasi nicht "upgraden" sondern nur ersetzen und dann gibst du erst 3,4 oder 500€ aus um am Ende doch nochmal 1000€ auszugeben ggf.
3.) Gibst du 1000€ aus und am Ende brätst du doch nur Nackensteaks und Würstchen weil der Funke nicht überspringt für alle "komplizierteren" Dinge dann werden es natürlich teure Würstchen ;-)

Denke da sollte man sich vorher gut überlegen wie die Chancen stehen, dass man sich wirklich damit auch intensiv befassen will oder ob man am Ende eig. nur etwas "Gegrilltes" will. Denke wenn man z.B. ohnehin gerne kocht ist die Wahrscheinlichkeit auch hoch, dass man sich fürs Grillen begeistern kann.
Die Frage wirst aber nur Du Dir selbst beantworten können wie viel Interesse so besteht.

Hoffe es hilft dir zumindest etwas ;-).
 

PuMod

5+ Jahre im GSV
Foto des Monats
★ GSV-Award ★
Schau dir mal den ODC Ascona an. Da wird so ziemlich das sein was du suchst.

Durch den Trichter gibt's echt Hitze.
 

Kugelgriller57

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Also ich möchte meine Sizzle und Drehspieß nicht mehr missen. Da teilen sich aber die Meinungen.
Wird halt bei einem Budget bis €500 schwer. Aber unter €1000 auf jeden Fall machbar inkl. aller Gadgets .
Den Rösle G6-S Modell 2020 gibt es aktuell mit bis zu 20% Rabatt unter €1000 inkl. Abdeckhaube und Drehspieß im Angebot beim Fürsten. Ansonsten den G3-S, aber da liegst du auch schon bei ca €650.
Empfohlen wird auch der Schickling, aber den kenne ich persönlich nicht. Rösle sind aber schon nicht schlecht in der Preisklasse.
 
OP
OP
G

Grill_n00b

Militanter Veganer
Hey,

prinzipiell ein wenig die Frage wie "festgelegt" dein Budget am Ende wirklich ist und was du wirklich alles haben willst. Problem ist sicher, dass du dir jetzt schon ein Premiumklasse Modell angeschaut hast mit dem Rogue XT 425 und es dann immer schwieriger werden wird sich mit weniger zufrieden zu geben. Kenne das aus eigener Erfahrung bei mir ist am SA genau dieser Grill neu eingezogen ;-).

Glaube bis 500€ wird's tatsächlich schwer wenn du "auf jeden Fall" ne Sizzle/Prime Zone haben willst.

Mir fällt da nur der Rösle G3-S (Modelljahr 2019/2020) ein, den du ggf. als Restposten irgendwo für 499-550€ bekommen könntest. So ein Möbel Discouter (p*rta) hat davon zumindest noch welche in gewissen Märkten stehen.
Alternativ vielleicht der Enders Monroe 4 Pro SIK, den gabs letzten bei T**m (Baumarkt) für 499€ (UVP: 649€), der hätte zwar keine richtige Sizzle Zone auf einer der Seitenablagen aber deren sogenannte Turbo Zone die am Rost immer >400Grad bekommt. Hätte sogar 4Brenner für eine größere indirekte Zone.
Santos hat noch Eigenmarke Grills die oftmals viel bieten, aber wenn man alle Premium Features will ist es da auch eher aussichtslos mit 500€.
Ansonsten ggf. mal bei Burnhard schauen die haben den Fred bzw. Big Fred (als Deluxe Version mit innenliegender Sizzle Zone), da weiss Ich den Preis für die 3Brenner Version nicht auswendig, der 4Brenner kostet glaub Ich laut Website als Deluxe 649€. Müsstest Du ggf. mal schauen, die sollen auch ganz gut sein, Unterbau baugleich zu Rösle.

Im Bereich der Markenhersteller Weber (kein Sizzle Zone soweit ich weiss), Napoleon oder Broil King wirst du jedes Mal mit dem Budget Probleme haben.

