• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Grill für Balkon in der Stadt gesucht

BradPat

Militanter Veganer
Titel:
Grill für Balkon in der Stadt gesucht
WO wird gegrillt?:
Balkon, Mietwohnung, Stadt
WO steht der Grill?:
steht der Grill im Freien
MIT WELCHEN Brennmittel soll gegrillt werden?:
Kohle, Gas
WIE OFT wird gegrillt?:
2x die Woche
WIE soll gegrillt werden?:
75% direkt-> Anteil in Prozent
25% indirekt -> Anteil in Prozent
Schnell -> Anteil in Prozent (die Familie hat Hunger und reißt mir den Kopf ab, wenn es länger als 10 min dauert)​
WAS soll gegrillt werden?:
75% Fleisch -> Anteil in Prozent
5% Fisch -> Anteil in Prozent
20% Gemüse -> Anteil in Prozent​
UNBEDINGT erforderliche Features:
WIEVIELE Personen sollen begrillt werden?:
1-2, 1-5
Wie hoch ist dein BUDGET?:
€300
WAS gefällt dir? WAS suchst Du?:
egal!
WELCHE Grills habe ich mir schon angeschaut? Was gefällt mir daran? Was nicht?:
weber grillwagen, aber düse waren uns zum teuer​
DIES müsst ihr noch wissen!:
 

Dingo

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Weber Q1200 oder der tragbare von Napoleon fällt mir spontan ein. Decken Deine Bedürfnisse gut ab.

Gruß Dingo
 

Einweggriller

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Was hältst du von dem hier?
wenig ...
Zuallererst scheint er mir deutlich zu groß für Deinen Anwendungsfall "Balkongrill für die Stadt" zu sein - aber das hängt natürlich vom Balkon ab ;-)
Zum anderen, und auch das hängt von Deinen Anforderungen und Erwartungen ab, glaube ich nicht, dass Qualität UND Ausstattung bei so einem Preis zusammen passe können.
 

Dobs

Fleischesser
Hi

ich verwende den Landmann Triton 2.0 PTS auf dem Balkon und bin vollauf zufrieden.

Die Tragbaren fand ich Kacke, da der Grillraum viel zu klein ist wenn man mehr vorhat asl Würstchen und Koteletts warm zu machen.

Der Triton macht Steaks, PP, Broiler.....eben sehr viel
Auch die Verarbeitung ist gut. Am besten finde ich es immer wieder wenn die deutlich teureren Webers jnd Nappos ihr Toastgrillbild zeigen und meinen Deut besser sind...

Cheers
Dobs
 

DFFVB

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Hallo BradPat, ich stand vor einem Jahr vor der gleichen Frage wie Du und habe mich auch intensiv mit dem Thema auseinandergesetzt. Bei mir sollte es Holzkohle sein und ich habe mich für den Napoleon Pro22K Leg entschlossen, welches meiner Meinug nach der beste Kugelgrill ist (Scharnier, Gusseisener Rost, dreifache Höhenverstellbarkeit...)

Allerdings habe ich (trotz Kokoskohle) die Rauchentwicklung etwas unterschätzt, die Nachbarn sind nich unbedingt begeistert... Wobei, wenn Du Kinder hast, ist dieser Punkt wohl ohnehin zu vernachlässigen ;-)

Im Nachgang hab ich auch ab und an über einen Gasgrill nachgedacht, zumal dort ja auch Holzchips / Kohlefächer einlegen kann, um für Geschmach zu sorgen... Und geht auch etwas schneller (braucht dennoch 10-15 Minuten um aufzuheizen, mit Anzündkamin ca. 20 Min)...

Wenn Du also Holzkohle willst, auf jeden Fall den Napoleon, bei Gasgrill wäre mir der Landmann etwas zu klein... und ich würde auch etwas mehr investieren...
 

Dobs

Fleischesser
Sehe ich auch so. Der Nappo ist besser als der Weber. Aber es stimmt.....Kohle auf dem Balkon geht oft nach hinten los.

Der 8 Personen Trition 2 ist für eine max. 5 Personen Grillerei zu klein? Essen oder Fressorgie?

Nee, der 2.0 ist ideal für Balkonien, insbesondere durch die Klapparbeitsflächen. Und er passt ins Budget. Für Grossbalkone mit Grossappetitveranstaltungen gibts ja auch noch 3.0 und 4.0......
 

Kuhtreiwer

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Diese oder ähnliche Art der Frage gab es nun schon mehrmals in der letzten Zeit, immer mit dieser art Tabelle
da stimmt doch was nicht
 

Kuhtreiwer

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
SOOORRRY MEIN FEHLER! Schäm:fahne:
 
Oben Unten