• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Honzas kleiner Grillanzündertest

honza

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Beim gestrigen Besuch unserer örtlichen Norma Filiale, entdeckte ich in der Angebotskiste mit Grillartikeln diese Packung Grillanzünder aus gepressten Holzfasern. Das Besondere daran, der rote Kopf zum anreiben wie bei einem Streichholz. Preis mit 90 Cent geringfügig teurer, als die Normalen, die ich sonst beim Schlecker kaufe. Und dann sind sie noch aus Thüringen. Dem grünen Herzen Deutschlands. Also ab in den Einkaufswagen damit.

IMG_1371.jpg


IMG_1369.jpg


IMG_1373.jpg


Apropos grünes Herz und Thüringen. Da fällt mir doch was ein.

YouTube - Rainhald Grebe, Thüringen Lied


Die einzelnen Anzündwürfel müssen vom Block abgebrochen werden. Dabei muss man schon aufpassen, dass sie nicht auseinanderfallen. Der Geruch ist pures Holz.

IMG_1375.jpg


Hier das Test Setup. Ein Kast-AZK gefüllt mit Breckies von Feinkost-Albrecht Departement du Nord.

IMG_1377.jpg


Das Anzünden geht leicht. Der Würfel brennt etwa 4-5 Minuten. Kein schwarzer Qualm oder Gestank.

IMG_1378.jpg

IMG_1383.jpg

IMG_1387.jpg


Fazit: Normalerweise reicht ein Anzündwürfel um den AZK zu starten. Schneller und sicherer klappt es mit zweien. Ich kann diese Anzündwürfel nur empfehlen ob mit oder ohne Reibekopf. Sie sind billig, umweltfreundlich, sicher, stinken nicht und qualmen nicht. Einziger Haken ist das sie beim Abbrechen leicht auseinander fallen. :thumb1:
 
Oben Unten