• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Grillrostreiniger

knatterton

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Hallo Forum,
ich habe meinen Grillrost gerne sauber. d.h. am besten blitzeblank.
Ich habe nun fast ein Jahr lang auf meiner Kugel gegrillt, und imer wieder andere Mittelchen probiert.
Nun will ich meine Erfahrungen posten.
Den Test bin ich nicht hoch wissenschaftlich angegeangen, aber ich habe mir vorher ueberlegt welche Mittelchen ueberhaubt geignet scheinen und mit einem Freund diskutiert, der auch selber Reiniger vertreibt.

Es handelt sich ja bei den Resten am Grillrost um Fette, dann Eiweisse ind Kohlehydrate, teils verbrannt.
Um diese Art organischer Verschmutzungen zu loesen empfiehlt sich immer ein basischer Reiniger.
Zur Anwendung komme ich noch, zuerst jedoch eins:
Ganz ohne ein wenig Arbeit mit dem Spuelschwamm geht es nicht!

Ich habe folgende Produkte immer wieder getestet.

Schlecker Backofenreiniger ( gibts bei Schlecker )

Sidol Backofenreiniger (gibts z.b.bei Edeka)

Weber Grillrostreiniger (aus dem Baumarkt)

Cilit Bang Multi Fettloeser (z.b. bei Lidl)

Oregon MX 14 Motorsaegenreiniger ( http://www.boerger-forsttechnik.de/Oele-Fette-Reiniger-Aspen/Reiniger-Additive/0 )

Stihl Motorsaegenreiniger ( STIHL - Motorsäge Kettensäge Rasenmäher Freischneider Motorsense Blasgerät Trennschleifer Reiniger Aufsitzmäher Rasentrimmer Häcksler )

Soltin US 2000 ( Homepage - Sotin )

MPR X Camping-Powerreiniger ( technofluxx / werkzeuge-motorsägen-zubehör | www.technofluxx.de )

Multi 2000 Extrem ( technofluxx / werkzeuge-motorsägen-zubehör | www.technofluxx.de )

Solo Motorsaegenreiniger ( www.solo-germany.de )

Universalstein ( Universal-Stein )

Quickn Brite ( TV werbung und Real )

Loesung aus Geschirrspuelmaschinenpulver von Lidl ( Aus Pulver und Wasser selber hergestellt )

Pril Geschirrspuelmittel.

Um es kurz zu machen:
Es kommt beim Reiniger darauf an das er sehr basisch ist.
Universalstein, Quick n Brite und Spueli taugt fast garnicht.
Eine Loesung aus Geschirrspuelmaschinenreiniger und Wasser ist schon ganz gut aber nicht Top.

Bei den Motosaegenreinigern, welche alle sehr gut funktionieren, tat sich der von Stihl besonders hervor ebenso die Produkte von Technofluxx.

Der Sidol Backofenreiniger war etwas besser als der von Schlecker.

Fuer mich ist im moment der MPR-X von Technoflux die Preiswerteste Variante, dieser Reiniger reinigt schon sehr gut
Der Multi 2000 Extrem ist mit dem Stihl Motorsaegenreiniger sieger bei der selbstaendigen Reinigungswirkung.

Die Backofenreiger sind auch gut, der von Sidol doch recht teuer.

Insgesammt muss ich jedoch zugeben, auch der Weber Grillrostreiniger und Cilit Bang machen Ihre Sache noch ganz gut.

Der entscheidene Weg zum sauberen Grillrost liegt jedoch in der Reiniungsart selbst.

Ich habe nun immer eine Spruhflasche mit Reiniger ( derzeit am liebsten den Multi 2000 Extrem, der haelt ja auch ewig weil Konzentrat ) nach dem Grillen parat.
Grillrost nach dem Grillen einfach einspruehen, dann Zeitungspapier darauf und dieses ebenfalls einspruehen , es geht auch Kuechenrolle.
Das Papier solll richtig nass sein damit der Reiniger nicht abtropft.
Ueber Nacht stehen lassen, oder tagsueber eine Stunde reicht meist auch, und dann mit Wasser und Spuelschwamm evtl, Topfreiniger den Rost reinigen.
Das geht sehr leicht und mein Grillrost sieht noch sehr gut aus.
Der Reiniger hat in den meisten faellen sehr gute Vorarbeit geleistet und die Verkrustungen aufgeweicht.

Soweit so gut, kann nicht jeder meine Macke fuers Grill-Putzen haben, aber wer Spass dran hat, hier ist nun ein sehr guter Weg aufgezeigt.
Viel Spass beim Putzen!
 
Zuletzt bearbeitet:

Cruiser

.
10+ Jahre im GSV
Einen Haufen Arbeit für'n blanken Rost.
Abbrennen und abbürsten reicht.


Aber wenn's denn unbedingt sein muss.
Dr. Becher regelt ....

Grillrein
Bratkrustenentferner

Der Letztere ist der Bessere,
weil er auch noch Tenside enthält.

Rost in einen Kübel werfen, ein Schluck
Dr. Becher und dann Wasser dazugießen.
Am nächsten Tag nur noch abspülen.