Am Ende wirst Du Kompromisse machen müssen:
- Anforderungen an Features/Qualität/Verarbeitung runterschrauben und für 500€ einen Grill kaufen
- Anforderungen an Brennerzahl/Features wie SizzleZone usw. abhaken und dann ggf. noch Markenmodelle finden können
- Budget erhöhen um bei Features oder Qualität weniger/keine Abstriche machen zu müssen

Mit dem "nicht wissen wohin es geht" ist halt schwer zu beantworten, denn
1.) Auf schlechten Geräten macht es meist weniger Spaß und die Wahrscheinlichkeit, dass es die neue Passion wird ist geringer
2.) Wenn Du auf einmal merkst, dass Du total Bock auf mehr hast als dein Grill kann kannst du quasi nicht "upgraden" sondern nur ersetzen und dann gibst du erst 3,4 oder 500€ aus um am Ende doch nochmal 1000€ auszugeben ggf.
3.) Gibst du 1000€ aus und am Ende brätst du doch nur Nackensteaks und Würstchen weil der Funke nicht überspringt für alle "komplizierteren" Dinge dann werden es natürlich teure Würstchen ;-)

Denke da sollte man sich vorher gut überlegen wie die Chancen stehen, dass man sich wirklich damit auch intensiv befassen will oder ob man am Ende eig. nur etwas "Gegrilltes" will. Denke wenn man z.B. ohnehin gerne kocht ist die Wahrscheinlichkeit auch hoch, dass man sich fürs Grillen begeistern kann.
Die Frage wirst aber nur Du Dir selbst beantworten können wie viel Interesse so besteht.

Hoffe es hilft dir zumindest etwas ;-).
Das hilft mir schon. Weil ich auch der Meinung bin, dass man bei manchen Anschaffungen den Gürtel nicht zu eng ziehen sollte, damit sie Spaß machen.


Werde mir mal die anderen Geräte anschauen. Ich kenne leider nur mich persönlich zu gut, dass es jetzt wirklich schwer wird auf "kleinere" Modell umzusteigen.
 

PuMod

5+ Jahre im GSV
Foto des Monats
★ GSV-Award ★
Ich habe zig Jahre auf nem ODC gegrillt und kann dir versichern, dass du alles das machen kannst was du machen willst.
 

ChrisS1986

Veganer
Das hilft mir schon. Weil ich auch der Meinung bin, dass man bei manchen Anschaffungen den Gürtel nicht zu eng ziehen sollte, damit sie Spaß machen.


Werde mir mal die anderen Geräte anschauen. Ich kenne leider nur mich persönlich zu gut, dass es jetzt wirklich schwer wird auf "kleinere" Modell umzusteigen.

Mein persönliches Ranking war am Ende:

1.) Napoleon Rogue 425 XT (Hab ich am Ende auch gekauft und ist eben das "Premiummodell", aber eben auch nicht ganz billig)
2.) Rösle Videro G3/G4-S (Hat neben der SizzleZone auch einen Seitenkocher, brauche ich nicht zwangsweise, Optisch sehr schön, Qualitativ sicher ein paar Abstriche zu Napoleon aber immer noch sehr solide und ein gutes Gerät)
3.) Burnhard Big Fred Deluxe (Vergleichbar zum Rösle in Sachen Qualität, innenliegende SizzleZone kann man jetzt als Pro oder Contra sehen, ist geschmackssache. Optisch fand ich Rösle schöner, die Knöpfe usw. sah mir zu "amerikanisch" aus)
4.) Enders Monroe 4 Pro SIK (Wäre halt für 500€ der P/L Sieger aber eben mit deutlichen Abstrichen bei allem und optisch mir zu "spacig")
 
OP
OP
G

Grill_n00b

Militanter Veganer
Mein persönliches Ranking war am Ende:

1.) Napoleon Rogue 425 XT (Hab ich am Ende auch gekauft und ist eben das "Premiummodell", aber eben auch nicht ganz billig)
2.) Rösle Videro G3/G4-S (Hat neben der SizzleZone auch einen Seitenkocher, brauche ich nicht zwangsweise, Optisch sehr schön, Qualitativ sicher ein paar Abstriche zu Napoleon aber immer noch sehr solide und ein gutes Gerät)
3.) Burnhard Big Fred Deluxe (Vergleichbar zum Rösle in Sachen Qualität, innenliegende SizzleZone kann man jetzt als Pro oder Contra sehen, ist geschmackssache. Optisch fand ich Rösle schöner, die Knöpfe usw. sah mir zu "amerikanisch" aus)
4.) Enders Monroe 4 Pro SIK (Wäre halt für 500€ der P/L Sieger aber eben mit deutlichen Abstrichen bei allem und optisch mir zu "spacig")
Der Rösle sieht interessant aus für den Preis. Beim burnhard finde ich die innenliegende sizzlezone nicht so ansprechend. Ist aber alles nur ein Bauchgefühl.
danke schonmal an alle für die Tipps und Erfahrungen.
 

hombre90

Militanter Veganer
Ich persönlich habe einen Napoleon, konnte den Rösle aber bei einem Freund schon ausgiebig testen und betrachten und denke mit dem machst du nichts falsch!
 
