• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Geräucherte 6-0-0-Ribs

Okraschote

Sterneköchin
5+ Jahre im GSV
Ein Päckchen Ribs aus dem Gefrierschrank wartete schon seit geraumer Zeit auf seine Verarbeitung, und da ich hier schon öfter über geräucherte Ribs gelesen hatte, die zwischendurch nicht gedämpft werden, wie ich das bisher immer gemacht hatte, beschlossen wir, die Ribs auch einmal so zuzubereiten.

In der Metro hatten wir uns zwei Gewürzmischungen von Wiberg, Porchetta und Afrika, gekauft, mit denen ich die Ribs eingerieben habe. Die eine große Bauchrippe, die ich noch übrig hatte, wurde mit Porchetta gewürzt, die drei Kotelettrippchen habe ich mit Afrika gerubbt. Selbstverständlich hatte ich vorher die Silberhaut von allen Ribs abgezogen.

DSC00911.jpg


DSC00926.jpg


Danach wurden die Ribs noch für 24 Stunden eingepackt in den Kühlschrank gelegt. Die Rote-Beete-Kügelchen, die im Afrika-Rub enthalten sind, hatten das Fleisch während der Ruhezeit pink gefärbt - echte Mädchenribs.

DSC00990.jpg


Die Ribs wurden im indirekten Setup mit Deflektorstein, darüber eine mit Wasser gefüllte Tropfschale, in die Ikea-Ribhalter gestellt. Für das Raucharoma hatten wir auf die glühende Kohle zwei Chunks Apfelholz gelegt. Der Grill wurde auf 110° eingeregelt und begann, fröhlich vor sich hin zu rauchen.

DSC00995.jpg


DSC00993.jpg


DSC01028.jpg


Der Apfelrauch verwandelte die Ribs über die Zeit in goldene Fleischstränge. Der aufsteigende Duft ist jetzt schon herrlich.

DSC01001.jpg


Während der Garzeit über 6 Stunden wurden die Ribs in regelmäßigen Abständen mit Apfelsaft besprüht. Das sollte dafür sorgen, dass das Fleisch schön weich wird und nicht austrocknet.

DSC01021.jpg


Nach 6 Stunden bot sich uns dieses Bild und wir nahmen die Ribs vom Grill.

DSC01038.jpg


Die Ribs hatten eine schöne gold-braune Farbe angenommen.

DSC01040.jpg


DSC01043.jpg


Die Ribs waren etwas fester und nicht ganz so locker vom Knochen zu trennen wie mit der Dämpfungsphase dazwischen. Mir persönlich - Markus fand das nicht - waren sie über die Zeit auch etwas zu rauchig geworden. Geschmacklich und auch vom Biss her waren die kleinen Babyback-Ribs eindeutig die besseren. Trotzdem sie uns wirklich gut geschmeckt haben - die gedämpften 3-2-1-Ribs sind doch unsere Favoriten und werden beim nächsten Mal wieder gemacht. Mit diesen Ribs dagegen hat man deutlich weniger Aufwand und sie haben uns ein schönes Abendessen beschert. Reste werden jetzt noch verpackt und für die Schwiegermutter eingefroren.
 

Anhänge

  • DSC00911.jpg
    DSC00911.jpg
    317,4 KB · Aufrufe: 1.138
  • DSC00926.jpg
    DSC00926.jpg
    311,1 KB · Aufrufe: 1.184
  • DSC00990.jpg
    DSC00990.jpg
    278,4 KB · Aufrufe: 1.149
  • DSC00993.jpg
    DSC00993.jpg
    298,6 KB · Aufrufe: 1.114
  • DSC00995.jpg
    DSC00995.jpg
    192,5 KB · Aufrufe: 1.128
  • DSC01001.jpg
    DSC01001.jpg
    261,4 KB · Aufrufe: 1.116
  • DSC01021.jpg
    DSC01021.jpg
    292,8 KB · Aufrufe: 1.133
  • DSC01028.jpg
    DSC01028.jpg
    237,3 KB · Aufrufe: 1.118
  • DSC01038.jpg
    DSC01038.jpg
    370,5 KB · Aufrufe: 1.128
  • DSC01040.jpg
    DSC01040.jpg
    372,9 KB · Aufrufe: 1.092
  • DSC01043.jpg
    DSC01043.jpg
    402,1 KB · Aufrufe: 1.124

