• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Hilfe Smoker 3-2-1 Rippchen

Chris-84

Militanter Veganer
Hallo,
Da ich recht neu hier bin hoffe ich dennoch auf Schnelle und zielorientierte Hilfe :)

Ich habe von einem Bekannten einen smoker geschenkt bekommen- total verrostet und habe ihn komplett zerlegt und die Brennkammer neugebaut (nachgebaut).

einbrennen hat super geklappt wie im Netz und vom Bekannten angeleitet (3 Mal) absolut keine geschnaksrückstände oder ähnliches.

Da ich bisher nur ganz normal auf einem offenen Grill gegrillt habe und eher nach Auge kontrolliert als nach Temperatur, habe ich mich auch heute entsprechend vorbereitet:
2 verschiedene Rubs
Rsuchchips von weber
Holzkohle 10kg
Holzscheite
Temperaturfühler Kingston ausm Baumarkt mit Bluetooth und 2 Sonden

Mach diversen YouTube und Internet Rezepten hatte ich mich dann wie folgt festgelegt

110 Grad bei allen Durchgängen
3 Std. Smoken
2 Std. Einlegen in Folie
1 Std. Lackieren (nach 30 min. Ein zweites Mal)

Ich hatte beim einbrennen schon meine Schwierigkeiten die Temperatur mit den Holzscheiten zu halten - entweder zu warm oder wenn Feuer aus zu kalt oder zu wenig verbliebene Holzkohle von den Scheiten her - hatte diese auch gedrittelt noch Mals (waren vorher geviertelt gekauft.

habe mich also heute früh für Holzkohle entschieden, mit der bin ich niedriger gekommen auf die gewünschten 110 Grad.
Diese hatte ich aus einem Online Rezept von einem Grillsportler/ Influenzer.
Ebenso mein Temperaturgerät hatte eine Anzeige, welche den „smoker-Temperatur-Bereich“ zwischen 102 und 110 als Alarm definiert.

Also versuchte ich Immer zwischen 102 und 110 zu bleiben, was echt schwer war und daher habe ich recht wenig Holzkohle genutzt und meist oft nachgeschüttet.
Mein bekannter meinte (auch YouTube) dass Mann von Anfang an mit einem dicken Holzkohlebett starten sollten .. das war mir zu schwer um die 110 Grad zu halten.

Wir hatten das Fleisch (4 Steifen Rippchen von der Frischethele bei „wir lieben Lebensmittel“ - keine Kottletrippchen, sondern größer) mit de Rubs (2/2 - Magoc Dust und Smokey BBQ) über Nacht in Frischhaltefolie eingelegt.

BBQ sauce nach Rezept selbst gekocht.

Temperaturfühler wurde mittig zwischen den Rippchen platziert, leicht nach oben zeigend.
App auf dem Handy durchgehend kontrolliert. Ich war meist zwischen 102- 110, ab und zu bis 95 runter oder mal kurz bis 115 hoch

1. Gang wie gesagt mit oft nachlegen auf kleinen Kohlebett bei 102-110 grad
3,5

2. Gang oft nachgelegt mit kleinen Kohlebett bei 102-110 Grad
Auflaufform mit Gitter unten 0,5L Apfelsaft mit Alu glaube ich 5 Schichten umwickelt und gut angedrückt
2:15 Std.

als ich die Alufolie ganz Vorsicht öffnete, mit Handschuhen, vor der beschriebenen Angst im Internet dass heißer Dampf mich verbrühten konnte, kam nur so ein laues Lüftchen hoch und von den 0,5L schon noch alles drinnen zu sein

3. Gang mit dann größerem Kohlebett zum Schluss, da ich mutiger wurde und die Stunden zuvor gemerkt hatte dass ich mit der Klappe vom Brennraum spielen kann , indem ich sie aufmache oder Holzscheit in die Klappe stecke um die temp zu halten oder zu verringern.
Der Dritte Gang ging so ca. 1:15 Std

Das Fleisch hat sich null vom Knochen zurück gezogen oder der Knochen irgendwie mit Gewalt herausziehen lassen.
Optisch schon ein Genuss und auch der Magic Dust mit der BBW Sauce war echt super. Den Kindern und meiner Frau hat es geschmeckt... ich schwankte zwischen Himmel vom Geschmack und Hölle wegen der Enttäuschung das es nicht das war was ich mir nach 1 1/2 Wochen Arbeit erhofft hatte ...

Wo liegt der Fehler?
Temperaturniedrig
Kohlebett viel zu klein?
Zu viel Alufoie um die Auflaufform (Alu Ikea)
Hätten die Rippchen stehen müssen (hatte keinen Rippchenhalter bekommen)

ich bin wirklich ein wenig enttäuscht nach knapp 8 Stunden inkl. Vorbereitung und dem ganzen Aufwand mit Rostschleifen, Brennkammer Schweißen, Kohlerost schweißen, lackieren etc.