:prost:
 
Zuletzt bearbeitet:
OP
OP
knatterton

knatterton

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Gibts den DR Becher auch ohne die horrenden Versandkosten im 1 Liter Gebinde zum testen?
Evtl. schau ich noch mal bei der Metro.

Fettloesenden Reiniger kann ich eh immer gebrauchen!
 

Markus

.
10+ Jahre im GSV
Dr. Becher gibt es auch in der Bucht. Vielleicht sind da die Versandkosten niedriger.

Gruss
Markus
 
OP
OP
knatterton

knatterton

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Supi, die Metro in Steinwurfweite sollte das Zeug haben!
 

zett

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Kann Cruiser nur zustimmen.
In meiner Anfangsphase (Da wollte ich auch alles blitzeblank haben) habe ich auch den Bratenkurstenentferner von Dr. Becher genutzt.
Der ist derart derbe in der Reinigungskraft, das es mir regelrecht die Kinnlade runterklappen lies.
Leider ist er aber auch sehr agressiv und am besten nur mit Schutzhandschuhen zu verarbeiten.

Durch die stark erhöhte Frequentierung des Grills, reicht mir mitllerweile aber auch das einfache Abbrennen und Bürsten des Grillrostes.

gruß Z
 

starburger

Freitagsgriller
10+ Jahre im GSV
Als mein Grill neu war, habe ich den Rost auch am nächsten Tag in der Head Beads - Schüssel geschrubbt. Mittlerweile schrubbe ich den Rost mit einer Drahtbürste nach dem Grillen und nochmal vor dem Grillen. Da ich jede Woche grille, kann da ja nichts passieren. Das Geschrubbe ist m.M. nach für´n Ar.... Eine gesunde Patina am Rost ist durch nichts zu ersetzen ;-)
 
G

Gast-sNWpKe

Guest
Ich handel auch nach der Devise: Nutzen statt putzen;)


Abrennen und abbürsten vor dem nächsten Grillen reicht.:prost:
 

KrickKrack

Fleischmogul
10+ Jahre im GSV
Als mein OTG neu war hab ich auch wie ein bekloppter sauber gemacht.
Den Rost zuerst in der Badewanne gereinigt, danach hab ich mir einen 60er Pflanzenkübeluntersetzer (tolles Wort:zwinker: ) besorgt und das Teil dort mit Backofenreiniger geschrubbt.

Mitlerweile hab ich eine Messingbürste und kratz das Ding vor dem grillen ab. FERTIG

Möchte gar nicht wissen wie gesund das ist, wenn man Dr. Becher am Fleisch hat. :kotzen:
 

gasschwenker

Knebeldreher
10+ Jahre im GSV
Motorsägenreiniger? Nee, lass mal.

Viele Grüße,
Gerhard
 

Birzi

Nix hin
10+ Jahre im GSV
Motorsägenreiniger? Klingt irgendwie zum kotzen und etwas was ich sicher nicht in Kontakt mit meinem Grillrost haben will.
 
OP
OP
knatterton

knatterton

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
1. Sollte der Reiniger natuerlich abgespuelt werden und 2. ist der auch nicht giftiger als andere basische Reiniger mit Tensieden.
Also relativ unbedenklich wenn weit genug verduennt.
Ich habe mehrere Grillgeraete in benutzung, geschrubbt wird nur der Rost der Kugel.Sonst auch nur Feuer und Drahtbuerste.
Gestern konnt ich mir das Schrubben sogar ganz sparen, nach den BB Chicken war der nach ganz sauber, weil gar nicht drinn:lachen1:
Bei den Sachen die ich in der Kugel ,mache handelt es sich meit um LOW&Slow gerichte daher mag ich dort das der Rost schoen sauber ist.
Na heute putze ich jedenfalls nur den Holzvergaser , und der hats echt noetig!
Schoenen Ostermontag!
 

higev

Metzger
5+ Jahre im GSV
15+ Jahre im GSV
Hatte mal einen Rost auf dem Rasen liegen gelassen, am nächsten Tag war er fast blank. Die Ameisen regeln das.:thumb1:

Ich praktiziere das allerdings nicht. Bei mir reicht eine Bürste und gut is.
Trotzdem: Noch!!! bin ich topfit.
 

bierwurst-Franken

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Ich brenn den Rost frei (so bei 300-400°) und bearbeite ihn danach mit einer Kupferzopfbürste am Geradschleifer/Bohrmaschine.

Gibts in jedem Baumarkt und auch der versiffteste Rost ist in unter 10 Minuten wieder startklar....

Zusätzlich reicht der Bürstenaufsatz für min. zwei Grilljahre, bevor ein neuer her muss.
 

gasschwenker

Knebeldreher
10+ Jahre im GSV
Hallo,

warum ausgerechnet ein Geradschleifer? Hat das einen besonderen Vorteil gegenüber einem gewöhnlichen Winkelschleifer oder hattest Du einfach einen "rumliegen"? Ist ja doch ein eher seltenes Werkzeug.


Viele Grüße,
Gerhard
 
Oben Unten