• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Grillreinigung

Kreye47

Militanter Veganer
Ich habe hier immer wieder Beiträge gelesen in denen über mehr oder weniger aufwändige Methoden der Grillreinigung gesprochen wird. Dabei geht die Palette von dem einfachen ausbrennen bis hin zum gelben Wasserdruckstrahler.
Aus diesem Grund möchte ich euch mal meine Methode erklären, die ich ca. 1 mal im Monat anwende und mich vielleicht 10min effektive Arbeitszeit kostet.

Zu aller erst lasse ich meinen Grill nach jedem Grillen zunächst auch ganz normal ausbrennen. bürste das Grillrost ab und Öle es anschließend mit ein wenig Erdnussöl ein. Das Erdnussöl benutze ich, da es einen hohe Rauchpunkt hat und ich schon einmal probleme mit einem rostenen Rost bei meinem Q220 hatte.

Für den Innenteil des Grills habe ich mich an die Fairywerbung orientiert und dachte mir, was mit Paellapfannen in Villarriba und Villabajo funktioniert, kann auch in OWL meinem Grill funktionieren. Deshalb habe ich mir eine Schale mit Wasser und einen guten Schuß Spüli vorbereitet (Muss kein Fairy sein :finger:) und meinen Grill im kalten Zustand mit einem Malerpinsel für Heizkörper (Für Heizkörper, weil man damit gut in die Ecken kommt )schön dünn mit dem Spüliwasser eingepinselt. Diese Prozedur wiederhole ich ca. 5-10 mal im Abstand von 5 min. und anschließend noch einmal mit klarem Wasser. Dadurch löst sich der ganze Schmodder sehr gut, auch in den Ecken, und sammelt sich in der Fettauffangschale.
Zuletzt heize ich den Grill noch einmal ordernlich auf, damit er wieder trocken wird. Der Grill sieht danch fast wie neu aus und mit einem wirklich geringen Aufwand so dass man danach direkt wieder :kugel: kann.
 

buenavista

Veganer
5+ Jahre im GSV
Hey, danke sehr! Das werde ich mal ausprobieren :ola:
 

NEPPUMUK

Militanter Veganer
Aber die Prozedur 5-10mal wiederholen, hört sich nicht nach wenig Aufwand an, vorallem wenn man vielleicht 2x die Woche grillt?!
 
OP
OP
K

Kreye47

Militanter Veganer
@Nepumuk Wie zuvor geschrieben mache ich das nicht nach jedem grillen. Es ist nur als etwas bessere Reinigung für zwischendurch gedacht. Mit Wartezeit ist man in da. 30 min durch.

@PatrickStar über ein kurzes Feedback würde ich mich freuen
 

PatrickStar

Militanter Veganer
@Kreye47 Ich habe deine Methode tatsächlich am letzten Wochenende getestet.

Also ich muss dazusagen, normalerweise heize ich meinen Spirit nach dem Grillen nochmal ordentlich auf, so dass eigentlich alles schön verbrennt und ich den Gussrost einfach nur abbürsten muss. In der letzten Zeit gab es ziemlich viel fettiges Zeug vom Grill und unten in dieser Brennkammer hat sich ordentlich fett gesammelt, dass sich natürlich auch an den Seitenwänden festgesetzt hat.

Hab dann wie du beschrieben hast mit Spüliwasser und einem Pinsel alles ein paar mal eingepinselt. Muss sagen, die Aktion hat echt was gebracht, diese ganzen Fettverkrustungen haben sich alle gelöst und ich konnte die mit einem Holzspatel dann unten in die Wanne schieben. Danach nochmal mit dem Pinsel drüber und der Grill sieht echt wieder gut aus :-)
Hab die Aktion nicht so oft wie du beschrieben hast durchgeführt, hab viellleicht 4 oder 5 mal gepinselt.

Für die Grundreinigung so ein bis zweimal im Jahr werde ich das auch weiterhin so machen. :thumb2:
 

Mibo76

Militanter Veganer
Ich mach meinen Weber Q immer so sauber:

Der Grill ist dann erstmal wieder sauber. Es ist etwas Arbeit aber das stört mich nicht!!
 
Oben Unten