• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Grünkohl nach Omas Rezept!

BlindChicken

Vegetarier
Hallo zusammen,
ich habe heute mal wieder Grünkohl im DO gemacht. Ich mag Grünkohl generell sehr gerne, aber der beste Grünkohl den ich kenne, ist der, den meine Oma macht.
Viele Versuche bisher haben den Geschmack einfach nicht hin bekommen, daher habe ich meine Oma nach ihrem Rezept gefragt.
Verwundert war ich, als ich gehört habe wie wenig Zutaten da hinein gehören. Aber ich muss einfach sagen, es ist der geilste Grünkohl den ich kenne! ....muss nicht jedermann Geschmack sein, da er doch sehr puristisch ist, ich will ihn euch aber nicht vorenthalten!

Das Rezept ein mal vorab!

Zutaten (ca. 4 Personen mit sehr gutem Hunger):
- 1,2kg Grünkohl (TK, 2x 600g Iglo)
- ca. 1,4-1,5kg Kartoffeln (Gewicht ist ungeschält, SORTE: LINDA! -> Das ist mit das wichtigste!!!)
- ca. 1kg Kasslernacken am Stück (wobei ich lieber 2x 600g nehme, macht den DO nicht so voll)
- ca. 8-10 Mettenden je nach Größe

Gewürze:
- Salz
- Pfeffer
- Muskatnuss
- Schweineschmalz (ja, ist hier als Gewürz zu betrachten! Insgesamt ca. 125g)

Hinweise:

- Nicht zu viel Wasser!
- Nicht zu wenig Schmalz!
- Nicht zu wenig Hitze am DO! (Ich hatte ca. einen 4/5 Weber AZK Oben und unten verteilt, ca. 1/3unten zu 2/3oben)
- Kartoffelsorte: Linda!!!
- Nicht zu viel Muskat!
- Am besten alle Zutaten vorher auf Temperatur kommen lassen. Nix eiskaltes oder gefrorenes in den DO werfen....dann kocht es nicht lang genug!

Ich schreibe die Zubereitung hier noch mal am Stück, die Bilder hängen dann hinten dran...macht das Kochen leichter!:

1. Einen Weber AZK (so hab ich es gemacht) voll Kohle starten
2. DO mit Gestell auf den AZK-> ca. 75g Schweineschmalz stark erhitzen
3. Nacken am Stück in den DO und von allen Seiten ein mal scharf anbraten
4. ca. 1 Liter Wasser hinzugeben und den Deckel auf den DO geben
5. Den Nacken im Wasser/Schmalz-Gemisch ca. 15min Kochen lassen, ggf. zwischendurch ein mal wenden, da er nicht komplett im Wasser liegen wird
6. Angetauten Grünkohl hinzugeben und zusehen, dass er ins Wasser gedrückt wird bzw. bedeckt ist
7. 30min Kochen lassen
8. klein gewürfelte Kartoffeln hinzu geben, Deckel wieder drauf!
9. 20min Kochen lassen
10. Mettenden einpieksen, hinzugeben und in "die Suppe" drücken, so dass sie von Flüssigkeit bedeckt sind
11. 15min Kochen lassen
12. Nacken und Mettenden aus dem DO nehmen
13. Nach Geschmack mit Schweineschmalz (ca. 75g), Salz, Pfeffer und Muskat (Vorsichtig) würzen
14. Alles ordentlich mit einem Kartoffelstampfer durchmatschen
15. Ein Metallsieb in den DO drücken und mit einer Metallkelle die im Sieb auftauchende überflüssige Flüssigkeit abschöpfen
16. Kurz alles köcheln lassen und ggf. noch mal nachwürzen bzw. Wasser abschöpfen
17. Kassler in scheiben schneiden und wieder dazu geben
18. Mettenden wieder dazu geben
19. Alles noch mal ca. 15min köcheln lassen
20. Fertig!


Foto 18.11.17, 12 19 10.jpg
Foto 18.11.17, 13 08 34.jpg
Foto 18.11.17, 13 10 06.jpg
Foto 18.11.17, 13 13 19.jpg
Foto 18.11.17, 13 15 24.jpg
Foto 18.11.17, 13 29 32.jpg
Foto 18.11.17, 13 46 00.jpg
Foto 18.11.17, 14 55 40.jpg
Foto 18.11.17, 15 19 41.jpg
Foto 18.11.17, 15 20 37.jpg
Foto 18.11.17, 15 24 41.jpg




Sehr puristisch, aber sehr genial! Ich Liebe diesen Grünkohl von meiner Oma!
 

