• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Grilleinsteiger sucht Gasgrillausstattung bis 1000€ ( Grillfürst / Napoleon? )

Lynet

Militanter Veganer
Hallo,

ich möchte mich kurz vorstellen. Ich heiße Benjamin, 28, und komme aus Osthessen. Grillerfahrung: Würstchen vom billigen Holzkohlegrill

Nun möchte ich einen Gasgrill anschaffen und dann natürlich auch etwas tiefer in das Thema einsteigen.

Ich suche eine Grillausstattung ( Grill + Plane + Drehspieß ggf. par Kleinigkeiten bis 1k Euro ). Der Grill kann ganzjähig im Wintergarten untergebracht werden - Plane möchte ich trotzem kaufen. Platzmangel herrscht auch keiner - zwecks klappbaren Seitenteilen.

Ich möchte auf dem Grill neben dem " Standart " auch neue Dinge dann testen wie Burger, Pizza, Spieße, Gemüse und vieles mehr - ( definitiv KEIN Fisch - und äußerst selten ein Steak )

Habe etwas recherchiert und folgende " Ansprüche ": eigl. 4 - 5 Brenner ( dazu komm ich später ), Seitenkocher, Heckbrenner ( Sizzlezone ist nicht unbedingt nötig da wir keine Steakesser sind.

Habe folgende zwei bzw. drei Grills gefunden:

Grillfürst G521
Grillfürst G520
Napoleon Rogue 425 all black Hero

Kaufen würde ich den gerne bei Grillfürst ( der ist von mir nur 40km entfernt und durch mein Arbeitgeber erhalte ich da Rabatt ).

Leider hab ich absolut GARKEINE Erfahrung und vertraue deshalb auf euch - angucken geht leider dank Lockdown auch nicht. Folgende Pro / Contras schwieren mir im Kopf:

Grillfürst G521:
Pro: 5 Brenner, Heckbrenner, Seitenbrenner ( Sizzle Zone ), große Grillfläche, viel passendes Zubehör bei Grillfürst ( Qualität und Preis / Leistung kann ich nicht beurteilen )
neutral: Sichtscheibe ( brauch ich nicht unbedingt und ich hab hier gelesen das die fix blind werden )
neutral da ich es nicht beurteilen kann: Edelstahlrost ab Werk, Qualität und Leistung evtl. unter dem Napoleon?
negativ: Seitenteile nicht abklappbar - was in meinem Fall aber kein Problem darstellt

Kosten inkl. Plane, Spieß und Rabatt: 960€ ( G521 - Edelstahlversion )
Kosten inkl. Plane, Spieß und Rabatt: 860€ ( G520 )

Napoleon Rogue 425:

Pro: vermutlich bessere Verarbeitung / Leistung als der o.g. Grillfürst?
neutral da ich es nicht beurteilen kann: Gusseisenroste, nur 3 Brenner statt meiner gewünschten 4, Grillfäche kleiner als beim Grillfürst - aber evtl. trotzdem ausreichend?, keine Sizzlezone - deshalb neutral bewertet weil mir ein Seitenkocher ja reicht und der ist mit an Board
negativ: lieferbar laut Shop erst im Juli

Kosten inkl. Plane ( Spieß ist ja eh schon beim Grill dabei ) und Rabatt: rund 890€

So zum Thema Grillroste nun: da ich Anfänger bin weiß ich auch nicht was ich für ein Rostmaterial nehmen soll wobei ich mittlerweile zu Edelstahl tendieren - Anfängerfreundlicher und pflegeleichter - anscheinend aber auch ein Zubehörteil was viele Nachkaufen weil sie nur Gusseisen haben? - das würde dann zb für den Grillfürst sprechen da er ab Werk mit Edelstahlrost kommt.


Ich hänge halt zwischen den Stühlen. Kauf ich den Grillfürst hab ich ihn sofort und ärger mich evtl irgendwann das der Napoleon das bessere Paket gewesen wäre oder kaufe ich den Napoleon sobald er lieferbar ist und ärger mich das mir evtl ein Brenner oder Grillfläche fehlt oder das ich noch par Wochen auf den Grill warten muss ( vorallem jetzt wo das Wetter schöner wird ).

Und dann zwei abschließende Fragen: zu welchem Rostmaterial würdet ihr greifen und falls ihr den Grillfürst empfehlen würdet: dann den in Edelstahl oder sollte man lieber den G520 nehmen und die Differenz in Zubehör stecken? Wie groß ist der Einfluss der verschiedenen Materialien auf die Lebensdauer?

Generell bin ich aber auch offen für alle anderen Grillmodelle / Grillhändler - also gerne eure Meinung dazu :)
 
Oben Unten