• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Hühnchen in Balsamessig

Grillkugel

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Heute mal keine Bilder-Doku aus Faulheitsgründen, aber dafür ein absolut genial einfaches und trotzdem hervorragendes Rezept.

Es ist eine Abwandlung des Poulet au vinaigre vom Großmeister Paul Bocuse. Nur die nötigsten Zutaten, aber an Butter wird nicht gespart :) Statt Weißweinessig wie im Original habe ich einfach Aceto Balsamico genommen. Muss nicht der allerteuerste sein, aber möglichst auch nicht der allerbilligste.

balsamic_chicken.jpg

Zutaten (für 3 bis 4 Personen):

  • 1 ganzes Huhn, in 8 Stücke geteilt
  • 250 ml Balsamessig
  • 100 + 50 g kalte Butter
  • 100 g Schllotten, fein gehackt
  • Salz und Pfeffer
Zeitbedarf: 45 Minuten

Den Ofen auf 150 Grad vorheizen. Das Huhn mit Salz und Pfeffer würzen. In einer großen Pfanne 100 Gramm der Butter erhitzen und die Hühnerteile vorsichtig von beiden Seiten anbraten, bis sie eine schöne goldene Farbe angenommen haben. Die Butter sollte nicht braun werden. Die Pfanne abdecken und 20 bis 25 Minuten im Ofen garen. Wenn man keinen ofenfesten Deckel für die Pfanne hat, kann man das Huhn auch auf dem Herd kochen.

Den Ofen ausschalten, die Hühnerteile auf einen Teller legen und wieder in den Ofen stellen, so dass sie von der Restwärme warm gehalten werden. Butter und der ausgetretene Bratensaft bleiben in der Pfanne. Wenn man auf dem Herd gekocht hat, wird der Ofen nur auf 90 Grad vorgeheizt und natürlich nicht nach dem Kochen ausgemacht.

Die Pfanne auf dem Herd erhitzen, so dass der Bratensaft weitgehend verdampft. Die Schalotten andünsten, bis sie glasig sind, und dann den Essig angießen. Bei niedriger bis mittlerer Hitze auf die Hälfte reduzieren, dabei gelegentlich umrühren. Falls erforderlich, mit etwas Salz abschmecken. Den Herd ausmachen und abwarten, bis die Soße nicht mehr kocht. Dann die restliche Butter (direkt aus dem Kühlschrank) in kleinen Stücken mit dem Schneebesen einrühren, bis sie sich aufgelöst hat.

Mit Nudeln, Reis oder einfach nur Brot servieren: Getränkeempfehlung: Beaujolais.
 

Anhänge

  • balsamic_chicken.jpg
    balsamic_chicken.jpg
    224 KB · Aufrufe: 199

silex

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Hallo Grillkugel,

da hät ich gerne mal probiert.

Oder besser, hihi: mal probeaujolaist ;)
Gruß
Peter

PS:
Sollte im Threadtitel nicht besser "Balsamicoessig" stehen statt "Balsamessig"? ;)
 
Oben Unten