Anhänge

  • Foto 18.11.17, 12 19 10.jpg
    Foto 18.11.17, 12 19 10.jpg
    209,7 KB · Aufrufe: 701
  • Foto 18.11.17, 13 08 34.jpg
    Foto 18.11.17, 13 08 34.jpg
    168,2 KB · Aufrufe: 668
  • Foto 18.11.17, 13 10 06.jpg
    Foto 18.11.17, 13 10 06.jpg
    180,4 KB · Aufrufe: 665
  • Foto 18.11.17, 13 13 19.jpg
    Foto 18.11.17, 13 13 19.jpg
    183,5 KB · Aufrufe: 680
  • Foto 18.11.17, 13 15 24.jpg
    Foto 18.11.17, 13 15 24.jpg
    184,3 KB · Aufrufe: 675
  • Foto 18.11.17, 13 29 32.jpg
    Foto 18.11.17, 13 29 32.jpg
    266,8 KB · Aufrufe: 666
  • Foto 18.11.17, 13 46 00.jpg
    Foto 18.11.17, 13 46 00.jpg
    244,2 KB · Aufrufe: 654
  • Foto 18.11.17, 14 55 40.jpg
    Foto 18.11.17, 14 55 40.jpg
    261,7 KB · Aufrufe: 674
  • Foto 18.11.17, 15 19 41.jpg
    Foto 18.11.17, 15 19 41.jpg
    205,8 KB · Aufrufe: 661
  • Foto 18.11.17, 15 20 37.jpg
    Foto 18.11.17, 15 20 37.jpg
    145,9 KB · Aufrufe: 689
  • Foto 18.11.17, 15 24 41.jpg
    Foto 18.11.17, 15 24 41.jpg
    241,7 KB · Aufrufe: 668

Bruco

Bauchveredler & Master of Maggisfaction
5+ Jahre im GSV
Supporter
Sehr schöner, ausführlicher Bericht :thumb2::thumb2:
Schaut auch sehr lecker aus :messer:
 

Schönwetter-Angler

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Sieht sehr schön aus :thumb2:
Ich bevorzuge allerdings die Variante, bei der die Salzkartoffeln separat gekocht werden.
Klasse Doku. :thumb2:
 
OP
OP
BlindChicken

BlindChicken

Vegetarier
Kleiner Nachtrag: Man kann ruhig etwas weniger Nacken/Mettenden nehmen. Wir hatten heute das "Problem" dass wir nach dem Grünkohl fischen mussten weil so viel Fleisch drumrum war :D
Hat mich persönlich aber nicht sooooo gestört ;)
 

Calenburger

Südtiroler Schlemmerexperte und OT-Tüftler
Glückwunsch! Ich habe vor einigen Minuten ebenfalls mein Grünkohl-event vom heutigen Abend hier vorgestellt. Wie bei Dir gelang es mir seit Jahren nicht, nur annähernd den Geschmack herzustellen, den meine Mutter in Perfektion zelebrieren könnte. Aber heute hat es Dank des do geklappt!

Dein Rezept weicht etwas von meinem ab. Ich habe ohne Schmalz gedopt, nur Salz und Pfeffer (also kein Muskat) und das Kassler nicht anebraten. Ich denke aber, dass gerade dieses die Feinheiten sind die den Grünkohl,hier im Norden dann doch so vielfältig machen.

Übrigens:
Eine Zimtstange im Kohl passt auch:-)
 
OP
OP
BlindChicken

BlindChicken

Vegetarier
Ja, habe deinen Bericht gelesen =)
2 komplett unterschiedliche Versionen!

Ich finde fast, dass ungewöhnlichste an Omas Rezept ist, dass gar keine Zwiebeln mit dabei sind.
Der besondere Geschmack kommt aber wirklich zum großen Teil von der "besonderen" Kartoffelsorte. Ich habe das selbe Rezept letztens schon mal mit anderen Kartoffeln gemacht und das Ergebnis war nicht wie gewünscht.

Ich bin jedenfalls mega Glücklich dass ich es endlich geschafft habe den Geschmack zu treffen den ich seit Jahren gesucht habe!
 

Lotharius

Grillkaiser
Hoffentlich bringt mir der Weihnachtsmann den gewünschten DO!!!
 
Oben Unten