• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Hilfe...zu wenig Power

Discoverer81

Militanter Veganer
Hallo!

Zu gerne erfreue ich mich an den Geschichten, wenn der Wokbrenner klingt wie ein Heißluftballon beim befeuern.
Nur leider tut es meiner Power not!

Ich hatte mir vor zwei Jahren einen Wokbrenner (mind. 10,5 kw) aus China importieren lassen.
Hatte ihn erst mit 50 mbar Druckregeler laufen lassen, doch da ich nicht zufrieden war, habe ich mir nun einen regulierbaren Druckregler (50mbar bis 200mbar) zugelegt.
Doch die Entäuschung ist gross, ich kann keinen Unterschied (so sehr ich auch am Regker drehe) feststellen.

Was mache ich falsch?

Grüße und Dank

DSC04406.jpg
 

Anhänge

  • DSC04406.jpg
    DSC04406.jpg
    94,3 KB · Aufrufe: 1.118
OP
OP
D

Discoverer81

Militanter Veganer
Hallo!

Ok, aber ich sehe ja nichtmal den Unterschied, wenn ich bei dem regulierbaren Gerät, von Stufe 1 auf Stufe 11 gehe.
Entweder es gibt keinen Unterschied oder er ist zu gering.
 

sir footloose

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
dein Regler schafft nur 1,5 kg/h ........ dein Brenner braucht eben nicht nur mehr Druck sondern auch mehr Masse/ Menge;
nur weil der Druck höher ist kommt nicht mehr Energie raus;
LG
Chris
 

ernesto007

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
sehe ich wie Chris,
die Durchflussmenge ist zu gering, du brauchst wahrscheinlich einen dickeren Gas - Schlauch,
eventuell 3/8 zoll.
ernesto
 

Cookaneer

Hans Dampf in allen Gassen
5+ Jahre im GSV
ch hatte mir vor zwei Jahren einen Wokbrenner (mind. 10,5 kw) aus China importieren lassen.
Mach einmal ein Foto von dem Brenner und stelle es hier ein.
Ansonsten ist es Rätselraten, was an Tipps kommen soll.
Wenn der Brenner nur 10,5k#W Leistung hat, dann ist er auf Niedrigdruck ausgelegt.
Einfach auf Mitteldruck umrüsten ist nicht so einfach möglich.

Ok, aber ich sehe ja nichtmal den Unterschied, wenn ich bei dem regulierbaren Gerät, von Stufe 1 auf Stufe 11 gehe.
Entweder es gibt keinen Unterschied oder er ist zu gering.
Wenn die Zuluft nicht geregelt werden kann, dann verbrennt immer nur das Gas und man merkt keinen Unterschied außer im Verbrauch.
Außerdem kann vermehrt CO2 durch eine unsaubere Verbrennung entstehen.

dein Regler schafft nur 1,5 kg/h ........ dein Brenner braucht eben nicht nur mehr Druck sondern auch mehr Masse/ Menge;
nur weil der Druck höher ist kommt nicht mehr Energie raus;
Das musst Du einmal näher erklären.
Mit 1,5kg/h und mehr Gasdurchsatz kann man schon mehr Leistung erzielen.

die Durchflussmenge ist zu gering, du brauchst wahrscheinlich einen dickeren Gas - Schlauch,
eventuell 3/8 zoll.
Wie willst Du den Schlauch dann anbringen?
Die Anschlüsse passen dann nicht mehr und man muss mit Adaptern arbeiten, die den Querschnitt wieder verringern.
 

ernesto007

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Wie willst Du den Schlauch dann anbringen?
Die Anschlüsse passen dann nicht mehr und man muss mit Adaptern arbeiten, die den Querschnitt wieder verringern.[/QUOTE]

ich bin ja schon still, aber er sollte wirklich mal ein paar Bilder einstellen, dann man eventuell helfen.
bis dann
ernesto
 

Cookaneer

Hans Dampf in allen Gassen
5+ Jahre im GSV
@Cookaneer
1,5kg Gas bleiben 1,5 kg Gas, durch den höheren Druck ändert sich die Menge/Masse/ Energie nicht.
LG
Chris

Wenn man nur die reine Gasverbrennung heranzieht, dann stimmt der Satz.

Nur wird ja nicht alleine Gas verbrannt, sondern es wird ja ein Luft-/Gasgemisch erzeugt durch den Brenner.
Mit 1,5kg/h kann man fast 20kW Leistung erzeugen.
Dazu müssen aber die Düse und die Luftzufuhr passen.

Durch den höheren Druck erhöht sich die Strömungsgeschwindigkeit, die eine bessere Luftvermischung ermöglicht, somit wird die Leistungsdichte erhöht. Die Strömungsgeschwindigkeit sollte in etwa mit der Flammengeschwindigkeit übereinstimmen. Ist die Strömungsgeschwindigkeit zu hoch, heben die Flammen ab, erlöschen oder lassen sich gar nicht entzünden - ist sie zu klein, dann kommt es zu einem Flammenrückschlag innerhalb des Brenners.
Außerdem erhöht die bessere Luftbeimischung den Wärmekoeffizienten an den Topf oder Wok.

Voraussetzung ist aber eine regelbare Luftzufuhr am Brenner und die muss zum Druckminderer passen.

Aber eine 11kg-Flasche wird es wegen ihrer geringeren Entnahmeleistung nicht schaffen, 1,5kg/h dauerhaft zu liefern.
Der Aspekt ist aber bei einem Wok zu vernachlässigen, da nur stossweise gearbeitet wird.

Hier einmal ein Beispiel, wie mit einer anderen Düse und einem 50-200mBar-Druckminderer die Leistung gesteigert wurde:

Ich habe nur mit diesem Druckminderer bei meiner Konstruktion eine maximale Temperaturerhöhung meiner Griddle von knapp 300°C auf über 460°C geschafft.

Hier ein anderes Beispiel, wo mit einem Mitteldruckregler die Leistung erhöht wurde.
Man sieht sehr gut, dass die Luftbeimischung nicht ausreicht, damit der Brenner optimal läuft - daher nicht zu empfehlen!

Abschließend kann ich nur davor warnen, solche Modifikationen zu machen, wenn man nicht genau Bescheid weiß, was man damit bewerkstelligt!
 

sir footloose

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Für den KB 5 liegt die Herstellerangabe bei 25-35PSI (1,7 bis 2,4 bar)
LG
Chris
 
Oben Unten