C27BE78C-CADC-4F21-BA9A-8AD84A4A5D24.jpeg


77E9316B-80F3-47A3-AD68-EC3B3609D8BD.jpeg


07D77C51-056B-4111-A5A4-B27057BEBFE3.jpeg


D03C6E60-B0F5-4A14-AE6C-7FA6CCD6487D.jpeg


CD850D6D-8755-47E3-BA51-D12C35050B27.jpeg


E41DCC04-C01A-4C9A-988D-470EAFEFEEC9.jpeg
 

Höpper

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Hallo - schon mal Alle Achtung für dein Engagement. die ribs schauen auch gut aus auf dem Bild.
Dass sie nicht so vom Knochen gefallen sind, lag meiner Meinung nach, an der zu geringen Temperatur in Phase 2 ( Dämpfhase) Hier brauchts schon eine höhere Temperatur, damit das richtig köchelt/dünstet in der Schale. So gut 140/ 150 Grad.
Das Problem mit dem Halten der Temperatur liegt halt auch am smoker. Ich vermute, dass es mehr ein Baumarktmodell mit relativ dünnen Material ist. Optimal sind ab 5 mm Wanddicke. Die ribs müssen auch nicht stehen.
Ausserdem erfordert es schon etwas Erfahrung wie das Gerät tickt. Welches Holz hast du benutzt. Immer etwas vorheizen auf dem smoker etc etc . Das gelingt fast keinem die erstem Male. Nur Mut, das kommt schon noch.

LG
Lorenz
 

wupp_grill

Grillkönig
110 Grad bei allen Durchgängen
3 Std. Smoken
2 Std. Einlegen in Folie
Du hast fast alles richtig gemacht... nur in der 2. Phase muss die Temp auf ca. 130°, da sonst in der Schale nix kocht ;-)

Den Rippchen ist es egal ob das mal 120° sind oder mal 90° im Durchschnitt solltest auf 110 - 120 kommen

Wenn du 130- 140 in der 2. Phase fährst, dann gehen die Rippchen auch FOB, ziehen sich vom Knochen zurück...

So wie es aussieht, hat dein Smoker auch nur max. 2-3mm Blech, die reagieren ganz schnell auf das Feuer...

werde etwas ruhiger, +- 10°-20° tut keinem Fleisch beim Smoken weh ;-)

munter weiter machen :thumb1: wird schon werden !!!

LG
Wupp
 

wupp_grill

Grillkönig

Tekker

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Wie dei Vorredner schon geschrieben haben: Temperatur in Phase 2 hoch.
ZUdem würde ich die Rauchchips weglassen und die Holzkohle und nur mit Holzscheiten Heizen. (Immer gut auf der SFB vorwärmen und die Klappe immer voll auf lassen (Nicht den Deckel). Dazu noch einen Behälter mit Wasser in die SFB stellen direkt am übergang zur Garkammer.
Du kannst ein bisschen Kohle verwenden für das "Grundglutbett", aber ansonsten würde ich nur Holz nehmen.
 

freemonter

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Vorab mal herzliche Gratulation zur erfolgreichen Restauration deines Sportgeräts. Schaut frech aus mit dem roten Handgriff und den roten Planken.... Und auch die Rips schauen lecker aus!

Ich finde das ein spannendes Thema, welches Chris-84 hier anspricht: Ich smoke schon einige Jahre und habe immer wieder Schwierigkeiten, die Temperatur zu halten. Meine Taktik um die Temperatur möglichst konstant zu halten ist, sehr sehr kleine Holzstücke machen. Die können kaum zu klein sein aber sehr rasch zu gross. Ideal ist, wenn ich die Stücke mit Daumen und Zeigefinger umfassen kann.... Dann lege ich alle 15Minuten nach. Die Holzstücke wärme ich auf der SFB vor. Aber auch so kann die Temperatur schon Mal auf 150° hochschnellen. Dann öffne ich auch schon mal den Deckel der Pit oder der SFB.

Noch zum Dämpfen: ich fülle die Flüssigkeit immer vorgekocht ein, damit von Beginn weg Dampf entsteht. Wenn Du die Flüssigkeit kalt einfüllst, benötigst du bei 120° Ofentemperatur vermutlich ca. eine Stunde, bis die Flüssigkeit auch schön dämpft.
 

hoscshi

Veganer
5+ Jahre im GSV
Ich habe ja auch schon paar mal Rippchen gemacht. U.A auch 140° in der Koncisschale....aber finde 6 Stunden 120° einzeln verpackt in Alufolie iwie doch besser^^.
Leider nur am Ende oft eine sauerrei..

PS: Wie bekommt ihr die "weichen" Rippchen ohne "Beschädigungen" raus (ist ja egal ob vom Rost der Koncis oder Alufolie). Mit einer Grillzange mache ich immer was kaputt....
 

Tekker

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
PS: Wie bekommt ihr die "weichen" Rippchen ohne "Beschädigungen" raus (ist ja egal ob vom Rost der Koncis oder Alufolie). Mit einer Grillzange mache ich immer was kaputt....
Ich nehme gerne 2 Grillzangen. Von jeder Seite eine, dann geht’s
 
Oben Unten