• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Gasgrill mit 4 Brennern + Seitenbrenner

Schrauber699

Militanter Veganer
Hallo,

ich habe mich neu im Forum angemeldet und erhoffe mir ein paar Anregungen bzgl. eines Neukaufes.

Ich hatte lange Zeit einen kleinen Weber Q120 und war nur Gelegenheitsgriller von fertigem Grillgut.
Letztes Jahr bin ich dann im Baumarkt über einen günstigen Gasgrill mit 4 Brennern gestolpert. Das war ein Tepro Richfield für 179 Euro. Ich war anfangs sehr begeistert von dem Grill und damit ging auch die Freude am Grillen an sich los. Inzwischen gibts kein fertiges Grillgut mehr und es wird alles Mögliche ausprobiert.
Vom Profil her hat sich das so entwickelt, das ich großtenteils direkt grille, gelegentlich aber auch indirekt. Auch Fisch steht auf dem Plan. Zukünftig möchte ich auch längere Sachen bei niedriger Temperatur machen.
Wie auch immer, der Richfield hatte leider ein großes Problem. Nach einem halben Jahr bestand er innen nur noch aus Blätterteig. Ich glaube er hätte dieses Jahr noch Löcher bekommen. Glücklicherweise konnte ich das Teil zurück geben. Ich hatte zwar damit gerechnet, das das Teil nicht ewig hält. Aber die Grantiezeit hätte er wenigstens überstehen sollen.

Jetzt stellt sich die Frage, was es nun werden soll.
Das es keiner für 179 Euro wieder wird, ist klar. Außerdem wünsche ich mir inzwischen einen Seitenbrenner.
Die Wünsche sehen so aus, das der 4 Brenner haben sollte. Bei 3 Brennern erscheint mir die indirekte Zone in der Mitte etwas schmal (korrigiert mich, wenn ich mich irre). Außerdem sollte er einen Seitenbrenner haben. Der Unterschrank sollte geschlossen sein. Bei dem Richtfield war er hinten offen, was mir überhaupt nicht gefallen hat, das der Grill nicht an einer Wand steht.
Bei der Preislage bin ich unschlüssig, wieviel man nun ausgeben muss um etwas brauchbares zu bekommen. 4stellig sollte es eigentlich nicht werden.

Recht gut gefallen hat mir der Mr.Gardener Jackson 4, zu dem es hier im Forum auch einen längeren Bericht gibt. Der liegt mit Nachlass so um 600 Euro und ist recht gut ausgestattet. Das wäre auch so der Preisbereich mit dem ich mich anfreunden kann. Bei entsprechend "schlagenden" Argumenten könnte es vielleicht etwas mehr werden.
Leider findet man zu dem Mr.Gardener außer hier im Forum fast nichts im Netz.

Dann hatte ich mir den CharBroil T47G angesehen. Der gefällt mir sehr gut und würde auch gut ins Budget passen. Ich bin mir da über die Qualität und Haltbarkeit allerdings nicht so schlüssig. Die Konstruktion mit dem Hitzeverteilblech erscheint mir bei dem allerdings vorteilhaft.

Zuletzt hatte ich mir Grills von Campingaz angesehen, von denen ich auch sehr angetan war. Allerdings bin ich da beim Modell nicht so schlüssig.
Der günstigste wäre der 4 Series Classic EXSE. Der wäre deutlich unter oben genanntem Budget zu bekommen und erfüllt eigentlich alle Anforderungen. Ich frage mich aber dann, wo gegenüber den teureren Modellen con Campingaz gespart wurde.
Der zweite im Bunde ist der Master 4 Series Classic LS. Erfüllt ebenfalls alle Anforderungen und ist etwas teurer. Optisch natürlich klar schöner als der EXSE. Über die technischen Unterschiede bin ich mir nicht so ganz schlüssig.
Der dritte ist deutlich teurer. Das wäre der Master 4 Series Classic LXS.Sehr schickes Teil. Gegenüber dem LS hat er eine Sockelblende und vor allem einen doppelwandigen Deckel. Sonst sehe ich nicht viele Unterschiede. Ich weiß nicht, ob das den Aufpreis zum LS rechtfertigt.

So, nun bin ich mit meinen Ideen durch. Was sagt ihr dazu? Habt ihr vielleicht noch weitere Alternativen?
Ich bin für alle Hinweise dankbar.

Viele Grüße
Schrauber
 

Miyabi

Grillkönig
Den Char-Broil gibt es nur noch als Restposten, dafür gibt es den Professional mit 4 Brennern und Seitenkochern, der könnte sehr gut passen. Oder der Napoleon Triumph 495, die berichteten Probleme liegen einige Zeit zurück und es gibt viele Höndler und Service.

Wenn deine Erfahrung dich gelehrt hat, dass du 4 Brenner möchtest, dann weiche davon nicht ab. Das ist mehr Wert als alle Tips.
 
OP
OP
S

Schrauber699

Militanter Veganer
Irgendwie finde ich bei CharBroil nur noch Grills mit max. 3 Brennern. Ich habe keinen Professional mit 4 Brennern gefunden?

Das Zündsystem beim Napoleon hat was. Bei dem Tepro war zünden immer so eine Sache. Ich hab den auch öfters mal mit dem Stabfeuerzeug anmachen müssen. Der Seitenbrenner hat beim Napoleon mehr Leistung als bei anderen. Die Frage ist, wieviel Leistung braucht man da? Ich habe mit Seitenbrennern ja gar keine Erfahrung.

Doppelwandige Haube ist für mich auch so eine Frage. Die bleibt dann außen kühler, soweit klar. Aber bringt sie auch was für die Temperaturen im Grill? z.B. beim Wintergrillen.
 

