• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Hallo Pfirsichbaumbesitzer!

Woidgriller

Mr. Zitat
Ich hätte eine Frage an alle erfahrenen Pfirsichbaumbesitzer.
Mein Pfirsichbaum trägt dieses Jahr das ist nicht normal(finde ich).
Habe mindestens schon 200-300 (kein Witz) entfernt und jetzt sieht der Baum immer noch so aus
20150608_155818.jpg
Meine Frage an alle:
Sind das immer noch zu viele?
Muß ich noch mehr entfernen?
Oder wirft der Baum selber noch welche ab?
Hatte die letzten 2 Jahre (hab ihn jetzt 5 Jahre)
nie so viel dran.
Danke im Voraus

76_1391685425.gif
 

Anhänge

Peperoni

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Also, ich würde, obwohl ich absolut rein gar keine Ahnung habe, einfach der Natur ihren Lauf lassen. Wenn so ein Baum gut gedeiht, wird es kein Fehler sein.
 

Frankenbu

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Meiner hängt tatsächlich noch voller, aber er wirft im moment einige Früchte ab. Mal schauen was bleibt.
 
OP
OP
Woidgriller

Woidgriller

Mr. Zitat
Dann werd ich der Natur mal ihren Lauf lassen.
Aber schon mal überlegen wie ich die Äste abstütze.Hatte in 3.Jahr so 50 Früchte,letztes Jahr nur so 25 (aber was für Riesenteile) und mußte da schon etwas stützen.

Danke schon mal.
 

Snoopy1969

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Nu macht ihr mich echt neidisch.
Unser jat die Kräuselkrankheit
Beim schnitt haben wir schwierigkeiten(geballte Ahnungslosigkeit) aber hunderte von Blüten.
Früchte fehlanzeige, er steht nu das 2.jahr
 
OP
OP
Woidgriller

Woidgriller

Mr. Zitat
@PuMod
Sowas werd ich mir dieses Jahr zusammenbasteln müssen.Die letzten 2 Jahre hab ich immer Seile vom Hauptstamm(-stämmchen) zu den Ästen gespannt.Hat geklappt,aber dieses Jahr wirds nicht reichen.
Bist ja nicht nur n'Grillexperte was?:thumb2:

@Snoopy1969
Hatte auch erst im 3.Jahr Früchte.
Hab gelesen:
Früchte entstehen an den 2-jährigen Trieben und nur an den 3fachen Knospen (so beschreib ichs mal) und nicht an den einzelnen.
Schneide eigentlich nur alles was nach innen wächst weg.
Ich hoff jetzt kommt kein shitstorm der Gartenexperten :pray:

Gruß

76_1391685425.gif
 

Anhänge

Snoopy1969

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Jep so hab wirs auch gelesen.
Hat jemand tipps und kniffe gegen dieses kräuseln der Blätter?
 
OP
OP
Woidgriller

Woidgriller

Mr. Zitat
Ich sag's ungern.
Bin nicht der fan davon,aber dagegen hilft nur ein Pilzmittel meiner Meinung nach.
:motz:
 

Maze

Baumeister
5+ Jahre im GSV
Genau so ist es Woidgriller, am besten ist eine Behandlung vor dem ersten Austrieb also schon im Dezember oder Januar falls dies die Witterung zulässt.
Kommt auch oft neben Pfirsichbäumen auch an Aprikosen und Nektarinen vor.
 
OP
OP
Woidgriller

Woidgriller

Mr. Zitat
Traurig aber wahr

Meine Mutter hatte nen Nektarinenbaum und wollte es natürlich bekämpfen.
3 Jahre lang.
Letztes Jahr half dann nur noch.........
die STIHL :oops:


76_1391685425.gif
 

Anhänge

Frankenbu

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Pilzmittel ist das einzige was hilft, vergess so sachen wie Kupferoxid zum sprühen was oft emfohlen wird. Ich hab ein Jahr mit nem Pilzmittelchen geprüht und dieses Jahr hatte er nicht den Ansatz von gekräuselten Blättern. Hab allerdings auch vier mal über das Jahr verteilt gesprüht und die früchte nicht gegessen (war eh kaum was dran letztes Jahr.

