• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Gasgrill von Max Bahr, taugt der was?

Scheich

Militanter Veganer
Ehrlich gesagt, wenn Dein Bruder nicht viel Geld ausgeben will, dann würd ich eher zum City Gas 420 oder Porto 480 von Outdoorchef oder den Q100 von Weber raten.
Wohlgemerkt, hier drehen wir uns etwa um die Preisklasse des Angebots (200 € + / - 50 €) ... Ein vernünftiges Gerät mit 3 Brennern und mehr Grillfläche ist schon teurer.
 
Zuletzt bearbeitet:

Urbadener

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Bahr

Hallo

schau dir diesen Grill:thumbdown: mal genau an und wackel nur mal am Deckel und du wirst feststellen wie instabil das Gerät ist.Das ist rausgeworfenes Geld und hast nur Ärger damit.Entweder sparen und ein ordentliches Gerät oder ein Q wie vom Vorschreiber gesagt.

Grüßle

Hajo aus Baden
 

rheingriller

Grillkaiser
Im Frühjahr treten Obi, Praktiker und Co immer wieder mit solchen 3-Brenner-Haubengasis an. Die Preisklasse ist auch gleich, zwischen 200 - 300 Euro. Teilweise ist auch noch ein Seitenbrenner dabei.
Zum einen habe ich bislang nichts Negatives im Forum gelesen von denen, die zugeschlagen haben, zum anderen ist das meist Ware bekannter Hersteller, nur in der Ausstattung reduziert und unter anderem Label.
Wer das Gerät nicht gerade als Outdoorküche im Dauereinsatz hat, macht bestimmt keinen Fehler. Außerdem sind die Märkte innerhalb der 24 Monate Garantie idR. sehr kulant, wenn mal was nicht funktioniert, zur Not (wenn keine Erstzteile vorhanden oä.) bekommst Du gleich einen neuen. 8-)
 

gasschwenker

Knebeldreher
10+ Jahre im GSV
Hallo,

ich würd´s lassen. "Aluminisierte Stahlbrenner" ist der Punkt der mich abgeschreckt hat. Edelstahl oder Guß sind O.K.

Alles andere ist in zwei Jahren durchgerostet.

Viele Grüße,
Gerhard
 

Janssen

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Wer das Gerät nicht gerade als Outdoorküche im Dauereinsatz hat, macht bestimmt keinen Fehler.

rheingriller! Wie kannst Du....!!??

Wenn Du einen Grill nicht kennst und nie gesehen hast, hast Du ihn gefälligst schlechts zu machen und teure Markenware anzupreisen.

Hm, demonstriert man damit nicht eigentlich, daß man gar keine Ahnung hat....? Ach, ich weiß auch nicht mehr....

Aber um ontopic zu bleiben:
Ich habe einen Gasgrill von Coobinox seit fast zwei Jahren im Einsatz, den gibts auch mit drei Brennern für etwas über 300,-- , in der Bucht bekommt man ihn auch günstiger. Hat ein Freund auch so gemacht und ist höchst zufrieden mit dem Teil. Also, investier die Kohle und wenn er doch das Geld nicht wert ist und kaputt geht, bringst ihn halt zurück. Kulant sind Baumärkte ja, wie rheini schon schrieb...

Coobinox 3er

janssen
 

rheingriller

Grillkaiser
rheingriller! Wie kannst Du....!!??

Wenn Du einen Grill nicht kennst und nie gesehen hast, hast Du ihn gefälligst schlechts zu machen und teure Markenware anzupreisen.

Jo, ich erdreistete mich...:o :grin: Da fällt mir noch ein, ein Arbeitskollege knebelt seinen Praktiker-Gasi jetzt schon im 3. Jahr ohne Ausfälle 8-)
 

gasschwenker

Knebeldreher
10+ Jahre im GSV
Hallo,

schön von Euch, daß Ihr auf meine sachliche Kritik an diesem Grill eingeht.

Für diesen Preis gibt es Grills mit Guß- oder Edelstahlbrennern. Darauf würde ich unbedingt achten. Blechbrenner (auch "aluminisierte") rosten weg. Punkt. Das ist so. Damit hast Du praktisch ein MHD auf deinem Grill.
Und das hat nix mit Marke oder Billig zu tun.

Viele Grüße,
Gerhard
 

rheingriller

Grillkaiser
Für diesen Preis gibt es Grills mit Guß- oder Edelstahlbrennern. Darauf würde ich unbedingt achten.

Das würde ich allerdings auch. Der Gasi vom Kollegen hat Gußbrenner. Es ist noch etwas früh und viele Märkte haben die Grillausstellung noch nicht aufgebaut. Lieber mal bis Ostern warten und dann die Geräte bei verschiedenen Märkten vergleichen.
 

Hilfsheizer

Kgl. württ. Lokbefeuerungsgehilfe
5+ Jahre im GSV
Aus meiner persönlichen Erfahrung heraus würde ich mir - egal um welche Art von Grill es sich handelt - nie nie nie mehr einen aus einem Baumarkt-Angebot holen - außer, wenn ich ihn im Leben nur zwei Mal ordentlich nutzen wollte.

Die halten üblicherweise nämlich meistens nicht, was sie zu versprechen vorgeben. Billiges Blech, schlechte Beschichtung/Lackierung, klapprige Verbindungen und grottenmiese Schweißnähte... :bat:

Ich nenne sie - analog meiner Bezeichnung für Billigmöbel ("Möbelattrappen") liebevoll "Grillattrappen". :pie::grin:

Ergo: Lieber etwas mehr investieren, und gleich was Anständiges kaufen. Das hält dann auch länger für`s Geld. Das hab´ ich aber auch erst lernen müssen. :teeth:
 

Grill-Wickie

Veganer
5+ Jahre im GSV
...Blechbrenner (auch "aluminisierte") rosten weg. Punkt. Das ist so. Damit hast Du praktisch ein MHD auf deinem Grill.
Und das hat nix mit Marke oder Billig zu tun.

Viele Grüße,
Gerhard

Davon kann ich ein Lied singen. Der Piezostarter ist auf diese Weise schon abgefallen. Für jemandem mit Schweißgerät sicher kein Problem, aber wer hat so etwas schon. Davon abgesehen habe ich auch den Rost schon geschrottet. Daher ist auch der Summit schon fast vor der Haustür.
Auf 5-6 Jahre gerechnet war es allerdings o.k.
 

bbq4you

Krieg ist Scheiße
15+ Jahre im GSV
Wenn man die Gasanlage ausbaut und den Deckel weg wirft, könnte man daraus einen Holzkohlegrill für Würstchen machen. Mehr leider nicht.
:prost:
bbq4you
 

rheingriller

Grillkaiser
Wenn man die Gasanlage ausbaut und den Deckel weg wirft, könnte man daraus einen Holzkohlegrill für Würstchen machen. Mehr leider nicht.
:prost:
bbq4you

Gib Herrn Westerwelle ein Würstchen, auf dass er die Wirtschaft und den Arbeitsmarkt belebe, den Arbeitnehmern vernünftige Gehälter beschert werden, und schon haben wir soviel Geld für Binnenkonsum übrig, dass niemand mehr seinen Grill im Baumarkt kaufen muß. Es könnte alles so einfach sein, nicht wahr. :v:
 
Oben Unten