• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Gewächshaus - Heizung

Bärliner

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Ein nettes Hallo und gleich eine Frage an alle GWH-Besitzer:
Wie beheizt ihr eure GWH's?
Ich hatte früher mal eine Gasheizung, die aber nach 3 Jahren ihren Geist aufgegeben hatte. Die Kosten von einer Flasche Gas in der Woche waren mir auch zu hoch. Zudem war der Aufwand mit der Wärmeregelung, je nach Witterung, für mich zu groß. Entfernung Garten und Zuhause beträgt 3 Kilometer.
Jetzt schwirrt mir so eine Art von Biomeiler durch den Kopf, den ich aus einem 1000er IBC-Container basteln möchte.
Hat vllt. schon jemand solch ein Projekt verwirklicht und könnte mir ein paar Tipps geben?
Ende des Sommers kommt ein neues GWH mit ca. 8m² Fläche und 8mm Doppelstegplatten. Dieses würde ich gerne mit dem Biomeiler beheizen, um die ersten und letzten frostigen Nächte des Jahres zu überbrücken.
LG, Frank
 

Allium

Master-Fermenter
10+ Jahre im GSV

schweinemami

Wichtelbeauftragte & Zaunkönigin
5+ Jahre im GSV
Wie beheizt ihr eure GWH's?
Ich auch gar nicht. Ich hab 3 Gewächshäuser mit 6mm Platten, und eines mit 10 mm Platten. Das mit den 10mm Platten hab ich innen noch zusätzlich mit Luftpolsterfolie abgehängt. In diesem Gewächshaus stehen meine selbstgezogenen Balkonpflanzen seit ca. Anfang März. Bei nächtlichen Minustemperaturen bis so ca. -4 °deck ich die Pflanzen mit vlies ab. Das hat sich jetzt seit vielen Jahren bewährt, und erspart mir jegliche Heizung. Mir wäre das einfach zu teuer
 

Birndi

Grillkaiser
Tomatenhäuschen oder so heizen fange ich mir erst gar nicht an.
Momentan stehen meine Tomaten, Paprika u. Chilis noch im Haus an den Fensterbänken.
Ich denke mal das wir bei uns laut Wetterbericht jetzt schon die Eisheiligen haben (bei uns herrscht mildes Klima).
Wenn am WE das Wetter passt kommen sie ins Freie.
Zur Not kann ich die Tomatenhäuser aber auch schliessen.

An Heizkosten investiere ich da aber nichts.
Gurkenpflanzen stelle ich aber erst in ca. 2 Wochen ins Freie.
 

ElBertho

Recycling-König
5+ Jahre im GSV
Hallo @Bärliner.
Ein ganz altes Haus-oder Heizmittel gibts schon, und das besteht aus nem alten, großen Blumentopf, der natürlich unten nen Loch hat, den stell ich auf 2 Ziegelsteine für die Zugluft, in den Topf kommt/kommen 2 angezündete Brikets, oder en paar Breckies un oben auf nochmal en Blumentopf. un dann lass ne ma über Nacht en bisken heizen. Vllt. in den unteren Topf noch nen Metalldurchschlag zum entkoppeln.
So hat dat schon vor vielen Jahren en Onkel von mir gemacht un der war sehr zufrieden mit seiner Gewächshaus-Heizung. Du wolltest en Tipp un hier is der von mir.

Gruß Günni
 

ottob

last man OT - standing
10+ Jahre im GSV
moin @Bärliner ,

ich halte mein Anzuchthaus mit so nem https://biogreen.world/de/warmax-power-5 ,
allerdings nur einflammig, frostfrei.
Gabs mal bei Dehner.
Ein oder zwei Petroleumlampen können das bestimmt auch.
Hat übrigens den Nebeneffekt,
dass das babei entstehende CO² auch noch das Pflanzenwachstum fördert. :)


grüssle
 
Oben Unten