• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Hackfleich wolfen?

Randy2

Militanter Veganer
Moin,

ich wollte mal vom Discounter-Hackfleich weg und frage euch mal.
Was sollte man an Fleisch nehmen um es zu wolfen (Hack). Ich weiß, man kann fast alles nehmen, dennoch sollte es preislich so bei ca. 5€/500gr. sein. Was eignet sich da am besten? Gerne auch gemischt....
VG
Andi
 

QBorg

Xenologophilist
10+ Jahre im GSV
Kommt drauf an, was du machen willst... manche Sachen bedingen etwas mehr Fettanteil, manche Sachen sind eher mager, dann werden auch manchmal Sachen vermischt... eine generelle Aussage kann da keiner treffen.

Informiere dich über Fleisch, Fleischstücke, Nutztiere... dann hast du zum einen einen Lerneffekt und weißt auch, was man alles machen kann.

Ich zB sammel auch mal gerne Abschnitte (Steak zuschneiden, Brisket zuschneiden, usw), schneid das schon wolfgerecht vor und das kommt dann bei Gelegenheit durch selbigen, um zB Patties für Burger zu basteln...
 
OP
OP
R

Randy2

Militanter Veganer
Moin,
danke für das Feedback. Generell dachte ich so an ein Fettgehalt zwischen 15-25%. Für Burgerpatties oder Hachfleichbolognese.
Ich habe mal in der Metro geguckt und würde da auf Anhieb erst einmal Roastbeef, Entecrote oder Falsches Filet nehmen. Vielleicht auch von der Färse. Denke da , dies ist schon mal hochwertiger als das Discount-Gehackte.
 

QBorg

Xenologophilist
10+ Jahre im GSV
Schau mal eher in Richtung Brust, Nacken... ist idR pro kg günstiger als die Steakzuschnitte.

Im Grunde ist Hackfleisch ja mehr oder weniger "Restverwertung"... was nicht anderweitig hübsch verkauft werden kann, kommt durch den Wolf... hierzulande auch lange Zeit so schöne Sachen wie zB Flank...
 
OP
OP
R

Randy2

Militanter Veganer
ok, super . Danke für den Tipp.
 

Schönwetter-Angler

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Ich habe mal in der Metro geguckt und würde da auf Anhieb erst einmal Roastbeef, Entecrote oder Falsches Filet nehmen.
Da hast Du ganz klar das Filet vergessen. ;)

Dem Wolf, so weit es ein guter ist, ist es egal, welches Teilstück Du da rein steckst. Ob das Sinn macht steht auf einem ganz anderen Blatt.
Klar klingt das immer toll, wenn jemand schreibt: "Burger von Edelstück XY". Ist meiner bescheidenen Meinung nach aber nur Wichtigtuerei. Dem Burger nämlich ist das auch egal, welches Teilstück darin ist; vorausgesetzt, man weiß, wie man die Teilstücke zuzuparieren hat.
Orientiere Dich bei Deiner Auswahl mal an Rinderbug, Schulter, Brust, oder an Nacken. Wenn man weiß, wie, ist auch die Querrippe ein tolles Stück.
Man kann es sich auch ganz einfach machen und nimmt gleich Verarbeitungsfleisch mit 20% Fettgehalt.

Beim Schwein nimmst entweder die klasische Mett-Schulter (Schulter ohne Schwarte, mit Deckelfett) oder einen gut durchwachsenen Nacken.
Hast Du nur Magerfleisch, dann nimmst 20% frischen Rückenspeck dazu.
 

Burggraf Bräu

Steaksommelier
5+ Jahre im GSV
Such dir nen Direktvermarkter und wolf die Fleischpakete die die verkaufen. Alles andere ist Augenwischerei. 15€ pro Kilo musst aber schon ausgeben. Die Teilstücke und die Metro die du genannt hast sind nur Augenwischerei
 

FranzKappa

Fleischtycoon
5+ Jahre im GSV
Für Burger nehme ich hochrippe vom Bio Laden, eventuell mit Rinderbrust gemischt.
 

emmeff

Dauer-Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Für Burger hole ich mir beim Schlachter, der noch selbst schlachtet:
50% Rindernacken,
30% Rinderbrust,
20% Rinderwade,
wolfe dann durch die 5mm-Scheibe.
Ist für uns eine tolle Mischung.
Garantiert gibt es in Hamburg oder im Umland auch Schlachter, die selbst regionale Tiere schlachten.


Gruß aus Ostfriesland

Martin
 
Oben Unten