• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Import aus DK - Adapter oder Schlauch?

D.I.

Militanter Veganer
10+ Jahre im GSV
Hallo Telramund,

Ich habe es genauso gemacht wie tom66. Dieser Adapter ist wirklich gut und der Grill wird so genutzt, wofür er gebaut worden ist.

Gruß Daniel
 

Bin Am Grill

Militanter Veganer
Ich habe den Original-Gasschlauch meines BK vom Gasfachmann mit einem neuen Druckminderer versehen lassen. War zwar etwas teurer als ein Adapter, aber ich mag solche Reihenschaltungen nicht so gerne. Und ich war mir nicht sicher, ob ich dann noch die 11kg Flasche in den Unterschrank bekomme. Gerade der dänische Gasanschluss ist ja ein ordentlicher Brummer.
 
OP
OP
T

Telramund

Veganer
5+ Jahre im GSV
Ich hole das Thema jetzt nochmal hoch, weil ich jetzt doch noch eine Unklarheit habe: Also der dänische Grill wird mit eine dänischen Schlauch und einen dänischen Druckminderer ausgeliefert. Aber der passt nicht auf Gewinde der deutschen Flasche. Ist das so richtig? Daher schließe ich entweder hinter den dänischen Druckminderer einen Adapter oder ich kaufe mir separat einen Schlauch und einen 30mbar Druckminderer, der auf die deutsche Flasche passt. Den dänischen Schlauch kann ich hingegen nicht weiter verwenden, da der mit dem dänischen Druckminderer verpresst und nicht geschraubt ist, richtig.....?????:cop:
 

SvenR

Metzgermeister
10+ Jahre im GSV
Ja ist so richtig, ich habe mir letztes Jahr den q1200 in Dänemark gekauft und in Deutschland nur einen Schlauch mit 30 mbar und der läuft.
 

Bin Am Grill

Militanter Veganer
Den dänischen Schlauch kann ich hingegen nicht weiter verwenden, da der mit dem dänischen Druckminderer verpresst und nicht geschraubt ist, richtig.....?????:cop:

Bei mir ging das. Der dänische Druckminderer wurde vom Schlauch entfernt und ein 30mBar Druckminderer für deutsche Flaschen verprasst. Das würde vom Fachbetrieb gemacht, erschien mir alles seriös und legal
 

paule70

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Hallo,

ich bin seit einiger Zeit stiller Mitleser und habe sehr viel gelesen und gelernt. Ich war auf der Suche nach einem Gasgrill und habe nun am Samstag in Dänemark bei Davidsen ein Weber Genesis E 330 gekauft, preislich lohnt sich das, da ich nur ca. 80 km von der Grenze entfernt wohne. Natürlich hat sich mir auch die Frage gestellt wie ich meine deutsche Flasche anschließe, dazu kann man ja hier ausreichend lesen.
Ich bin dann auf dem Rückweg von Dänemark in Flensburg in diversen Baumärkten und Campingausrüstern gewesen um entweder einen 30 mbar Druckminderer mit Schlauch oder einen Adapter zu besorgen. Adapter gab es leider nicht, muß ich also bestellen, ich habe dank dieses Forums auch schon eine Quelle gefunden.
Dabei habe ich in allen Geschäften übereinstimmend erfahren, dass es technisch nicht in "Ordnung" ist den original Druckminderer mit Schlauch abzuschrauben und einen "deutschen" Schlauch mit "deutschem" 30 mbar Druckminderer anzuschließen, die Gewinde für den Anschluß Schlauch an Grill sind unterschiedlich, gleicher Gewindedurchmesser aber andere Gewindesteigung.
Ich habe argumentiert, dass es dazu Erfahrungsberichte (nämlich hier) gibt, wo das aber praktiziert wurde. Die Aussage eines Händlers war, dass er schon SEHR oft Kunden mit einem dänischen Grill im Laden hatte und in der Vergangenheit auch SEHR oft auf expliziten Kundenwusch einen deutschen Schlauch probiert habe auf das dänische Gewinde zu drehen, es geht, aber oft sei es nicht dicht und natürlich zerstöre man damit die Gewinde, da die Steigungen nicht passen.
Ich werde nun auf den Adapter warten, damit ich den Grill im Originalzustand erhalte (Garantie etc.).
Ich dachte mir nur, dass ich euch an dieser Erfahrung teilhaben lasse und höre natürlich auch gerne eure Meinung dazu.
 

Dennis.H

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Hallo

also das die Gewinde nicht gleich sein sollen kann ich mir nicht vorstellen die werden mit Sicherheit Genormt sein,Weber wird sicher nicht für jedes Land in dem sie die Grills verkaufen andere Gewinde für die Anschlüsse schneiden...den Dänischen schlauch habe ich einfach gegen den Deutschen mit 30mbar druckminderer getauscht..ging alles ohne Probleme runter und rauf per hand angezogen und mit nem Maulschlüssel fest angezogen und mit Gaslecksuchspray abgesprüht alles dicht!!!!
 

paule70

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Naja, Weber muss die Gewinde verbauen, die im jeweiligen Land Standard sind. Das kann schon unterschiedlich sein. Für mich sieht es bei meinem Grill auch so aus, dass Weber auf den weberseitigen Anschluss (also das Gewinde unter der Schlauchhalterung) noch ein Adapterstück geschraubt hat um z.B. für den dänischen Markt vom "Weberstandardgewinde" (USA?) eben auf das jeweilige Land zu adaptieren. Mich hat auch nur stutzig gemacht, dass hier alle schreiben, dass man problemlos ein deutschen Schlauch aufschrauben kann und die Gas-Händler unabhängig voneinander von unterschiedlichen Gewindesteigungen sprechen und davon, das man das schon aufgeschraubt bekommt, aber sozusagen nicht zerstörungsfrei.
Du schreibst, dass du den dänischen Schlauch am Grill abgeschraubt hast und den deutschen drauf. Bei meinem Genesis war der Schlauch mit Druckminderer gar nicht angeschraubt und lag lose mit einer Anleitung, wie er zu anzuschrauben ist, in einer Papiertüte im Karton.
 