FrankST

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Sehr schön gemacht.
Über diese Zubereitung hab' ich jetzt schon des öfteren gelesen.
Aber ich kann mich nicht durchringen, ich mag das FOTB der 3-2-1 Ribs zu sehr.

Sehr schöne Bilder - die Farbe der Ribs ist klasse !!!


Gruss,
Frank
 

RalleRH

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Super Ergebnis! Ich hab bislang nur die 3-2-1 Variante probiert was sich nach deinem Beitrag aber sicher ändern wird :sabber:
 

dry_aged

Militanter Veganer
Die Ribs waren etwas fester und nicht ganz so locker vom Knochen zu trennen wie mit der Dämpfungsphase dazwischen.

Sag ich doch! ;)

Da Du die Temperatur offenbar besser im Griff hattest als ich, lag es bei mir schon mal nicht daran. Vielleicht muss man noch weiter runter gehen, in Richtung 100 °C.

Das Besprühen scheint wohl hinsichtlich der Zartheit auch nicht so viel zu bringen. Ich stehe dem ohnehin skeptisch gegenüber. Ich vermute, dass die Flüssigkeit verdampft, bevor sie am Fleisch etwas anrichten kann. Aber als Neuling lasse ich mich gerne eines Besseren belehren.
 

Crash0r

Klabautermann
5+ Jahre im GSV
sehr schöne ribs, kerstin :good:

ich persönlich mag diese variante lieber.
ist nicht so stressig :D
 

Taddl

Putenfleischesser
10+ Jahre im GSV
super schoene Ribs :)

wir mögen diese Methode auch am liebsten
lassen aber das wasser aus der Auffangschale weg
und packen sie zum Schluss noch mal eine halbe bis 3/4 Std in Yehova
dann sind sie Butterweich :) egal ob Baby R. oder Normalo

:)
 

bandittreiber

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Die Ribs sehen wirklich toll aus. Ich muss aber auch gestehen, daß ich mehr auf 3-2-1 FOB Ribs stehe. So 1 bis 2 Racks hätte ich natürlich durchaus auch gekostet :lol:
 

Kernisch

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Kerstin, Eure Ribs sind optisch der absolute Hammer :10:

Geschmacklich stehe ich auch eher auf die 3-2-1 Version, aber werde es demnächst auch mal selbst testen. Hab auch noch 2 Päckchen Ribs im Froster :D

VG
Frank
 

chili-sten

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Moin Kerstin,

die Ribs sehen klasse aus :thumb2:
Und gerade mit Biss nehme ich sie sehr gerne :happa:

:prost:
 

papamarcus

Fleischzerleger
10+ Jahre im GSV
Hi Kerstin,

Euch muss man jetzt ja auch überall besuchen - egal in welchem Unterforum, überall haut Ihr hier "Knaller raus. ;)

Wir mussten das letzte mal auch feststellen, dass die Babybacks nach 6 Stunden einfach besser rauskommen als die Bauchrippen.

Wenn es Dir zu rauchig war, nimm das nächste mal doch einfach nur einen Chunk Holz - das wird schon

Wenn Ihr noch etwas weiter testet mit Temperaturen und entsprechend Flüssigkeit werdet Ihr merken, dass es auch ohne Folie machbar ist die Ribs butterweich zu bekommen.

Also einfach weitertesten, so dass wir auch zu weiteren tollen Threads von Euch kommen :sabber:

Viele Grüße aus dem Schussental
Marcus
 
Oben Unten