• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Jeder fängt mal an....Simples Schweinehalssteak?

frankreed

Militanter Veganer
Bin stolz wie Bolle auf meinen neuen Gasgrill (Broil King Monarch 390) . Am Wochenende soll er vorbereitet werden (Aufbauen, Einbrennen etc.) und dann soll es losgehen.
Habe zwar keinen Plan aber Ich fang' mal mit Schweinehals-Steaks, einem Klassiker, an.
Habe zwar noch keine Ahnung wie aber das wird schon:
Grill vorheizen mit allen 3 Brennern auf ????? Grad, mittlerer Brenner aus, Fleisch direkt auf den äußeren Brennern "angrillen" für xxx Minuten (Sekunden), einmal wenden, wieder warten und dann in der Mitte (innerer Brenner aus) indirekt fertig machen.
Bitte nicht steinigen, falls diese Vorgehensweise die ultimativ falsche ist.....
 

jop68

Subversives Element
5+ Jahre im GSV
Das wird schon. Du kannst das Fleisch nach dem scharfen Angrillen natürlich auch einfach auf den Ablagerost legen und auf die richtige Kerntemperatur warten.
Beim Vorheizen (Ich nehme an, das Einbrennen ist dann bereits erledigt) brauchst du auch keine halbe Stunde.
 

Odenwälder Wintergrillerin

Aal-Expertin
10+ Jahre im GSV
Es gibt eigentlich keine falsche Vorgehensweise.
Ich würde bei mittlerer Hitze angrillen und dann indirekt ziehen lassen. Je nachdem wie Du würzt hast Du bei zu hoher Hitze sofort schwarze Streifen durch einen zu heißen Grillrost plus Zucker in der Marinade.
Viel Spaß bei der Erstvergrillung.
 

BBQfertig

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Gerne helfen wir und es gibt keine Frage, für die Du dich „ducken“ musst.

Steaks vom Schwein sind ein guter Anfang:

Entweder wie ein Steak:
Vorheizen (hauptsächlich den Rost) fürs Branding , ca. GT220 für 5..10 min
Deckel auf und dann 4x45sec:
1. rasch Fleisch auf den heissen Grill auflegen, Deckel zu
2. Nach 45sec das Fleisch um 60Grad drehen (nicht wenden)
3. Nach 45sec wenden
4. nach 45sec nochmal drehen
5. nach 45sec in die indirekte Zone bis zur gewünschte Gartemperatur
dazwischen Deckel zu.

oder einfach Flachgrillen: Deckel offen, Steaks auflegen und gelegentlich wenden.

Achtung: Schwein wird schnell trocken...
 

Helge470

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Man kann alle Steaks vorwärts oder rückwärts grillen.
Vorwärts: wie oben beschrieben, erst direkt und heiss Kruste (vorsichtig, Schwein kann schnell schwarz werden, vor allem mariniert), dann indirekt bis innen durch (Kerntemperatur messen oder Erfahrung).
Rückwärts: erst indirekt bis fast (!) durch, dann die Kruste direkt und gleichzeitig fertig durchbraten
Ruhig mal beides ausprobieren und über ein Grillthermometer nachdenken 😃
 
OP
OP
F

frankreed

Militanter Veganer
Hui Ihr seid wirklich sehr lieb und hilfsbereit und nehmt einem die Anfangsscheu. DANKE!

Über ein Grillthermometer habe ich auch schon nachgedacht aber ich wollte nicht gleich mit allen Fragen anfangen :-)
Aber wenn wir schon dabei sind: Ich würde mit dem Inkbird Bluetooth 4.0 Grill IBT-2X liebäugeln, da sind zwei Sonden dabei und genügend Spielpotential für die Erweiterung auf WLAN via einem ESP32 (Spieltrieb für dfie Wintermonate).
 

Helge470

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Wenn Du im Winter Zeit dafür hast, neben dem Wintergrillen 😉
 

flo222

Fleischesser
Mein erstes Grillen mit dem Broil King Baron ist noch nicht lange her. Ich wäre vorsichtig mit vollem Schub, ich hatte gleich mal schön trockenes Fleisch und kam gehörig ins Rudern, weil das Teil soviel Hitze hatte, dass ich gar nicht mehr wusste, wohin mit all den Sachen bevor sie verbrennen. Ich hatte Hähnchen drauf, und bis das letzte Teil drauf lag, war das erste schon trocken (waren kleine Hähnchenfilets), die gingen ratzfatz. Aber einfach probieren und locker an das erste Grillen rangehen. Ich bin jetzt seit zwei Monaten damit unterwegs, und jedes Grillen wird besser als das vorherige, dauert einfach ein wenig. Letztes Wochenende gab es das erste Pulled Pork, und war sehr lecker, auch wenn ich da auch erstmal wieder Bammel davor hatte.
 
Das wird schon gut gehen! ;)

Genau so wichtig wie das "WIE" ist meiner Meinung nach das "WAS"!
Nacken Steaks z.B. sollten imho mindestens so dick geschnitten sein, dass sie ohne Unterstützung auf der Schmalseite stehen bleiben! :thumb2:

IMG_20201128_123957 (2).jpg


Wenn sie dann noch gut durchwachsen sind, kannste auch kurzzeitig mal ein bisschen mehr Gas geben, ohne dass es gleich Schuhsohle wird. :grin:
 

Fleischwölfchen

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Glückwünsch zum Grill!
Aber ob der wirklich das richtige für Nackensteaks ist....ich würde dringend davon abraten!!!

*scherz*
Grillen ist keine Raketenwissenschaft. Du kriegst sehr schnell ein Gefühl, wie du was am liebsten machst.
Ich gehe bei kurzgegrilltem Schweinefleisch so an die Sache.
Fleisch rubben, oder marinieren nach belieben.
Den Grill ein paar Minuten vorheizen, überschüssige Marinade vom Fleisch abtupfen und ab auf den Grill.
Du kannst das Fleisch immer wieder etwas drehen, damit es gleichmässiger braun wird, oder liegen lassen, damit du schöne Streifen hast, oder nach 2 min. um 90 Grad weiterdrehen für ein schönes Karomuster - ist egal.
Wenn sich an der Oberseite langsam Flüssigkeit bildet (Fleischsaft) ist es Zeit zum Wenden.
Mit der anderen Seite verfährst du genau gleich. Kommt wieder Fleischsaft oben raus, ist es auch schon fertig.

Eigentlich ziemlich viel Text, aber es ist ganz easy!

Viel Spaß beim Grillen und vergiss nicht, wir sind Foto-Fetischisten!!!
:bilder:
 

Birndi

Grillkaiser
Hui Ihr seid wirklich sehr lieb und hilfsbereit und nehmt einem die Anfangsscheu. DANKE!

Über ein Grillthermometer habe ich auch schon nachgedacht aber ich wollte nicht gleich mit allen Fragen anfangen :-)
Aber wenn wir schon dabei sind: Ich würde mit dem Inkbird Bluetooth 4.0 Grill IBT-2X liebäugeln, da sind zwei Sonden dabei und genügend Spielpotential für die Erweiterung auf WLAN via einem ESP32 (Spieltrieb für dfie Wintermonate).
Die Anfangscheu ist unbegündet.
Einfach ausprobieren, das wird schon was:-)
Den Grill vorheizen, rauf mit den Steaks und den Grill nicht verlassen - Broil King ist ja für ordentliche Hitze bekannt.;)
Bin selber schon gespannt wie es mir mit dem neuen Baron ergeht wenn er kommt.
 

96griller

Grillkaiser
Gutes gelingen!

Das wichtigste: wir wollen Fotos! 😊
 
Oben Unten