• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Grillrost reinigen

Lipson02

Veganer
Bitte nicht lachen...ich weiss es ist ein Gebrauchsgegenstand...:hmmmm:
Bei meinen Weber Holzkohlegrill war ein Rostfreier Edelstahlgrillrost dabei.
Ich hatte mir dafür von Weber den Grillrost-Reiniger gekauft..naja, das Geld hätte ich mir sparen können.
Habt Ihr einen guten Tip, wie ich das Rost gut sauber bekomme?
Den Reiniger kann man vergessen, ich habe mal an einer Stelle Ceranfeld-Reiniger genommen und das Rost, sah da aus wie neu.
Vielen Dank Oliver
 

Daniels

Schlachthofbesitzer
10+ Jahre im GSV
Hi,
ich nehme immer diese Edelstahl schwämmle (so´n Spähnebollen)! Geht wunderbar, nur unter fließendem Wasser den eingebrannten Schmodder wegrubbeln!
 

Arminth

Meister Lampe & WLANThermo Papa
10+ Jahre im GSV
Bref Powerfettlöser und den Edelstahlschwamm. Das regelT1

Grüßle und Tschöh!

Armin
 

Festus

Rippenschminker
Das Teil vom Stocki bekommst du im Baumarkt billiger, nämlich einen Blumentopfuntersetzer mit entsprechendem Durchmesser. Darin "weiche" ich meinen Rost nach dem Grillen ein. Den Rest erledigt Dr. Becher Krustenentferner. Der Dr. Becher Grillreiniger ist nicht schlecht, aber ich finde den Krustenreiniger noch besser.

Gruss
Festus
 

borgie

Grillkönig
Billiges Backofenreinigungsspray. Großer Pflanzkübeluntersetzer von der Bucht, Rost am besten warm (nicht heiß) reinlegen und das Spray drüber. Nach ca. 15 Minuten läßt sich der Schmodder leicht runterbürsten. Sogar der Deckel vom Weber sieht nach ner Behandlung fast aus wie neu!
 

BBQ old Punk

Grillkönig
Billiges Backofenreinigungsspray. Großer Pflanzkübeluntersetzer von der Bucht, Rost am besten warm (nicht heiß) reinlegen und das Spray drüber. Nach ca. 15 Minuten läßt sich der Schmodder leicht runterbürsten. Sogar der Deckel vom Weber sieht nach ner Behandlung fast aus wie neu!


Also bei meinem klappt das nicht....Vielleicht ist Deiner auch noch jünger und noch nicht sooo oft gebraucht..

Grillbürste und fettich....
 

grilltom

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
solang der grill noch heiß ist den rost ordentlich abbürsten und wenn geht auf volle temperatur die restln abbrennen

und vor allem vor dem grillgut auflegen den rost einölen
 

darkzerock

Militanter Veganer
wo bekommt man denn den Krustenreiniger von Dr. Becher?

GöGa sagt sie streikt jetzt, musste trotz Backofenspray (welches über Nacht gewirkt hat) schrubben wie sonst was. Macht sie jetzt nicht mehr.

Mit der Bürste lösen wir den groben Schmutz von warmen Rost, aber mehr geht leider damit nicht.
 

chrisC

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Schmeißt die fiesen Bürsten weg und nehmt die einfachen und vor allem billigen Stahlschwämme.
Die Reste vom noch warmen Rost abbürsten, beim nächsten Grillen den Rost heiß werden lassen und nochmal kurz mit dem Stahlschwamm drüber.

Meine Grillroste mache ich seit Jahren nur so sauber.
Wasser und Chemie sind vollkommen unnötig.
 

tomko

Hinterländer
10+ Jahre im GSV
Zeitungspapier

Hallo!

Ich reinige wie folgt:
Ich lege Zeitungspaier doppellagig auf dem Rasen aus, Rost drauf,
Zeitungspapier doppellagig drüber und dann richtig Wasser drüber!

Bier trinken

Mit dem Zeitungspapier abreiben (hartnäckigen Brand evtl. noch mit Stahlschwämmchen nachbehandeln)!

Fertig!

Achtung -wird schwer, wenn man keinen Rasen hat!!
 

schiwo

Vegetarier
10+ Jahre im GSV
wo bekommt man denn den Krustenreiniger von Dr. Becher?

........

Tach Auch,

in der Metro, Tip lese Dir mal die Rückseite durch, nur mit Maske Handschuhen Schutzkleidung auftragen..... :puke2: und danach legst du dein Grillgut drauf *fg*....

Ne Ne Bürste und ab dafür.... das wäre ja als wenn du die Reifen nach jeder Fahrt mit dem Auto waschen würdest :rotfl:

Glück Auf

Schiwo
 

chrisC

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Der Krustenreiniger ist hochkonzentrierte Natronlauge.
Dr. Becher - Spezialisten für Reinigungs- und Pflegeprodukte für Gastronomie, Hotellerie, Kantinen, Catering u.ä. Problemlösungen für die Bereiche Gläser/Theke, Küche, Bad/WC, Besser Luft, Boden/Spezielles und Desinfektion/Hautpflege.
--> Sicherheitsdatenblatt bitte lesen!

Ganz ehrlich sollte man sich, wenn man schon mit Chemie rangeht auch Zeit nehmen.
Ein normaler Backofenreiniger wirkt mit entsprechender Einwirkzeit auch sehr gut.

Meiner Meinung nach reicht das Abbürsten mit Stahlschwamm und Hitze wirklich aus.
 

honza

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Wer unbedingt seinen Rost richtig blank haben will, sollte wenn fertig gergrillt ist den Rost vom Grill nehmen und generell auf das freibrennen und abbürsten verzichten. Damit so wenig wie möglich festbrennt. Dann kriegt man den auch gut mit Haushaltsreiniger Sauber.

So putze ich aber nur meinen Edelstahl Rost vom Knast Grill.

Bei anderen Rosten ist soviel Putzen entweder Unsinn oder den Aufwand nicht wert.
 
Oben Unten