Dennis.H

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
hab vergessen zu erwähnen das ich auch nur den Q 3200 habe...bei dem grill ist ein ganz normalen 1/4 zoll linksgewinde vorhanden....die überwurfmutter beim dänischen und beim deutschen schlauch waren 100% gleich!
 

Warsnurff

Veganer
10+ Jahre im GSV
Mal eine ganz dumme Frage.
Ich wohne an der Grenze zu NL. Und kaufe auch dort mein Gas.
In NL haben alle Gerät 30mBar.
Mein Momentaner Grill und die Minderer haben auch 30mBar.
Wenn ich mir nun einen Grill in DK kaufe muss ich dann noch zusätzlich was kaufen bzw. beachten?
 
OP
OP
T

Telramund

Veganer
5+ Jahre im GSV
Ich kann mir das mit dem unterschiedlichen Gewinde nicht vorstellen. Die sind doch genormt oder nicht? Ich glaube eher, dies ist eine Story, die von den Händlern erzählt werden, um abzuschrecken.
 

paule70

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Warum sollte ein deutscher Campingartikelverkäufer abschrecken wollen, wenn man bereit ist ihm für einen 30 mbar Druckminderer und einen deutschen Schlauch mit entsprechendem Gewinde Geld zu bezahlen. Der hat doch gar keinen Berührungspunkt mit den deutschen bzw. dänischen Grillverkäufern.
 
OP
OP
T

Telramund

Veganer
5+ Jahre im GSV
Warum sollte ein deutscher Campingartikelverkäufer abschrecken wollen, wenn man bereit ist ihm für einen 30 mbar Druckminderer und einen deutschen Schlauch mit entsprechendem Gewinde Geld zu bezahlen. Der hat doch gar keinen Berührungspunkt mit den deutschen bzw. dänischen Grillverkäufern.
Ja ok, das hatte ich etwas anders verstanden
 

bbq4you

…..
15+ Jahre im GSV
Ein Blick in die Montageanleitungen und Ersatzteillisten des Herstellers bringt Aufklärung.
Jeder Fachhändler für Camping/Caravan/Gas mit Werkstatt kann den passenden Schlauch
liefern oder konfektionieren. Ebenso kann jeder Grillhersteller denn passenden Schlauch
liefern, der ihn in seinen Ersatzteillisten hat.

Den Schlauch mit und ohne Druckregler zu tauschen führt weder zu einem Gewährleistunges-
noch zu einem Garantieverlust. Die Hersteller und Importeure selbst raten zu einem regelmäßigen
Austausch beider Teile wegen Alterung.

Da kein Käufer jemals den originalen Druckregler und Schlauch je wieder braucht, ist die einfachste
Methode den Druckregler abzuschneiden und sich einen neuen zum Aufstecken des Schlauches zu
beschaffen. Schlauchschelle für 50 Cent drüber und schon funktioniert alles.

.
 

paule70

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Ich habe gestern meine deutsche Flasche mit dem Clip-On Adapter (von gasfachfrau.de) an den von Weber in Dänemark ausgelieferten Druckminderer angeschlossen. Passt problemlos und ich verwende den Grill im original Weber Auslieferungszustand (ob und was auch immer das bedeutet bzw. Vorteile hat). Ein Nachteil tritt aber auf! Wenn der Adapter so an die Flasche montiert wird, dass der Anschluss für den dänischen Druckminderer senkrecht nach oben steht und man dann den Druckminderer anschliesst, dann passt die Flasche nicht mehr unter die Fettwanne :-( . Sie passt aber noch in den Schrank, man kann sie halt nur nicht nach hinten unter die Fettwanne schieben, eher ein Luxusproblem, aber wenn die Flasche nun im Schrank steht, dann kann man auf der Seite nichts mehr zusätzlich stauen.
Wenn der Adapter so an die Flasche montiert wird, dass der Anschluss für den dänischen Druckminderer waagerecht steht um Höhe zu sparen, dann ist die Gasmenge sehr deutlich reduziert (warum auch immer?).
Habt ihr diese Erfahrung mit dem Adapter auch gemacht?
 

schulle1311

Militanter Veganer
Ich habe gestern meine deutsche Flasche mit dem Clip-On Adapter (von gasfachfrau.de) an den von Weber in Dänemark ausgelieferten Druckminderer angeschlossen.

Ich habe eine Frage an Dich: Mindert der Adapter den Druck aus der deutschen Flasche von 50mbar auf 30mbar? Oder verbindet der lediglich die deutsche Flasche mit dem dänischen Adapter? Hat der Adapter Einfluss auf den Durchfluss (kg/h)?

Vielen Dank!
 
Oben Unten