OP
OP
G

Grill_n00b

Militanter Veganer
Ich habe gesehen es gibt auch den G3 in der S Variante. Damit wäre ich wohl genau bei dem was ich möchte und sogar um einziges günstiger als der Napoleon.

edit: ist der Shop bbq-grill-world.d* vertrauensvoll und bekannt? Weil dort würde ich die abdeckhaube kostenlos dazu bekommen.
 

Kugelgriller57

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Ich habe gesehen es gibt auch den G3 in der S Variante. Damit wäre ich wohl genau bei dem was ich möchte und sogar um einziges günstiger als der Napoleon.
Das hatten wir ja bereits erwähnt. :P
Wenn du jetzt noch ein 2020er Model findest Bingo (sollte vom Budget her fast passen). Ansonsten wie gesagt, den G6-S (Modell 2020) für €200 mehr. Würde ich mir überlegen (Grillfläche ist durch nichts zu ersetzten ;)).
 
OP
OP
G

Grill_n00b

Militanter Veganer
Naja, wie im ersten Beitrag erwähnt, ist das Budget von meiner Frau um einiges niedriger, als der G3-s schon kostet. Aber da dieser nun zwischen ihren Vorstellungen und dem Preis vom Napoleon liegen, kann ich sie vielleicht überzeugen. Ist ja bald Ostern ;)
 

Kugelgriller57

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Habe ich zwar selber keine Erfahrung mit, aber was hälst du von dem Grillfürst G310G ? Man liest zumindest gute Sachen.
 

gazelle73

Militanter Veganer
Moin ich bin Morten 47 aus Bredstedt Nordfriesland
verheiratet und 2 Kinder
Hobbys Fußball (4 Ehrenämter) und weit dahinter Grillen
ich habe einen Gasgrill von Char Broil der ist der korrosion zum Opfer gefallen

WO wird gegrillt?: Terrasse


WO steht der Grill?: Terrasse (kein Dach)


MIT WELCHEN Brennmittel soll gegrillt werden?: Gas


WIE OFT wird gegrillt?: 1 mal Wöchentlich


WIE soll gegrillt werden?:

[75] % direkt -> Anteil in Prozent
[ 10 ] % indirekt -> Anteil in Prozent
[ 5 ] % low 'n slow -> Anteil in Prozent
[ ] % schnell -> Anteil in Prozent 75


WAS soll gegrillt werden?:

[ 70 ] % Fleisch -> Anteil in Prozent
[ 10 ] % Fisch -> Anteil in Prozent
[ 15 ] % Gemüse -> Anteil in Prozent
[ 5 ] % sonstiges -> Anteil in Prozent

UNBEDINGT erforderliche Features:
Korrosions beständig (Nordsee Salzwasser -Luft
Wok gebrauch Möglichkeiten


WIE VIELE Personen sollen begrillt werden?: 4


Wie hoch ist dein BUDGET?: 1000,-


WAS gefällt dir? Schnell und spontan grillen WAS suchst Du?: Der nächste Grill soll haltbar sein


WELCHE Grills habe ich mir schon angeschaut? VieleWas gefällt mir daran? unübersichtlich Was nicht?:


DIES müsst ihr noch wissen!: 3 - 4 Brenner sollen es sein

über tips bin ich sehr dankbar
 

fjm

Oldschool Grillrost Griller
10+ Jahre im GSV
Supporter
Moin ich bin Morten 47 aus Bredstedt Nordfriesland
Moin Morten!

Du solltest für deine Beratungsanfrage einen neuen Faden eröffnen - hier vermischt sich das zu sehr mit dem ursprünglichen und geht wahrscheinlich sogar unter ...
 

Kugelgriller57

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
@gazelle73 : definitiv neuen Thread öffnen. Nur so wirst du gezielt auf dein Anfrage die meisten Antworten erhalten.
Aber schon einmal von mir vorweg. Laut deinem Budget und Beschreibung, empfehle ich wärmstens den Rösle Videro G6-S. Passt in Budget (aktuell kannst du den beim Fürsten für €989 inkl Drehspieß und Abdeckhaube schießen), ist ein top grill welches alles bietet und mehr als ausreichend für deine oben genannten Anforderungen. Gute Fläche inklusive Sizzle Zone und Seitenkocher. Gibt es auch in Edelstahl. Top Teil :thumb1:
 
Oben Unten