• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Hat schon jemand Eichenplanken benutzt?

Gruschi

Medizinmann
5+ Jahre im GSV
Hallo Leute

Ich hab nen großen Pack Eichenbrettchen bekommen.
Sie sind 300mm x 120mm x 24mm groß.
Somit auch gut für ne Kleinigkeit auf dem GA zwischendurch.
Ich hab nur die Befürchtung das es durch die Gerbsäure bitter werden kann.


Hat jemand damit schon Erfahrung gesammelt?

Gruß Jens :prost::prost:
 

M.B

Hotelgriller & Dutch-Oven-Cowboy
5+ Jahre im GSV
Getestet habe ich sie noch nicht.

Aber ich meine gelesen zu haben, dass Eiche beim Smoken einen
bitteren Geschmack hinterlassen soll. Von daher teile ich Deine
Befürchtungen.
 
OP
OP
Gruschi

Gruschi

Medizinmann
5+ Jahre im GSV
Danke Micha

Ich hoffe es findet sich jemand der es schon selbst getestet hat.;-)

:prost::prost:,gruß Jens
 

Schneckenhaus

Grillkönig
Wir haben schon mit Eichenholz gesmokt bei unseren Ribs. Die waren klasse! Man muss nur bei der Dosierung vorsichtig sein! Nicht zu viel!
 

jan19576

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Also, als Brennholz im Kamin, heißt es immer Eiche stinkt!
 

Albi

Fleischesser
5+ Jahre im GSV
Eiche und andere Holzsorten mit viel Gerbstoffen soll man gut abregnen lassen.

Probiere doch mal die Planke mehrmals in Wasser einzulegen und so auszuwaschen.
Du wirst sehen das Wasser verfärbt sich.

Aber ob´s dann schmeckt weiß ich auch nicht.
 

bbq4you

Whisky-Guru
10+ Jahre im GSV
... Hat jemand damit schon Erfahrung gesammelt?

Gruß Jens :prost::prost:

Ja und nur gute Erfahrungen.

Es ist ein seit Jahren festsitzendes Vorurteil, Aberglaube, Mythos, Legende
oder wie immer man das auch nennen will, dass man Eiche wegen der
enthaltenen Gerbsäure nicht für Grill und BBQ verwenden kann/soll.

Ich verwende seit Jahren Eiche, so wie erfolgreiche Pitmaster in den USA,
um einen kräftigen Geschmack ans Fleisch zu bekommen. Nicht umsonst
werden von führenden Herstellern Eichenchips/-chunks sowie Eichenpellets
angeboten. Übrigens auch die angebotenen Woodchips von Whiskyfässern
sind aus Eiche.

Ausprobieren und bitte berichten.


:bbq4you_drinks:


.
 

bbq4you

Whisky-Guru
10+ Jahre im GSV
Denke es geht nicht ums "Feuerholz" sondern um Planken
Siehe ersten Satz und ersten Absatz. Beide beziehen sich auf Planken.

Ansonsten gibt es wenig Unterschied zwischen anbrennendem Holz
und anbrennenden Planken auf dem Grill.


:bbq4you_drinks:


.
 

Serial Griller

Fauler Sack
10+ Jahre im GSV
Hat jemand damit schon Erfahrung gesammelt?
Leider nein! Bin mir aber sicher, dass es geht! Denn auch auf dem nordamerikanischen Kontinent, wo das Planken herkommt, liest man immer wieder:

Oak gives a heavier smoke flavour and is great for red meat and game; this is probably the best wood for the best steak. A fantastic wood for smoking too as it gives a lovely colour and a deep smoky flavour
 
OP
OP
Gruschi

Gruschi

Medizinmann
5+ Jahre im GSV
Hallo Leute

Vielen Dank für Eure Antworten!
Falls ich diese Woche dazu komme,werd ich versuchen meine Grills im Schnee zu finden
und auszubuddeln.
Dann wird auch getestet.


:prost::prost:,gruß Jens
 

KaRa

Fleischesser
5+ Jahre im GSV
Mannomann,

Amerikanische Roteiche und das, was immer wieder als Eiche angepriesen wird (Hickory) hat nicht viel mit unseren Eichenarten zu tun!
Andere sog. sekundäre Inhaltsstoffe, hier: vulgo für "Gerbstoffe" und Konz derselben lassen die einzelnen Arten nur schwerlich miteinander vergleichen.
An die Verfechter _unserer_ Eichenarten fürs Planken: feuchtet doch mal so ein tlle Eichenscheibchen an und legt es doch mal in die gute Stube. Euer Gesicht möchte ich sehen, wenn ihr nach für 1-2 Tagennach vermeintlicher Hundesch... sucht.

"Ich bin sicher dass es geht" - Sorry, hört auf so einen Blödsinn zu schreiben, anderen zu empfehlen und macht bitte erst einmal eigene Erfahrungen!

Ausserdem noch ein gut gemeinter Hinweis an alle Hartholzfans, sei es Buche, Eiche, Erle, Esche etc: deren (einatembaren) Stäube werden aus gutem Grund höchstoffiziell nach den (Technischen Regeln für Gefahrstoffe (TRGS) 905 bzw TRGS 906 als karzinogen der Kategorie 1 (=gesichertes Kanzerogenitätspotenzial) eingestuft und verursacht Tumoren der Atemwege, von Nase bis Bronchien.
Bei Arbeiten, die Säge- und Schleifstäube erzeugen, sollte die eigene Gesundheit Wert einem eine Partikelmaske (FFP2) sein...

rät der Biologe aus der Regulatorik
KaRa
 

Le Boudin

Fleischtycoon
5+ Jahre im GSV
Hab schon einige Planken auf dem Sportgerät gehabt, einige haben sich nicht so gut geeignet, andere schon.Keine Probleme bisher. Gesägt und geschliffen hab ich auch schon alle Holzarten - ohne Maske. Ich müßt ich schon tot sein - oder bin ich´s schon? Hab auch schon jede MENGE Formalindampf abbekommen, nie krank seit 30 Jahren-nich mal nen Schnupfen, bin ich etwa schon konserviert?:hmmmm:
@Gruschi - Hab heut meine Sportgeräte unter 60 cm Weißes ich weiß nich was ausgebuddelt:rotfll:
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten