• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Indirekte Hühnerbrust

Rainbowm

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
Hallo, ich will Spieße aus Hähnchenbrust machen allerdings krieg ich Gäste die kein Schwein essen. So fällt das typische in Bacon wickeln weg. Wird das trotzdem was? Ich wollt den Grill so auf 150 grad einregeln und das Fleisch ruben und moppen
 

KBK

Fleischmogul
Hi ich weiß nicht genau was du für ein Sportgerät hast aber wie wäre es wenn du ein Beer But Chicken machst!?
 

M.A.D

Bundesgrillminister
10+ Jahre im GSV
Hallo, ich will Spieße aus Hähnchenbrust machen allerdings krieg ich Gäste die kein Schwein essen. So fällt das typische in Bacon wickeln weg. Wird das trotzdem was? Ich wollt den Grill so auf 150 grad einregeln und das Fleisch ruben und moppen

ich grille Hänchenbruststücke kurz direkt an und ziehe sie dann indirekt gar ... immer ohne Speck oder so - wird nur trocken, wenn du sie zulange drauf lässt

alternativ kaufst du Hähnchenbrüste im Ganzen (anstelle der fertigen Filets), filetierst die selber und schneidest die Haut in Streifen, die du dann um die Stückchen wickeln kannst - ggf noch ein paar Wings mitnehmen und häuten, damit mehr Material zum Wickeln vorhanden ist

gutes Gelingen und :flash: nicht vergessen
 

Bochrazz

Metzgermeister
5+ Jahre im GSV
Oder die gefüllte Brust in etwa nach Raichlen: Taschen in die Brüste schneiden, paar Blätter Basilikum rein, eine aufgeweichte, getrocknete Tomate und eine Scheibe Mozarella. Brüste mit Zahnstochern wieder verschließen und mit etwas Knofi, Olivenöl, Zitronensaft, Salz und Pfeffer marinieren. Ich kann mir hier etwas Thymian und/oder Rosmarin dazu auch ganz gut vorstellen.
Das dann direkt kurz anbraten und garziehen, wird durch die Füllung sehr saftig und kam bis jetzt immer recht gut an!
 

neanderix

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Oder alternativ:

Hähnchenbrustfilets gut rubben (M nach Meathead eignet sich gut - aber bitte als Feuchtrub verwenden). Zwei Stunden im Kühlschrank marinieren
Eine Holzplanke, etwa Red Cedar oder Apfelholz, über nacht wässern.

Eine Stunde vor dem Grillen: die filets aus dem Kühler nehmen und Zimmertemperatur ziehen lassen; die planken aus dem Wasser nehmen.

Den Grill auf mittlere Hitze (ca. 175 - 180°C am Deckelthermo) vorheizen, die Planke auf direkte Hitze legen. Sobald sie raucht umdrehen, die filets drauf legen und 8 - 10 minuten auf direkter hitze grillen, dann weitere 15 Minuten auf indirekte hitze; KT sollte etwa 70°C haben.

Dann Planke vom, Grill und genießen ....

Volker
 
Oben Unten