• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Grandhall Xenon 227 und viele Fragen

AndreasNe

Militanter Veganer
Hallo,

ich bin neu hier im Forum und schon kommen die ersten Fragen.
Nachdem mir mein FireFriend 7000 (Lava-Gasgrill) nun endgültig auf den Geist ging, habe ich mir gestern den Grandhall Xenon 227 zugelegt.

Der Aufbau war in einer Stunde erledig. Die Verarbeitung finde ich ganz OK, keine scharfen Kannten, alles sehr passgenau.

Da ich den Grill in den Niederlanden gekauft habe, musste ich natürlich auch einen 30mbar Druckminderer anschließen.

Nun zu den Problemen.

1. Alle 5 Brenner auf HIGH und Deckel zu = nach 10 Minuten nur 225°C und höher geht es auch nicht.

2. Im Frontberreich entsteht ja so eine "Überbrückungsflamme" um einen weiteren Brenner zu zünden. Deshalb ist vorne die Grillfläche heißer als in der Mitte. Wenn ich jetzt das Grillgut mittig plaziere, wird dass Fleisch kaum braun :-(

3. Die Flammenverteiler haben nur hinten und vorne kleine Schlitze, deshalb vermute ich, dass sich in der Mitte auch kaum Hitze entwickeln kann.

Ich muß zugeben, dass ich mit dem Grill nicht zufrieden bin. Ich hatte mir mehr Hitze versprochen und selbt ein Toastbrot bekomme ich in höchster Gasstellung in der Mitte vom Rost erst nach über 5 Minuten braun.

Die Flamme am Brenner sieht für mich OK aus.

Testweise habe ich mal einen 50mbar Druckminderer angeschlossen und siehe da, der Grill wird deutlich heißer, aber das ist ja nicht erlaubt und evtl. sogar gefährlich. Dann fangen die Flammenverteiler schon seitlich an zu glühen.

Wer hat Erfahrungen mit diesem Grill und kann mir helfen?

MfG
Andreas
 

SchelianHP

Landesgrillminister
Hallo Andreas,
zuerst einmal willkommen hier im Forum.

Ich habe zwar kein Grandhall, aber zum besseren Verständnis noch eine Frage, was für Temperaturen bekommst du denn wenn du mal die Kiste voll aufdrehst und länger als 10 min wartest.

Ich kenn zwar viele die sagen 10 minuten aufheizen und dann XX grad.
Also bei meinem Spirit habe ich nach 10 min auch nicht viel mehr als 230 - 250 grad. NAch 20 - 25 min sind dann aber schon eher 300 grad unter der Haube.

Was für Roste hast du denn da drauf?
 
OP
OP
A

AndreasNe

Militanter Veganer
Hallo HP,

vielen Dank für deine Info. Also nach 10 Minuten habe ich 230°C. Nach 15 Minuten 250°C aber höher geht es nicht, egal wie lange ich warte. Die Roste sind emaillierte Gussroste. Wenn ich ein paar Steaks auf die Roste lege, wird die erste Seite schön braun und bekommt ein tolles branding. Die Rückseite leider kaum. Ich heize mit allen 5 Brennern vor. Dann schalte ich zum grillen 2 Brenner ab und grille nur über die 3 brennenden Flammen. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass entweder die Flammenverteilen (emaillierte Bleche) oder der Druckminderer daran Schuld sind, dass der Grill nicht voll aufheizt.

Evtl. probiere ich mal einen regelbaren Druckminderer aus, was meinst du?

MfG
Andreas
 

SchelianHP

Landesgrillminister
Das Branding ist eher ein Rost Problem!

Hast du irgendein Gussrost (kein Aluguss und emailliert), egal ob von einem anderen Grill oder so etwas wie hier
Leg das einfach auf deinen Grill auf die vorhandenen Roste drauf, alle Brenner auf, 15 - 20 min. Dann Steaks drauf und du wirst ein Branding haben von dem du vorher nicht zu träumen gewagt hast.

Das du nicht auf höhere Temperaturen kommst (was aber auch so nicht wirklich schlimm wäre) liegt eher daran dass vermutlich zu viel der Hitze verloren geht. evtl. sind da zu viele Schlitze/ Löcher vorhanden.