Wenn der Pfirsich blüht und keine Früchte hat dann fehlen bei euch die Hummeln, denn dieses Jahr hat unserer geblüht da waren noch keine Bienen unterwegs nur Hummeln.
 

baumpfleger

Fleischtycoon
5+ Jahre im GSV
Je nach Witterung putzt sich der Baum im Juni selbst aus, was zu viel ist. Nennt sich auch Juni- Fruchtfall. Da bei einem Apfelbaum 3% der Blüten zum Vollertrag ausreichen ist immer einiges an Überschuss dabei, aber die Natur reguliert sich da allein. Wenn ihr na klar lieber etwas größere Früchte als zig kleine haben möchtet, könnt ihr der Natur mithelfen und selbst einen Teil des Ertrags vorzeitig entfernen.
Die starken Ertragsschwankungen kommen durch die Alternanz- heisst, dass sichd er Baum nach einem starken Jahr erst wieder erholen und neue Kräfte sammeln muss und ein Jahr fast pausiert. Ist je nach Sorte mehr oder weniger stark ausgeprägt. DIe Apfelplantagen versuchen durch entsprechende Schnittmassnahmen aus dem Rhythmus heraus zu kommen, um in Ertragsschwachen Jahren bessere Preise erzielen zu können,...
Gegen Kräuselkrankheit hilft wirklich nur die Spritzung- dreimal um den Baum tanzen bei Vollmond ist nur gut für die Nachbarn :-)
Grüßle Klaus
 

hegy

Schlachthofbesitzer
5+ Jahre im GSV
Hallo,
habe einen Kakibaum ca. 4 Jahre alt der hängt voller Früchte ist aber in den Ästen relativ dünn.
Hat jemand erfahrung damit?
 

baumpfleger

Fleischtycoon
5+ Jahre im GSV
Der Kaki ist bei uns bisher nicht so verbreitet, da es in den meisten Regionen einfach zu kalt ist, dass die Früchte richtig ausreifen (zumindest bei uns hier im Gäu). Der Baum wirft jetzt dann normalerweise seinen "Überbestand" von alleine ab, bleibt es feuchter kann er na klar auch mehr versorgen und es bleiben viele Früchte hängen. Die Kaki/ Sharonfrucht wird ja recht groß und schwer, von dem her würde ich mich an so einem jungen Baum von fast allen Früchten trennen, damit der Baum zuerst ein tragfähiges Astwerk aufbauen kann. Obstbäume sollten nach Möglichkeit auch nicht gleich von anfang an tragen, damit die Äste verholzen und die Abgangswinkel der Äste erhalten bleiben...
Bilder wären na klar für eine Baumbezogene Aussage immer besser!
Grüßle Klaus
 

baumpfleger

Fleischtycoon
5+ Jahre im GSV
Stammverlängerung ist bereits nicht mehr erkennbar,sämtliche Seitenäste hängen bereits herunter-> hattest zu früh Fruchtbehang und jetzt dadurch das Problem, dass du keinen schönen Astbaubau mehr hast. Der niedrige Kronenansatz mit ca. 80cm spricht für die Spindel, was auch zu frühem Fruchtertrag führt, aber auch eine recht niedrige Lebenserwartung nach sich zieht (max 10- 15 Jahre). Ich würde dem Bäumchen auf alle Fälle einen stärkeren Pfahl geben und einen der Triebe als Gipfel weiter nach oben ziehen und auch anbinden- eine Stütze braucht dein Baum sein Leben lang! der steht nicht dauerhaft ohne Hilfe. zudem würde ich die Äste leicht auf nach oben gehende Triebe einkürzen und so einen teil der Früchte entnehmen um dem Baum auch die Last zu nehmen. Sieh zu, dass deine Seitenäste erst bisschen kräftiger werden, sonst bricht dein Baum frühzeitig zusammen...
Grüßle Klaus
 
Oben Unten