Miyabi

Grillkönig
Die bleibt nicht kühl, die Hitze wird verteilt und verhindert so das Verfärben vom Edelstahl.
Der Vorteil bei den Napoleon Kochfeldern ist, dass man sie weg klappen kann, die Leistung ist vielleicht Faktor wenn du oft einen großen Topf Wasser kochst ;)
Wenn es die Charbroil mit 4 Brennern noch nicht gibt, dann wird es wohl im Frühjahr soweit sein, zumindest waren Sie in einem deutschen 2018 Flyer dabei. Genauer werden dir das Char Broil oder die Händler sagen können.
 

Macjue

Putenfleischesser
5+ Jahre im GSV
Beim Dehner gibt es zur Zeit den Lancaster 400 der deiner gewünschten Ausstattung entspricht für 499,-€ anstatt fast 700. Im Forum findest du zu dem Grill auch eine längere Diskussion mit recht guter Kritik. Ich habe noch keine längere Erfahrung aber meine ersten Test sind recht positiv.
 
OP
OP
S

Schrauber699

Militanter Veganer
Hmm, am Wochenende im örtlichen Baumarkt gewesen. Die haben Weber und Napoleon. Leider nichts groß anderes.
Ich hatte den Napoleon Triumph 495 bisher eigentlich nicht so richtig auf dem Schirm. Sprach mich erstmal nicht so an.

However, es stand dort einer da. Nach der Besichtigung bin ich jetzt etwas zerrissen. Qualitativ erscheint er mir wirklich gut.
Das Teil soll 580 Euro kosten.
Online lagen die derzeitigen Angebote allessamt über 700.
Ist der Preis wirklich so heiß, wie es scheint? Oder lohnt es sich doch eher zu warten, bis zum Saisonstart die Angebote losgehen.
 
OP
OP
S

Schrauber699

Militanter Veganer
Ja, an dem Rösle überlege ich auch noch rum. Allerdings bislang eher den Videro G4, also ohne den Infrarotbrenner.

Ausstattungsmäßig liegt der Videro G4 ziemlich gleich mit dem Napoleon, wenn ich nichts übersehe. Ich hatte auch schon Angebote für den Videro in ähnlicher Preislage wie jetzt den Napoleon gesehen.
Da komm ich schon wieder echt ins schleudern, was man nun nehmen sollte.

Der Napoleon sah ist ja nahezu komplett Edelstahl (die schwarze Haube glaub nicht). Der schwarze Rösle (der mir optisch besser gefallen würde) ist ja eine Kombi aus Edelstahl und Stahl.
Was ist nun besser? Oder anders: Steht zu befürchten, das die pulverbeschichteten Stahlteile dann eher anfangen zu gammeln?
 

the68comeback

Dauergriller
10+ Jahre im GSV
wenn du mal guckst findest du quasi zu jedem Modell und Hersteller war Horrorgeschichten!!!
mir gefiel der rösle auch sehr gut, und hat nicht jeder! ;)
 

BigPete

Putenfleischesser
5+ Jahre im GSV
580,-- für einen Triumph ist fair - ich durfte auf dem Sportgerät bei meinem Nachbarn schon ein paar mal grillen, der ist solide und hat eine gute Temperaturentwicklung. Einzig die Haube finde ich eventuell ein wenig flach, aber das kommt darauf an, was man darunter machen will."mehr Brenner" tendieren

Zu "Bei 3 Brennern erscheint mir die indirekte Zone in der Mitte etwas schmal (korrigiert mich, wenn ich mich irre)" - meist benötige ich bei indirekter Hitze nur einen Brenner, somit hättet Du dann eine größere Grillfläche - ich würde aber auch immer zu "mehr Brenner" tendieren
zu "Der Seitenbrenner hat beim Napoleon mehr Leistung als bei anderen. Die Frage ist, wieviel Leistung braucht man da?" das ist schwierig zu beantworten, da es eine Frage des Anwendungsfalles ist. Um ins Sauce heiss zu machen oder ein paar Zwiebeln oder Pimentos anzubraten reichen eigentlich alle, willst Du (wie schon oben geschrieben) einen großen Topf voller Wasser zum kochen bringen ist es eher relevant, aber dafür hat ja dann doch auch noch einen Herd ;-)
 

lecram2703

Bundesgrillminister
Schau doch mal bei coobinox. Die Grills sind komplett aud Edelstahl.
Da hast du keine Rostproblematk.
Und für das Geld bieten sie enorm viel.
Ich habe den flextreme und bin zufrieden.
 

carstend

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Schau doch mal bei coobinox. Die Grills sind komplett aud Edelstahl.
Da hast du keine Rostproblematk.

Hallo,

sorry.. aber das halte ich für ein Gerücht. Anscheinend hält sich hier hartnäckig die Meinung, dass Edelstahl nicht rostet, was man m. E. so pauschal nicht sagen kann; das hängt sehr stark vom jeweiligen Stahl ab.

Wobei ich über den Coobinox selbst nix sagen kann, da ich ihn nicht kenne.

Schöne Grüße

Carsten
 

Arial16

Militanter Veganer

Miyabi

Grillkönig
Hallo,

sorry.. aber das halte ich für ein Gerücht. Anscheinend hält sich hier hartnäckig die Meinung, dass Edelstahl nicht rostet, was man m. E. so pauschal nicht sagen kann; das hängt sehr stark vom jeweiligen Stahl ab.

Wobei ich über den Coobinox selbst nix sagen kann, da ich ihn nicht kenne.

Schöne Grüße

Carsten

Es wird auch einfach sehr stark von der Pflege bzw. "Glück" anhängen.
 
Oben Unten