Andere Druckregler würde ich nicht nehmen, es sei denn du denkst das deiner defekt ist, dann aber nur gegen eine tauschen, der die gleichen Daten hat.
 

kamig

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Bei meinem Grandhall Premium 323 sieht es nicht wirklich gross anders aus.
Ich werde nun mal die "Löcher stopfen", denn ich finde da sind an den Aussenseiten zuviele Öffnungen durch die die Hitze entflieht.
Dazu bin ich noch für jeden Tip dankbar, wie man die große Öffnung (Schlitz) auf der Rückseite verkleinern/schliessen kann.

gruss
 
OP
OP
A

AndreasNe

Militanter Veganer
Ja, es liegt an dem großen Schlitz hinten. Wenn man den testweise mit einem gerollten Handtuch zustopft, ist der Grill in 30 Sekunden von 250°C auf 290°C. Mal sehen was man da machen kann.

MfG
Andreas
 

kamig

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Wobei ich alternativ noch die Temperatur über dem Rost messen würde.
Die dürfte ja um ieniges höher liegen.
Und wenn auch nur leichter Wind geht (meiner steht recht ungeschützt da) dann würde ich an den Seiten die Löcher zu machen.
 

SchelianHP

Landesgrillminister
Schaut mal hier eventuell ist so etwas auch bei eurem Grandhall möglich.
 

SchelianHP

Landesgrillminister
Ja, es liegt an dem großen Schlitz hinten. Wenn man den testweise mit einem gerollten Handtuch zustopft, ist der Grill in 30 Sekunden von 250°C auf 290°C. Mal sehen was man da machen kann.

MfG
Andreas
Hi Andreas,
mit einem Handtuch !!!!:blinky:
Mensch pass blos auf, dass das nicht abflammt.
 

SchelianHP

Landesgrillminister
Hallo,

ich habe den Grill nun hinten mit einem Aluprofil verschlossen. Das Profil habe ich mit 3 Nieten angenietet. Passt so perfekt und der Grill ist in 8 Minuten auf 300°C.

MfG
Andreas
Sehr schön, dann kann es ja jetzt los gehen.
 

Bad_Rockk

Veganer
Hallo zusammen,

Ich weiß das Thema ist schon etwas älter, aber meine Frage passt genau dazu.

Habe auch eine Xenon 227 und wollte fragen ob du das Problem mit der unterschiedlichen Hitzeverteilung über der Tiefe irgendwie lösen konntest? Habe nämlich das gleiche Problem.

Gruß Bad_Rockk
 

Joker6678

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Hi,

Ich habe den GH Maxim GT4 und hatte auch das Problem. Bei mir ging hinten die Hitze hinten
hinten verloren.

20150406_134339.jpg


Habe den Spalt verkleinert und komme in 15min auf 300°C

IMG-20150424-WA0000-1.jpg
 

Anhänge

Bad_Rockk

Veganer
Hallo zusammen,

altes Thema, aber ich habe noch immer die gleichen Probleme mit der bescheidenen Hitzeverteilung über der Tiefe. Hast du hier seitdem eine Lösung dafür gefunden?

Ich habe wie Joker den großen Lüftungsschlitz mit einem Blech verschlossen und bekomme den Grill jetzt insgesamt auf eine höhere Temperatur. Aber ich möchte ja nicht unbedingt nur mit indirekter Hitze arbeiten, dann könnte ich auch den Backofen verwenden...

Gruß Bad_Rockk
 

carstend

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Hallo,

also, was die ganzen "Scheunentor Abdichtungen" angeht, wäre ich sehr vorsichtig; der Hersteller hat sich sicher was bei der Konstruktion des Grills gedacht; aber das muss jeder selber wissen.

Wenn ich ein paar Steaks auf die Roste lege, wird die erste Seite schön braun und bekommt ein tolles branding. Die Rückseite leider kaum.
Hast Du den Deckel nach dem Wenden offen gelassen, oder gleich wieder geschlossen?

Schöne Grüße

Carsten
 
Oben Unten